Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe November 2015

Kräftige Winkelschleifer-Generation von Metabo

Bis zu 1.700 Watt in der Kompaktklasse

Bis zu 50 Prozent mehr Drehmoment, eine um bis zu 20 Prozent höhere maximale Abgabeleistung und ein deutlich geringerer Griffumfang als vergleichbare Wettbewerbsmodelle: Der 1.700-Watt-Kompakt-Winkelschleifer von Metabo setzt mit maximaler Leistung bei kleinster Baugröße Maßstäbe in Sachen Produktivität und Ergonomie.


Anwender kennen das Problem: Bei intensiven Trenn- und Schleifarbeiten mit Winkelschleifern müssen sie ihre Arbeit immer wieder unterbrechen, weil die Maschinen wegen Überhitzung abschalten oder im schlimmsten Fall sogar durchbrennen. Metabo setzt dem ein Ende und mit der neuen Winkelschleifer-Kompaktklasse neue Maßstäbe bei der dauerhaften Überlastfähigkeit. Mit dem Metabo Marathon-Motor und einem völlig neuartigen Belüftungskonzept kann der Anwender jetzt in nahezu allen Situationen unterbrechungsfrei arbeiten.

Der Nürtinger Elektrowerkzeug-Hersteller hat nicht nur Produktivität, Lebensdauer bei Extremanwendungen und Robustheit auf ein neues Level gehoben, sondern seine Winkelschleifer gleichzeitig kompakter, ergonomischer und noch sicherer gemacht. Weltweit einzigartig sind die Kompakt-Modelle mit 1.700 Watt: Klein und handlich wie eine 1.200-Watt-Maschine, bieten die 1.700-Watt-Winkelschleifer mit einem durchzugsstarken Drehmoment von bis zu fünf Newtonmetern eine hohe Leistungsdichte.

Anwender trennen und schleifen damit viel effizienter und schneller, weil diese Winkelschleifer selbst bei harten Anwendungen so gut wie keine Abkühlpause brauchen. Bei jeder Produktentwicklung gehen die Metabo-Entwickler raus auf Baustellen und in Betriebe und sprechen sehr intensiv mit Anwendern. Dabei wurde unter anderem erkannt, dass die Winkelschleifer häufig deshalb zu heiß werden, weil der Anwender beim Arbeiten die üblicherweise seitlich angeordneten Lüftungsschlitze zuhält. Deshalb haben neue Winkelschleifer von Metabo nun hinten Lüftungsschlitze, die man beim Arbeiten praktisch nicht zuhalten kann.

Möglich wurde das durch ein völlig neuartiges Belüftungskonzept, das die Luft zur Kühlung des Motors mit 400 km/h umlenkungsfrei durch das Gehäuse saugt. Außerdem hat der Hersteller ein komplett neues Motorenkonzept entwickelt und den zum Patent angemeldeten neuen Metabo Marathon-Motor extrem leistungsstark und überlastfähig gemacht. Dank der neuartigen, patentierten Feld-Wickel-Technologie ist der Marathon-Motor sogar noch schlanker geworden. Davon profitiert die Handlichkeit der Maschinen, denn der Griffumfang der Winkelschleifer ist auf ein Minimum reduziert. Zudem sind die Motoren dank neu konzipiertem Lüftungskonzept, optimierter Geometrie und neuem Staubschutz-System extrem überlastfähig und robust.

Die Lebensdauer der Winkelschleifer-Kompaktklasse ist damit selbst bei härtesten Anwendungen in staubiger Umgebung einzigartig am Markt. In Kombination mit den neuen keramischen Trenn- und Schruppscheiben der Serie M-Calibur ist die Performance nochmals deutlich höher als mit allen anderen derzeit am Markt verfügbaren Schleifscheiben.

Für jede Anwendung das richtige System

Mit 22 Kompakt-Modellen von 900 bis 1.700 Watt mit unterschiedlicher Ausstattung und für Scheibendurchmesser von 100 bis 150 Millimetern sowie passendem Zubehör bietet Metabo in der Kompaktklasse für jeden Anspruch und jede Anwendung die richtige Systemlösung. Bei den robusten, durchzugsstarken Winkelschleifern mit 1.250, 1.550 und 1.700 Watt haben die Nürtinger die maximale Abgabeleistung für intensive Trenn- und Schrupparbeiten im Dauereinsatz im Vergleich zu den Vorgängermodellen um bis zu 30 Prozent gesteigert.

Für die professionelle Bearbeitung von Edelstahl und Stein sowie für intensive Reinigungs- und leichte Polierarbeiten bietet der Nürtinger Hersteller vier drehmomentstarke 1.550-Watt-Modelle mit verstellbarer Drehzahl, zwei davon mit unterschiedlich hoher Getriebeuntersetzung. Die besonders kompakten, ergonomisch geformten 900- und 1.000-Watt-Winkelschleifer haben in ihrer Watt-Klasse den geringsten Griffumfang am Markt und eignen sich für leichte bis mittlere Trenn- und Schleifarbeiten. Ideal zum Reinigen oder Entgraten ist das 1.000-Watt-Modell – in dieser Leistungsklasse der handlichste Winkelschleifer mit verstellbarer Drehzahl am Markt. Das schlanke Gehäuse, ihr geringes Gewicht und die perfekte Ergonomie machen die 900- und 1.000-Watt-Maschinen zu flexiblen Begleitern für den universellen Einsatz im Profi-Bereich, auch bei häufig wechselnden Schleifpositionen.

Maximale Sicherheit

Um den Anwender bestmöglich zu schützen, hat Metabo bei den neuen Winkelschleifern wieder besonders viel Wert auf Sicherheitsaspekte gelegt. Alle Kompakt-Modelle haben die seit 1966 bewährte mechanische S-automatic Sicherheitskupplung, die den Motor direkt entkoppelt, wenn die Scheibe blockiert. Rückschläge werden so minimiert und der Anwender kann zügig weiterarbeiten, ohne dass er die Maschine aus- und wieder einschalten muss. Die Winkelschleifer sind optional mit einem ergonomisch perfekt integrierten Paddle-Schalter mit Totmannfunktion ausgestattet.

Von 1.250 bis 1.700 Watt bietet Metabo zudem Modelle mit einer Kombination aus Paddle-Schalter und patentierter mechanischer Scheibenbremse – und damit das schnellste Bremssystem am Markt: Die Scheibe stoppt beim Ausschalten in nur zwei Sekunden. Weil das Bremssystem nicht elektronisch sondern mechanisch gesteuert wird, steht die Scheibe nach Ausschalten auch bei einem Stromausfall innerhalb von zwei Sekunden still. Damit reduziert der Hersteller die Unfallgefahr und das Verletzungsrisiko auf ein Minimum. Darüber hinaus bietet Metabo die neuen Winkelschleifer ab 1.250 Watt mit dem zusätzlichen, wirksamsten Anti-Vibrations-System am Markt an – dem Metabo VibraTech Zusatzhandgriff und einem integrierten Autobalancer.

Allein der Autobalancer reduziert die Hand-Arm-Vibrationen nochmals um bis zu 50 Prozent. Dadurch kann mit diesen Winkelschleifer-Modellen sogar deutlich länger als acht Stunden im Dauerbetrieb geschruppt werden, da der Expositionsgrenzwert beim Oberflächenschleifen nach EN 60745 von 5 m/s² nicht überschritten wird. Die äußerst geringen Vibrationen verlängern zudem nicht nur die Lebensdauer der Maschinen sondern können die Standzeit von Schruppscheiben sogar verdoppeln – so spart der Anwender bares Geld.

 

Mehr Informationen zur Metabowerke GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Metabowerke GmbH
Metabo-Allee 1
72622 Nürtingen
Tel.: +49 (7022) 72-0
Fax: +49 (7022) 72 25 95
E-Mail: metabo@metabo.de
www.metabo.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 1316.