Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe Juli 2015

Hochwarmfeste Legierungen besser zerspanen

Trümpfe von Sandvik Coromant

Sandvik Coromant hat für die Dreh-, Fräs- und Bohrbearbeitung von hochwarmfesten Superlegierungen hocheffiziente Werkzeuglösungen entwickelt. Diese ermöglichen es Herstellern aus der Luft- und Raumfahrtindustrie, die oft kritischen Zerspanungsprozesse nachhaltig zu optimieren.


In der Luftfahrtindustrie kommen hochwarmfeste Superlegierungen (Heat Resistant Super Alloys - HRSA) vor allem im Triebwerksbau zum Einsatz – unter anderem bei komplexen, dünnwändigen Komponenten wie Verdichter- und Turbinenschaufeln sowie bei Brennkammern. Bei diesen besonderen Werkstoffen, beispielsweise Inconel oder Waspaloy, handelt es sich um Legierungen, die einen hohen Anteil an Nickel, Kobalt oder Chrom aufweisen. Um die enorm hitze- und korrosionsbeständig, aber auch schwer zerspanbaren Materialien sicher zu bearbeiten, hat Sandvik Coromant verschiedene Werkzeuginnovationen entwickelt.

Die Hartmetallschneidstoffe S05F, GC1105, GC1115, GC1125 sind besonders scharf und punkten mit spezifischen Dreh-Geometrien: -SMR für Schruppbearbeitungen mit hohen Vorschüben, -SM für Vorschlichtprozesse, -SGF fürs hochpräzise Schlichten mit minimalem Schnittdruck und die -SF Geometrie für Schlichtprozesse, bei denen kurze Späne erforderlich sind.

Die Keramik-Sorte CC6060 kombiniert die Festigkeit einer selbstverstärkten Siliziumnitridstruktur mit einer sehr hohen chemischen Stabilität. CC6060 eignet sich ideal für die wirtschaftliche Vordrehbearbeitung, wird aber auch verstärkt für Fräs- und Drehfräsoperationen eingesetzt.

Aufgrund der hohen Verschleißfestigkeit für lange Drehwege und enge Toleranzen eignen sich CBN-Wendeschneidplatten ideal zum Hartdrehen und speziell für hohe Leistungen beim Schlichtdrehen. CB7015, das aus 50 Prozent kubischem Bornitrid besteht, eignet sich für die Bearbeitung ohne und mit leichten, gefasten Schnittunterbrechungen. CB7025 für die Bearbeitungen mit leichten bis mittleren Schnittunterbrechungen ist ein patentierter Werkstoff (US 7670 980 B2) mit 60 Prozent CBN-Gehalt.

Aufgrund der besonders hohen Anforderungen hinsichtlich Zerspanbarkeit, Toleranz und Oberflächengüte haben sich in der Luftfahrtindustrie Drehwerkzeuge mit Hochdruckkühlung etabliert. Sandvik Coromant bietet umfangreiche High-Pressure-Coolant-Lösungen mit fest angeordneten Düsen, welche die Kühlschmierstoffstrahlen präzise zwischen Span und Werkzeug richten – für maximale Leistungsfähigkeit und Prozesssicherheit.

 

Mehr Informationen zu Sandvik Tooling Deutschland:

Kontakt  Herstellerinfo 
Sandvik Tooling Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Coromant
Heerdter Landstraße 243
40549 Düsseldorf
Tel. +49 211 5027-0
Fax +49 211 5027-500
E-Mail: de.coromant@sandvik.com
www.sandvik.coromant.com/de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1368.