Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite

Das Fertigungsfachmagazin im Internet

Die nächste Ausgabe erscheint am 1. April 2020

Produktvideo des Monats

Wasserstrahlschneidanlagen von OMAX bieten eine Steuerung der wohlüberlegten Art für perfekte Wasserstrahlteile.

Das Video ist nicht abspielbar? Eine Lösung finden Sie hier!

Interessante Links

Spannende Lasertechnik


Heft 2/2020 wartet mit dem Schwerpunkt ›Lasertechnik‹ auf. Unter anderem wird in dieser Ausgabe die diesbezügliche Kompetenz von GF Machining Solutions vorgestellt. In einem interessanten Interview gibt Arnold Wagner Einblicke in sein bewegtes Leben als Flugkapität und Erfinder. Wie sich Edelstahl dauerhaft beschriften lässt, demonstriert das Pikosekunden-Lasersystem von Coherent. Den Weg, teilautomatisiert zur Losgröße 1 zu kommen, kennt das Unternehmen PS Prototypenschmiede. Um das Schleifen durch das Hartfräsen zu ersetzen, lohnt ein Griff zu Werkzeugen von MMC Hitachi Tool. Zum Verschweißen von Einlassrohren bietet Microstep eine passende Anlage. Mit Technik von Tox können per Clinchen leitfähige Verbindungen hergestellt werden. Der besondere Tipp für einen Familienausflug ist diesmal das Fahrzeugmuseum Marxzell.

PDF-Heft

Die informative Youtube-Welt
Hier werden interessante Videos präsentiert, die Einblicke in technische Produkte geben. Ebenso werden Reden und Stellungsnahmen interessanter Persönlichkeiten gezeigt.

Wichtig: Die Videos werden nur mit aktuellen Browsern, wie etwa Firefox, Edge oder Chrome abgespielt. Ältere Versionen des Windows Explorers verweigern unter Umständen das Abspielen komplett. Daher wird die Installation eines aktuellen Browsers dringend empfohlen.

Laserhärten

So einfach geht Laserhärten mit dem System AL-ROCK von Alphalaser. Die Härteoptik lässt sich schnell anbringen und der Roboter wird über eine intuitive Software programmiert. Das Laserhärten ist ein Verfahren, mit dem das Verschleißverhalten von Bauteilen gezielt beeinflusst werden kann. Der Wärmeeintrag ist lokal begrenzt.

Youtube

Gedanken zur Zeit

Finger weg von unseren Krankenhäusern!

Kliniken sind aktuell im Fokus der Politik. Von derzeit 1400 Krankenhäusern sollen künftig nur 600 überleben. Man möchte Kosten reduzieren und die Behandlung der Patienten effektiver gestalten. Die restlichen Kliniken sollen mehr Personal erhalten und besser ausgestattet

werden heißt es, damit lebensbedrohliche Krankheiten noch besser behandelt werden können. Diesem Ansinnen ist ein klares ›Nein‹ entgegenzustellen, da hier Hand an einen wichtigen Pfeiler unseres Gesundheitssystems gelegt wird, ohne den es im Fall einer Katastrophe für viele Menschen keine Rettung geben wird. Mehr...

Gedanken zur Zeit

DSGVO – wichtige Meldungen:

Die Welt der Fachmessen
Sehr geehrte Leser,
hier finden Sie einen Messeführer, der Ihnen hilft, Ihre Messebesuche zu planen.

10. bis 12. März 2020 in Stuttgart

10. bis 13. März 2020 in Düsseldorf

18. bis 21. März 2020 in Augsburg

30. März bis 3. April 2020 in Düsseldorf

20. bis 24. April 2020 in Hannover

21. bis 24. April 2020 in Karlsruhe

Messen

Kurzmeldungen

  • Cemecon: HiPIMS öffnet den Weg in die Zukunft mehr...
  • Enemac: Spannendes Klemmen mehr...
  • Haimer: Für mehr Produktivität beim Schleifen mehr...
  • Igus: Offline-Konfigurator für Gleitlagerwerkstoff mehr...
  • Jakob: Wie man die richtige Servokupplung wählt mehr...
  • Leantechnik: Zahnstangengetriebe selbst zusammenstellen mehr...
  • MiniTec: Präzisionsstahlwellen in Serie gefertigt mehr...
  • Norelem: Neue Generation manueller Schlittenführungen mehr...
  • Okamoto: Schnelle und präzise Schleiftechnologie mehr...
  • PaintExpo: Zukunftsfähige Lackierprozesse mehr...
  • Supfina: Automatisiert zur perfekten Oberfläche mehr...
  • Tox: Präzise Pressen mit E-Power mehr...
  • Voxeljet: Serienfertigung von stabilen Kunststoffbauteilen mehr...
  • Zecha: Workshop zur Prozessoptimierung mehr...
  • Saint-Gobain Abrasives: Den entscheidenden Schliff voraus mehr...
  • Zoller: Neue »genius«-Baureihe präsentiert mehr...

Branchen-Spotlight

Neuer CEO bei Steeltec Wechsel an der Spitze von Steeltec: Dr. Florian Geiger hat seine Stelle als neuer CEO bei dem Blankstahlproduzenten angetreten.

ULT AG unterstützt Schülerprojekt in Löbau Im Rahmen ihres sozialen und regionalen Engagements in der sächsischen Oberlausitz hat die ULT AG zwei Absauganlagen für das Projekt ›Makerspace‹ gesponsert.

Zum Dozenten an der TU Kaiserslautern ernannt Dr. Bernhard Sagmeister, Gründer und Geschäftsführer der durcrete GmbH, wurde im Januar 2020 an der TU Kaiserslautern habilitiert und zum Privatdozenten ernannt.

Menschen und Meinungen

Dass es sich lohnt, gegen den Strom zu schwimmen und ­eigene Idee mit großem Ehrgeiz zu verfolgen, erläutert Arnold Wagner, Erfinder, Unternehmer und ehemaliger Jumbo-Pilot. Mehr...
In den nächsten Jahren ergeben sich für junge „Macher“ große Chancen, ein bestehendes Unternehmen zu übernehmen, da deren Besitzer in den Ruhestand treten. Marc Evers, DIHK-Experte Unternehmensnachfolge, beleuchtet diesbezügliche Chancen und Risiken. Mehr...

Automation mit dem Arduino

Nicht zuletzt der preiswerte und leistungsstarke Kleincomputer ›Arduino‹ verdient mehrere Blicke, sollen platzsparende Lösungen das Licht der Automationswelt erblicken. Ein Einstieg in dessen Funktionsweise ist keine unüberwindbare Hürde, und macht sogar richtig Spaß. Mehr...

Highlights aus der Fertigungswelt

Wolframkarbid-Kobalt ist ein hervorragender Werkstoff für Schneidwerkzeuge, da es extrem hitzebeständig und verschleißfest ist. Im Forschungsprojekt ›Additive Manufacturing von Wolframkarbid-Kobalt – AM von WC-Co‹ untersuchen Wissenschaftler nun, wie sich dieses Material mit dem Laser Powder Bed Fusion verarbeiten lässt. Mehr...
Wissenschaftler aus Frankreich, Spanien und Deutschland haben einen Durchbruch bei der Vermessung magnetischer Strukturen erzielt. Mehr...
NUM hat ein innovatives, aktives Schwingungsdämpfungssystem auf Beschleunigungssensorbasis für CNC-Werkzeugmaschinen auf den Markt gebracht. Mehr...
Für die Entwicklung einer völlig neuen Atomuhr haben PTB-Forscher zusammen mit internationalen Kollegen einen prestigeträchtigen Synergy Grant des europäischen Forschungsrates ERC eingeworben. Mehr...

Die Fräs- und Drehwelt

Eine Fase für jede Verzahnung Johannes Weixler von Liebherr hat eine neue universelle Anfas-Applikation entwickelt – mit der tatkräftigen mathematischen Unterstützung von Kollegen.

Strategien für präzise Oberflächenstrukturen Auf Anhieb zu optimaler Oberfläche und Qualität: Was früher beim Fräsen nur schwer vorstellbar war, entwickelt sich aktuell dank innovativer Maschinenkonzepte zu einem führenden Trend.

Der Weg zum Gespür für Metall Mit der Universalfräsmaschine FPS 620M-NC lernen Azubis manuelles Fräsen ebenso wie automatisiertes Bearbeiten – inklusive Programmierung via High-end-CNC.

Zwei unschlagbare Optimierer Wie die passende Software-Ausstattung und ein umfangreicher technischer Support zu mehr Effizienz in der Einzelteil- und Kleinserienfertigung führen können, darüber informiert HURCO auf der METAV 2020 in Düsseldorf.

Extralange Strukturbauteile produktiv zerspanen In der Aerospace-Branche gilt eine besondere Herausforderung der Zerspanung von Strukturbauteilen, die meist aus anspruchsvollen Materialien und von beachtlicher Länge sind. Eine Aufgabe, für die sich das Vertikal-Bearbeitungszentrum LEONARD BIG von Rema Control eignet.

Bearbeitungszentrum mit Palettenwechsler Universell und besonders wirtschaftlich lässt sich das fünfachsige Bearbeitungszentrum WMC 5A 350G einsetzen, das sich – ausgestattet mit einem flexiblen Palettenlader – auch für mannlose Schichten empfiehlt.

Für die hochpräzise Werkstückbearbeitung Die M30 MILLTURN von WFL ist ein wahrer Tausendsassa. Sie verfügt über eine Funktion zum Scannen von Rotoren, ist mit einem 80-fach Werkzeugmagazin ausgestattet und verfügt über die smarte Prozessüberwachung ›WFL iControl‹.

Horizontal-BAZ für die Flugzeugindustrie Vor drei Jahren hat die F. Zimmermann GmbH ihr erstes Horizontal-Bearbeitungszentrum auf den Markt gebracht und seitdem weiter optimiert. Sie verfügt nun über wegweisende Neuentwicklungen und noch leistungsstärkere Frässpindeln.

Mikrozerspanungs-, Stanz- und Umformwerkzeuge

Die ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH zählt seit fast 60 Jahren zu den Pionieren und Trendsettern im Bereich der Mikrozerspanungs-, Stanz- und Umformwerkzeuge. Entstanden aus der Uhrenindustrie zeigt sich die kompromisslose Ausrichtung auf Miniaturwerkzeuge mit höchster Präzision nicht nur im umfangreichen Lagerprogramm, sondern auch in den Sonderwerkzeuglösungen.

Mikrozerspanungs-, Stanz- und Umformwerkzeuge

Die Schneidstoff- und Werkzeugwelt

Die Paul Horn GmbH hat das Tangentialfrässystem 406 um eine Schneidplatte mit Wiper-Geometrie zur Schlichtbearbeitung erweitert. Mehr...
Der Werkzeughersteller ARNO Werkzeuge liefert nicht nur innovative Produkte, sondern beflügelt Drehprozesse von Kunden auch mit durchdachten Lösungen für mehr Produktivität. Mehr...
Präzisionswerkzeughersteller Dormer Pramet hat sein Bohrer-Sortiment erweitert: neu ist ein Hydra-Wechselkopfbohrer, ein Vollhartmetallbohrer für Aluminium und ein Anbohrer zum positionsgenauen Zentrieren. Mehr...
Mit ›Jet R Turn‹ hat Iscar seine Jet Cut-Linie um neue Werkzeughalter mit zielgerichteter Kühlmittelzufuhr durch die Spannpratze erweitert. Mehr...
Die präzise Drehbearbeitung dünner Werkstücke ab 1,5 mm Durchmesser ist mit konventionellen Drehwerkzeugen nicht effizient möglich. Leistritz hat daher ein neues Multifunktionswerkzeug entwickelt, das das Problem löst. Mehr...
Bei Vollbohrbearbeitungen in Stahl stehen die Themen Qualität, Zeit und Wirtschaftlichkeit im Fokus. Daher hat Mapal neue Werkzeuge für spezielle Anwendungen mit klarem Mehrwert entwickelt. Mehr...
Leistungsstarken Wendeplattenwerkzeuge mit filigranen Geometrien erhalten Anwender mit der TOP-Watch bereits seit Jahren bei Schwartz tools+more. Mehr...
Die MPK Special Tools GmbH aus Schwäbisch Gmünd kann auf eine fast 70jährige Erfahrung in der Hartmetallbearbeitung zurückblicken. Die besondere Stärke von MPK ist die Herstellung von Präzisionswerkzeugen nach Kundenwunsch. Mehr...

Schmieren auf vorteilhaftere Art

Wenn es im Werkzeugbau gelingt, Erodierprozesse durch Fräsprozesse zu ersetzen, sind gewaltige Kosteneinsparungen sicher. Ein leistungsstarkes Hilfsmittel, dieses Ziel zu erreichen, hat das Unternehmen Diebold mit dem ›Jetsleeve 2.0‹ im Portfolio. Mehr...

Die Spannwelt

Automatisierte Spanntechnik Die KZS-Zentrischspanner als auch das NP-Spannsystem Easylock von Röhm eignen sich für automatisierte Prozesse und sind für eine robotergestützte Werkstückbeladung prädestiniert.

Kraftvolle 5-Achs-Spanner Schunks stark nachgefragte, kraftverstärkte Fünfachs-Spanner mit einstellbarem Zentrum vom Typ Kontex KSX-C gibt es in vier Grundkörperlängen und jeweils zwei Bauhöhen.

Die Karrierewelt
Zahlreiche Unternehmen suchen nach qualifiziertem Personal. Wir präsentieren Top-Arbeitgeber, die höchst attraktive Stellen zu besetzen haben.

Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH

Seit 1969 entwickelt und produziert die Firma Paul Horn GmbH Einstech-, Längsdreh- und Nutfräswerkzeuge, die auf dem Markt eine Spitzenposition einnehmen. Das Unternehmen sucht laufend leistungsstarke Azubis und Facharbeiter, um seinen Technologievorsprung auszubauen.

Karriere

Stellenbörse

Die CNC-CAD-CAM-ERP-Welt

Open Mind stellt auf der Metav erstmals die neue Version 2020.1 der CAD/CAM-Suite Hypermill vor. Mehr...
Der deutsche Softwareentwickler Schott Systeme GmbH stellt auf der Metav sein neuestes Update der Pictures by PC CAD / CAM-Software vor. Mehr...
Mit Kompetenz, Erfahrung, Ehrgeiz und dem Einsatz modernster Softwaretechnologien setzt SimpaTec neue Maßstäbe bei der ganzheitlichen Entwicklung und Optimierung von Prozessen, Bauteilen und kompletten Werkzeugen. Mehr...
Mit der neuen Version 9.6 der Software-Suite simus classmate gewinnen produzierende Unternehmen höhere Effizienz im Umgang mit technischen Massendaten, die in CAD-, PLM/PDM- oder ERP-Systemen verwendet werden. Mehr...
Auf der LogiMAT 2020 in Stuttgart präsentiert tarakos den taraVRbuilder 2020 – die neueste Version der Software zur Produktions- und Logistikplanung. Mehr...
Wie die Formbar AG mit Unterstützung von Tebis Consulting nachhaltig aus den roten Zahlen kam und sich fest am Markt etablierte. Mehr...
Programmierzeit verkürzen, Programmierfehler vermeiden: Durch eine Solid Model-Import-Option können 3D-Modelle, die als STEP-Datei vorliegen, direkt von HURCO-Maschinen importiert werden. Mehr...
Simufact hat eine spezielle Simulationslösung für Direct Energy Deposition (DED) im Portfolio, mit der die Hersteller die Qualität solcher metallbasierten additiven Fertigungsprozesse verbessern können. Mehr...

Die Welt der Blech-, Bänder- und Rohrbearbeitung

Mehr Effizienz im Kraftwerksbau Beengte Platzverhältnisse und hohe Qualitätsanforderungen verlangen clevere Lösungen, damit Schweißer effizient, ergonomisch und gefahrlos arbeiten können. Wie eine solche Lösung aussehen kann, weiß Fronius.

Rohre intelligent lagern und effizient zuschneiden Säge- und Lagerlösungen für die rohrverarbeitende Industrie stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts von Kasto auf der Tube 2020 in Düsseldorf.

Präzises Biegen unter höchster Belastung Die Anforderungen an die Rohrbiegeprozesse in der Schifffahrts- und Offshore-Industrie sind enorm. Eine passende Lösung hat Schwarze-Robitec jetzt an Framo nach Norwegen geliefert.

Messraum der Güteklasse 2 bei Diebold

Das Messen von Geometrieelementen mit höchster Genauigkeit ist alles andere als trivial, da Körper mit der Umgebungstemperatur wachsen oder schrumpfen. In der Technik wurde daher festgelegt, dass beim Messen eine Temperatur von 21 Grad Celsius als Maßbezugstemperatur vorherrschen muss, um die Ist-Maße von Teilen präzise zu ermitteln. Zur Produktion hochpräziser Komponenten ist daher der Unterhalt eines Messraumes Pflicht, was für das Unternehmen Diebold schon lange Standard ist, um die Qualität seiner Spann- und Messmittel sowie Frässpindeln sicherzustellen.

Ohne Messraum keine Präzision

Die Schleifwelt

Messepremiere von GMN auf der GrindTec: erstmals präsentiert das Unternehmen sein Konzept für Industrie 4.0-fähige Hochleistungs-Schleifspindeln. Mehr...
Seit über einem Jahrhundert entwickelt Okuma Schleifmaschinen für höchste Qualitätsansprüche. Obwohl sich seit den Anfängen viel verändert hat, sind einige Dinge doch gleichgeblieben. Mehr...
Autonom produzieren, dabei Ressourcen sparen und eine Null-Fehler-Quote als Ziel – wer wünscht sich das nicht? Mit Konzepten für derartige Szenarien werben viele, doch wirklich realitätsnahe Lösungen für das Werkzeugschleifen präsentiert die Rollomatic SA auf der GrindTec. Mehr...
Mit der Hochleistungs-Nutenschleifscheibe ›Q-Flute-EVO‹ sorgt Saint-Gobain Abrasives für optimales Nutenschleifen. Mehr...
Präzisionsbearbeitungen von wellenförmigen Teilen zur Reduzierung von Rauigkeit und Reibung sowie zur Strukturierung und Erhöhung des Traganteils der Funktionsflächen sind jetzt mit noch höherer Effizienz möglich: Thielenhaus hat eine selbstrüstende Bandfinishmaschine für die Bearbeitung von Wellen, Lagern und Dichtsitzen im Portfolio. Mehr...

Die Welt der Messtechnik

Zum Vergleichen und Messen eignet sich der Profilprojektor ›PV 360‹ von Dr. Heinrich Schneider Messtechnik. Mehr...

Der Weg zu stimmigen Texturen

Damit sich Passagiere in Fahrzeugen wohlfühlen, müssen Designer einen ansprechenden Innenraum kreieren, was nicht zuletzt das Muster des Armaturenbretts betrifft. Idealerweise ist dieses mit einer lederähnlichen Optik versehen. Das Einbringen entsprechender Texturierungen in die dazu nötigen Spritzgießformen ist alles andere als trivial. Lasertexturiermaschinen von GF Machining Solutions beherrschen diese Kunst souverän. Mehr...

Die Kühlmittel- und Tribologiewelt

Gegen Reibung und Verschleiß Viele Kunden von Applied Nano Surfaces (ANS) wollen weniger Verschleiß. Zur Optimierung der tribologischen Eigenschaften setzen sie auf Beschichtungen. Doch diese scheitern oft an den schwer zugänglichen Stellen der Werkstücke. Hier setzt die Tricolit-Behandlung von ANS an.

Die Reinigungs- und Entsorgungswelt

Trocken entgraten und reinigen Kunststoffbauteile weisen nach dem Spritzgießen oder einer mechanischen Bearbeitung üblicherweise Grate auf. Als effiziente und inlinefähige Entgrat- und Reinigungsalternative hat sich bei harten und spröden Kunststoffen wie PEEK und PPS die quattroClean-Technologie der acp systems AG bewährt.

400l Öl pro Woche gespart Eine extrem hohe Schnittgeschwindigkeit erhöht die Schadstoffbelastung der Luft und führt zu Rauchphasen in der Halle oder dem Niederschlag von Ölnebel an Maschinen und Gebäudeeinrichtungen. Der Einsatz von Luftfiltertechnik ist daher für moderne Produktionsumgebungen unverzichtbar.

3D- Drucker sorgt für Top-Gussteile

Um Sandgussformen für den Metallguss schneller und kostengünstiger herstellen zu können, setzt der Fahrzeugtechnikhersteller Lütgemeier GmbH auf das Drucksystem ›VX1000‹ von Voxeljet. Mehr...

Die Laser-, Wasserstrahl- und Funkenerosionswelt

Den Zuschlag für ein Förderprojekt haben MartinMechanic sowie das Institut IPMT der Technischen Universität Hamburg erhalten. Mit Robotertechnologie soll es erstmals möglich sein, einen im 3D-Druck produzierten Baukörper vollautomatisch von seinen Stützstrukturen zu trennen. Mehr...
Die effiziente Herstellung von Metallteilen mit hoher Dichte und Reinheit ist das wesentliche Merkmal der neuen 3D-Metalldruckmaschine DMP Flex 350 von GF Machining Solutions und 3D Systems. Mehr...
Mit der TruPrint 2000 erhalten Patienten schnell und unkompliziert maßgeschneiderte Körperimplantate. Mehr...
ANT bietet mit der Abrasivmittelzumischeinheit ›ConSus‹ eine innovative Lösung für ein kontinuierliches Suspensionsverfahren. Mit diesem kann nun auch die Wasser Abrasiv Suspension (WAS) in der bearbeitenden Industrie eingesetzt werden. Mehr...

Die Welt der Automation

6-Achs-Ausgleichseinheit Zuverlässig Greifen, ohne zuvor exakt die Position und Lage des Greifobjekts zu ermitteln – was beim Menschen tagtäglich stattfindet, soll mit der Universalausgleichseinheit AGE-U von Schunk nun auch mit Robotern möglich werden.

Ventilschieberposition erkennen Die neue Generation Sicherheitsentlüftungsventile der Serie VP-X536 von SMC sind in der Lage, mit einem integrierten Sicherheitsschalter die Position des Ventilschiebers zu erkennen.

Mehr Effizienz in der Fertigung Die Kooperation von HURCO Werkzeugmaschinen mit Anbietern automatisierter Beladesysteme eröffnet den Weg zu höherer Produktivität und mehr Rendite.

Vielseitig und kompakt Die STÖBER Antriebstechnik präsentiert mit der neuen Generation an Servo-Planetengetrieben Antriebe, die in ihrem Leistungsbereich und ihrer enormen Kombinations- und Optionsvielfalt die kompaktesten auf dem Markt sind.

Kopfbedeckungen aus dem Chiemgau

Ob Hochzeit, Volksfest- oder Opernball – ohne passenden Hut sind bestimmte Events nahezu unbesuchbar. Hüte müssen zur Veranstaltung passen, demnach entsprechend geformt und gefärbt sein. Wer hier nichts falsch machen will, geht zum Hutmacher – wie etwa dem Unternehmen Brunhuber – um, passend zum Anlass, eine Kopfbedeckung zu wählen, die den eigenen Charakter unterstreicht. Mehr...

Die Welt der Handwerkzeuge

Der bürstenlose 18 Volt-Akku-Winkelschleifer BEWS18-125BLLI-502C von AEG überzeugt mit Leistungsdaten wie ein Kabelgerät. Mehr...
Für die Bearbeitung von Grau- und Sphäroguss stellen Diamant-Schleifstifte wirtschaftliche Alternativen dar, auch im automatisierten Einsatz. Mehr...

Die Welt der Sicherheitstechnik

Intelligenz für nicht vernetzte Anlagen Das Schutztürsystem MGB2 Classic ist eine Weiterentwicklung der Multifunctional Gate Box MGB von Euchner. Sie kommuniziert in der Classic-Ausführung jedoch nicht über ein Bussystem sondern wird direkt an die jeweilige Steuerung angebunden und eignet sich deshalb ideal für nicht-vernetzte, parallel verdrahtete Anlagen.

Sicher auch in rauesten Umgebungen Pilz hat in seinem Portfolio eine sichere Komplettlösung zur Schutzraumüberwachung basierend auf Radartechnologie. Sie besteht aus dem sicheren Radarsystem ›LBK System‹ von Inxpect S.p.A. und der konfigurierbaren Kleinsteuerung ›PNOZmulti 2‹. Damit lassen sich Schutzräume sicher überwachen.

Raritätenkabinett: Das Fahrzeugmuseum Marxzell

Eine überquellende Vielzahl an Fahrzeugen im größtenteils unrestaurierten Originalzustand können Besucher im Fahrzeugmuseum Marxzell bewundern. Das Museum wartet mit Exponaten auf, die anderswo nur schwer zu finden sind. Mehr...

Technische Museen

Die Welt der Rechtsprechung

Geschäftsgeheimnisse wirksam schützen

Am 26. April 2019 ist das ›Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen‹ in Kraft getreten. Das Gesetz erweitert die bisher gültigen Schutznormen. Es gibt jetzt einen Anspruch auf Vernichtung, Herausgabe, Rückruf, Entfernung und Rücknahme vom Markt. Zudem besteht ein Schadenersatzanspruch auch, wenn die Auskunft verweigert wird. Unternehmen konnten und können sich zwar zusätzlich durch Vertraulichkeitsvereinbarungen schützen, in der Praxis bestanden aber Schwierigkeiten, entsprechende Ansprüche gerichtlich durchzusetzen. Jedes Unternehmen sollte deshalb umgehend prüfen, ob ein angemessener Schutz der Geschäftsgeheimnisse besteht. Die Schutzmaßnahmen müssen umso strenger sein, je bedeutender ein Geschäftsgeheimnis ist. Unabhängig davon sind die Schutzmaßnahmen in jedem Fall zu dokumentieren. Untätige Unternehmen können keine Unterlassungs- oder Schadensersatzansprüche gegen Verletzer geltend machen. Angemessene Schutzmaßnahmen sind die aus dem Datenschutzrecht bekannten organisatorischen und technischen Maßnahmen, wie etwa die Einordnung von Arbeitnehmern in bestimmte Geheimhaltungsstufen oder das Einführen von Zugriffsbeschränkungen, Passwörtern und Zugangscodes.

Massenentlassung - das Timing entscheidet

Die nach § 17 Abs. 1 KSchG erforderliche Massenentlassungsanzeige kann auch dann wirksam erstattet werden, wenn der Arbeitgeber im Zeitpunkt ihres Eingangs bei der Agentur für Arbeit bereits zur Kündigung entschlossen ist. Der Sinn: Die Agentur für Arbeit soll rechtzeitig über eine bevorstehende Massenentlassung unterrichtet werden. Auf den Willensentschluss des Arbeitgebers zur Kündigung kann, soll und will die Agentur für Arbeit keinen Einfluss nehmen. Die Kündigung darf allerdings erst dann erfolgen, wenn die Massenentlassungsanzeige bei der zuständigen Agentur für Arbeit eingegangen ist.

Sie wollen mehr lesen?

Weitere interessante Gerichtsurteile und Gesetzesänderungen finden Sie auf Seite 86 in allen PDF-Ausgaben der Welt der Fertigung.

PDF-Heft

Die Welt der Fachbücher

Polen als Weltkriegs-Mitzündler Der russische Präsident Wladimir Putin hat im Dezember 2019 der damaligen Regierung Polens eine Mitverantwortung am 2. Weltkrieg vorgeworfen. Dass dieser Vorwurf nicht an den Haaren herbeigezogen ist, kann im Buch ›Die Geschichte der Oder-Neiße-Linie‹ von Michael A. Hartenstein nachgelesen werden.

Kunden stets richtig ansprechen Der einwandfreie Umgang mit Kunden, die eine berechtigte Beschwerde zu einem Produkt oder zu einer Dienstleistung haben, will gelernt sein. Jede Unprofessionalität ist hier zu vermeiden. Wie man es richtig macht, erläutert Barbara Weyerer in ihrem Buch ›Beschwerdemanagement‹.

Ein Stromausfall und seine Folgen Stromausfälle sind in Deutschland relativ selten. Insbesondere der Umbau der Stromwirtschaft hin zu alternativen Energien kann dies jedoch ändern. Wie gefährlich es ist, die Stromversorgungssicherheit aus dem Auge zu verlieren, zeigt das Buch ›Was bei einem Blackout geschieht‹ von Thomas Petermann und vier Mitautoren auf.

Bei Mobbing stets richtig reagieren ›Mobbing‹ ist eine gefährliche Erscheinung – nicht nur in der Arbeitswelt. Diesem Phänomen sind Menschenleben ebenso geschuldet wie nachlassende Produktivität von Unternehmen. Das Buch ›Mobbing‹ von Martin Wolmerath ist ein wertvoller Ratgeber, diesem Treiben zu begegnen.

Die Buchhaltung zukunftssicher machen Die Digitalisierung der Arbeitswelt wird sich auch massiv auf die Buchhaltung sowie die dort üblichen Abläufe auswirken. Damit man von der Entwicklung nicht überrollt wird, empfiehlt sich die Lektüre des Sachbuches ›Digitalisierung in der Finanzbuchhaltung‹ von Reinhard Bleiber.

Die Wahrheit zum Ersten Weltkrieg Wer die Gründe für den Zweiten Weltkrieg sowie den Zustand des heutigen Europas verstehen möchte, kommt nicht umhin, sich mit dem Ersten Weltkrieg zu beschäftigen. Eine diesbezüglich hervorragende Quelle ist das Buch ›1918 - Die Tore zur Hölle‹ von Dr. Thomas Jung und Friedrich Georg. Hier geht klar hervor, dass hochkriminelle Drahtzieher diesen bewusst vom Zaun brachen und zudem mutwillig verlängerten, um das in diesen Kreisen verhasste Deutschland auf Dauer als wirtschaftlichen Mitbewerber auszuschalten.

Preußen - ein Vorbild für andere Nationen Preußen-Deutschland gehörte zum Beginn des 20. Jahrhunderts zu den erfolgreichsten Wirtschafts- und Wissenschaftsnationen. In seinem Buch ›Preußen und die Wurzeln des Erfolgs‹ präsentiert Eberhardt Bödecker erdrückende Fakten, die nachweisen, dass dieser Erfolg viele Neider hatte, die dieses System mit aller Macht vernichten wollten.

Der Weg zum weit besseren Meeting Werden neue Besprechungs-Werkzeuge genutzt, verwandeln sich Meetings in Brennpunkte für Innovationen. Diese präsentieren Martin J. Eppler und Sebastian Kernbach in ihrem Buch ›Meet up!‹ auf übersichtliche Weise.

Rasch zur korrekten Übersetzung Mit dem ›Wörterbuch der Metallurgie und Metallverarbeitung‹ hat Ingo Stüben ein sehr hilfreiches, ausgesprochen umfangreiches Werk geschaffen, fachspezifische, englischsprachige Texte zu verstehen sowie verständlich zu formulieren.

Tolle Smartphone-Apps entwickeln Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, eigene Programme und Spiele für sein Smartphone oder sein Tablett zu erstellen? Mit dem Buch ›Android-Apps Programmieren für Kids‹ von Hans-Georg Schumann fällt ein diesbezüglicher Einstig sehr leicht.

Ein Multitalent und sein Leben Mit seinem Buch ›Acrostar, Krafteier + Kugelmotoren‹ hat Arnold Wagner, ein erfolgreicher Erfinder und Unternehmer, seine höchst interessanten Lebenserinnerungen zu Papier gebracht. Ein Werk, das aufzeigt, was ein einzelner Mensch alles auf die Beine stellen kann.

Der Weg zum nachgefragten Produkt Konstrukteure von Produkten stehen laufend vor der Herausforderung, diese so zu entwickeln, dass eine optimale Balance zwischen Entwicklungs- sowie Produktionskosten und technischen Funktionen gegeben ist. Wie dies zu erreichen ist, hat Prof. Dr.-Ing. Peter Weber in seinem Buch › Kostenbewusstes Entwickeln und Konstruieren‹ niedergeschrieben.

Der Spiegel der Wirklichkeit Nachrichten nach deren Wahrheitsgehalt zu filtern, ist vielfach ein nahezu aussichtsloses Unterfangen. In der Regel muss man glauben, was man liest. Dadurch ist der Manipulation Tür und Tor geöffnet. Die Buchreihe ›Verheimlicht, vertuscht, vergessen‹ von Gerhard Wisnewski wirkt dem entgegen.

Der Holocaust hatte viele Väter Monströse Verbrechen, wie etwa Massenmorde an ganzen Volksgruppen, haben in der Regel viele Väter. In Ihrem Buch ›Amerika und der Holocaust‹ weist Eva Schweitzer nach, dass auch Demokratien schwere Schuld auf sich laden können.

Der gute Einstieg in die Verzahnung Zahnräder sind relativ komplizierte Gebilde, deren Herstellung großes Wissen voraussetzt, sollen Getriebe geräuscharm laufen, Kräfte mit möglichst wenig Verlust übertragen werden und mechanische Messgeräte präzise funktionieren. Das Buch ›Verzahntechnik‹ von Klaus Felten zeigt Wissenswertes auf, Zahnräder herzustellen und zu prüfen.

Eine Industrienation am Abgrund Der Zusammenbruch der Polizei, die desolate Lage der Bundeswehr, bürgerkriegsähnliche Unruhen oder das Einstellen von Verfahren gegen islamistische Terroristen – Stefan Schubert legt in seinem Buch ›Die Destabilisierung Deutschlands‹ seinen Finger in viele Wunden, die Deutschland durch die Politik Angela Merkels zugefügt wurden.

Mit gutem Benehmen nach vorn Höflichkeit, Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen zählen zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere. In ihrem Buch ›Erfolg mit Takt & Stil‹ erläutert Susanne Helbach-Grosser, worauf es ankommt.

Bundeskanzlerin Merkel im Fokus Wie wird Bundeskanzlerin Merkel dereinst in den Geschichtsbüchern stehen? Eine erste Analyse machen im Buch ›Merkel – eine kritische Bilanz‹ 21 namhafte Persönlichkeiten, die wenig schmeichelhaft für die oft planlos handelnde Kanzlerin ausfällt.

Legierungen, die staunen lassen Formgedächtnislegierungen bieten faszinierende Möglichkeiten für Konstrukteure. Im Buch ›Formgedächtnislegierungen‹ zeigen Paul Gümpel sowie fünf Mitautoren auf, wie der Formgedächtniseffekt zustande kommt und wo solche Metalle sinnvoll einsetzbar sind.

Mehr Schwung in Verhandlungen Bei Verhandlungen gilt es, schnell auf sich ändernde Rahmenbedingungen zu reagieren. Valentin Nowotny zeigt in seinem Buch ›Agil verhandeln‹ auf, wie Telefon, E-Mail, Video und Chat für einen erfolgreichen Abschluss zu nutzen sind.

Die Buchführung mühelos lernen Das Erlernen der Buchführung ist für angehende Kaufleute Pflicht. Doch ist der Weg zum sicheren Beherrschen dieser Fertigkeit oft recht steinig, wenn zum Erlernen auf schlechte Bücher zurückgegriffen wird. Alles richtig machen Anfänger und Quereinsteiger, wenn Sie sich das Buch ›Buchführung Grundlagen‹ von Iris Thomsen anschaffen.

Russland grundlos am Pranger Von interessierter Seite wird Russland aktuell als Land des Bösen betitelt, das Verkehrsflugzeuge abschießt, ehemalige Agenten vergiftet und unrechtmäßige Annexionen vornimmt. In Ihrem Buch ›Eiszeit‹ beleuchtet Gabriele Krone-Schmalz diese Fehlwahrnehmungen, die gefährliche Handlungsmuster zur Folge haben.

Neuer Ansatz zur Teiletolerierung Eine größere Toleranz bedeutet immer eine kostengünstigere Fertigung. Toleranzerweiterungen sind jedoch nur bei einer Abkehr von der üblichen arithmetischen Toleranzsystematik möglich. Bernd Klein zeigt in seinem Buch ›Prozessorientierte Statistische Tolerierung im Maschinen- und Fahrzeugbau‹ den dazu passenden Weg auf.

US-Großbanken im Größenwahn In seinem Buch ›Das Amerika-Syndikat‹ weist Dr. Wolfgang Freisleben nach, dass nicht Regierungen, sondern Banken über viele Völker und Staaten herrschen. Eine geknechtete Realwirtschaft, steuerlich ausgebeutete Bürger und Kriege sind Resultate des Handelns dieser mafiös organisierten Kreise. Zeit, diese endlich zu zerschlagen.

Via Kanban zum Produktionserfolg Künstliche Engpässe, geringe Flexibilität, hohe Lagerbestände, geringe Liquidität sowie verschwendete Zeit sind die Folge des Einsatzes zu theoretisch und unflexibel angelegter PPS-/ERP-Systeme. Rainer Weber weist in seinem Buch ›Kanban-Einführung‹ nach, dass das Kanban-System einer reinen IT-Lösung weit überlegen ist.

Wissenschaftliche Texte erstellen Ob Technischer Betriebswirt, Bacheloraspirant oder Doktoranwärter - wer sich zu Höherem berufen fühlt, kommt um selbsterstellte, wissenschaftlich ausgeführte schriftliche Arbeiten nicht herum. Da kommt das Buch ›Wissenschaftliche Arbeiten schreiben‹ von Dr. Andrea Klein gerade recht, das ausführlich erläutert, auf was es ankommt.

Werner von Siemens - ein Vorbild Wer dachte, dass Erfinder ein eher beschauliches Leben führen, wird von den Lebenserinnerungen des Werner von Siemens eines Besseren belehrt. Nach der Lektüre dieses spannenden Buches steht unvermittelt die Frage im Raum, ob die Drehbuchautoren von Abenteuerfilmen, wie etwa ›Jäger des verlorenen Schatzes‹, daraus ihre Filmideen schöpften.

Wartungskosten weiter optimieren Schwingungen sind ideal geeignet, um ein Abbild des mechanischen Zustands von Maschinen, Triebwerken und Anlagen zu gewinnen. Das Buch ›Zustandsüberwachung von Maschinen‹ zeigt die Möglichkeiten auf, Verschleiß zu erkennen und Maschinenschäden zu vermeiden.

Eine Anleitung zum Geschichtenerzählen Sollen Produkte verkauft, spannende Filme gedreht oder fesselnde Bücher geschrieben werden, so müssen die dahinterstehenden Macher eine ganze Reihe wichtiger Fakten beachten, soll das Vorhaben gelingen. Werner T. Fuchs hat diese in seinem Buch ›Crashkurs Storytelling‹ zusammengetragen.

Tipps für einen guten Berufsstart Wer die Schulzeit hinter sich gebracht hat, möchte sicher schnell Karriere machen und gutes Geld verdienen. Karl Hermann Künneth gibt in seinem Benimm-Leitfaden hilfreiche Tipps, damit dieses Vorhaben gelingt.

OneNote im praktischen Einsatz OneNote ist ein stark unterschätztes Programm von Microsoft. Viel zu wenige Nutzer des Office-Pakets haben bisher die ungeheuer praktischen Fähigkeiten dieser Software entdeckt. Zeit für das Buch ›OneNote 2016‹ von Winfried Seimert.

Die Welt der Sensoren im Griff Ohne Sensoren keine Industrie 4.0. Wer versteht, wie die elektronischen Augen und Ohren moderner Industriekomponenten funktionieren und wie sie angesteuert sowie eingesetzt werden, muss sich keine Sorgen über seine berufliche Zukunft machen. Das Buch ›Sensoren im Einsatz mit Arduino‹ von Thomas Brühlmann liefert dazu eine gute Basis.

Der Weg zum besseren Meeting Martin J. Eppler und Roland A. Pfister erläutern in ihrem Buch ›Sketching at Work‹ die Vorteile von Handzeichnungen und präsentieren über 40 Visualisierungs-Tools für den effizienten Informationsaustausch.

Verzahnungsteile wärmebehandeln Wer sich umfassend unter anderem über das richtige Härten von Zahnrädern informieren möchte, bekommt mit dem Buch ›Wärmebehandlung von Verzahnungsteilen‹ von Dipl.-Ing. (FH) Horst Gießmann einen wertvollen Ratgeber an die Hand.

Die Energiewende - ein Desaster Die Umstellung unserer Stromversorgung zu 80 Prozent auf sogenannte "erneuerbare Energien" wird wirtschaftlich und technisch in eine Katastrophe führen. Michael Limburg und Fred F. Mueller zeigen in ihrem Buch ›Strom ist nicht gleich Strom‹ auf, dass Blackouts, steigende Stromkosten und Umweltverschmutzung zunehmen werden.

Ein guter Ratgeber für mehr Erfolg Deutschland leidet unter einem negativen Gründungssaldo. Immer weniger Menschen sind bereit, sich eine eigene Existenz aufzubauen, da der bürokratische Aufwand viele von diesem Schritt abhält. Hinzu kommt die politisch forcierte Gängelung der Wirtschaft durch immer neue Vorschriften und höhere Steuern. Wer sich dieser Aufgabe jedoch stellt, findet im Buch ›Gebrauchsanweisung für die Zukunft‹ von Wolf Hirschmann wertvolle Impulse, erfolgreich durchzustarten.

Der Glaube ersetzt die Wissenschaft Das Erzeugen von Ängsten ist ein höchst erfolgreiches Psychoinstrument, um Menschen gefügig zu machen. Die weitverbreitete Furcht vor der Atomkraft sowie dem Pflanzengas CO2 zeugen davon. Mit dem Buch ›Energie und Klima‹ hat Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke ein extrem lehrreiches Buch geschrieben, das mit zahlreichen Daten und Fakten zu den zwei wichtigsten Zukunftsthemen aufwartet, die über Deutschlands Überleben als Industrienation entscheiden.

Ein guter Scout für mehr Erfolg In Unternehmen gibt es zahlreiche Minenfelder, die man tunlichst meiden sollte, will man seiner Karriere nicht schaden. Im Buch ›Tabu‹ gibt es wichtige Tipps, diese zu erkennen und zu umgehen.

CO2 zu Unrecht auf der Anklagebank Kann der Mensch mit CO2-Einsparungen das Klima nennenswert beeinflussen? Stimmen die Informationen, die von einer fatalen Rolle des Gases CO2 in Sachen Treibhaus sprechen? In seinem Buch ›Die erfundene Katastrophe‹ legt Günther Vogl eine erdrückende Menge an Fakten vor, die zeigen, dass es rund um das Thema ›Klima‹ nicht um Wissenschaft und Wahrheit, sondern lediglich um Ideologie und Geschäftemacherei geht.

Warum Deutsche relativ arm sind Der wirtschaftliche Erfolg von Industrienationen lässt sich nicht zuletzt am Wohlstand der Bevölkerung ablesen.Im Fall Deutschlands ist diesbezüglich eine Schieflage festzustellen. Obwohl Deutschland mehrfach den Titel des Exportweltmeisters erringen konnte, besitzen deutsche Haushalte lediglich ein Vermögen, das nur minimal über dem Durchschnitt der Euro-Zone liegt. Die Ursachen präsentiert Bruno Bandulet in seinem spannenden Buch ›Beuteland‹.

Klartext gegen die Verdummung Peter Hahne kann als Gewissen der Nation bezeichnet werden. Ob im Fernsehen oder in seinen Büchern - ohne Scheu deckt er Schieflagen und Fehlentwicklungen auf. Auch sein sehr lesenswertes Buch ›Finger weg von unserem Bargeld‹ macht hier keine Ausnahme.

Entscheidungen besser managen Der Abgasskandal bei Volkswagen ist ein Musterbeispiel dafür, welch fatale Folgen falsche Entscheidungen haben können. Das Buch ›Wie Organisationen gut entscheiden‹ von Othmar Sutrich und Bernd Opp gibt Hilfestellung, Minenfelder zu vermeiden.

Der gute Weg aus der Rentenfalle Dass aktuelle Rentensystem wird in spätestens zehn Jahren kippen. Die dann lebende junge Generation wird nicht in der Lage sein, die Rente für ein großes Heer alter Menschen zu erwirtschaften. Massenaltersarmut wird die Folge sein. Zeit für das Buch ›Rente oder Wohlstand‹ von Bodo Schäfer, um diesem Schicksal zu entkommen.

Deutschland und sein Niedergang Wer das im Jahre 2010 von Thilo Sarrazin geschriebene Buch ›Deutschland schafft sich ab‹ gelesen hat und die heute sichtbaren Ereignisse betrachtet, muss sich eingestehen, dass der Autor die damals erkennbare Entwicklung korrekt in die Zukunft extrapolierte. Das Buch ist keineswegs eine Hetzschrift gegen Zuwanderer, sondern ein sachliches Werk, in dem Sarrazin viele Themen zur Sprache bringt, die in Deutschland falsch laufen.

Vom Wissenspool zum Aberglauben Die Gender-Ideologie durchdringt mittlerweile wie ein Krebsgeschwür unsere Gesellschaft. In seinem aufrüttelnden Buch ›Das Gender-Paradoxon‹ beschreibt Prof. Dr. Ulrich Kutschera, dass die in der ehemaligen DDR vorherrschende Irrlehre vom geschlechtsneutralen Menschen Wiederauferstehung feiert und nahe daran ist, unser Land massiv zu ändern.

Mühelos zum mitreißenden Vortrag Eine gute Rede will trainiert sein, sie braucht Struktur, Inhalt und Emotion. Genau an diesen Elementen mangelt es in vielen Vorträgen, weshalb sich Zuhörer schon nach kurzer Zeit innerlich vom Vortrag verabschieden und im schlimmsten Fall gar nach einer passenden Gelegenheit zum Verlassen der Veranstaltung suchen. Zeit für das Buch ›Der einfache Weg zum begeisternden Vortrag‹ von Florian Mück, um künftig solche Blamagen zu verhindern.

Der Weg ins selbstbestimmte Leben Das Mitschwimmen in der Masse ist für viele Bürger der Idealzustand. Eigene Meinungen sind rar und werden oft erst dann laut geäußert, wenn sich diese mit der Mehrheitsmeinung deckt. Kein Wunder, dass auch ein ›Nein‹ nur schwer über die Lippen kommt, was clevere Zeitgenossen weidlich ausnutzen. Martin Wehrle zeigt in seinem Buch ›Sei einzig, nicht artig!‹ Wege auf, wie man sich zur selbstsicheren Person entwickelt, die beruflich und privat durchstartet.

Ohne Mühe Messen und Steuern Die Automatisierung schreitet mit Siebenmeilenstiefeln voran. Kenntnisse in Programmiersprachen und Computertechnik sind daher Pflicht für viele Berufe. Das Buch ›Die elektronische Welt mit Arduino entdecken‹ kommt da gerade recht, um sich ein tragfähiges Rüstzeug zu einem wichtigen Zukunftsbereich zu erarbeiten.

Leichter Einstieg in die Elektronik Niemand braucht ein Studium, um sich zum Elektronik-Experten zu entwickeln, der elektronische Geräte repariert, umbaut oder mit neuen Funktionen versieht. Mit dem absolut lesenswerten Buch ›Elektronik-Hacks‹ von Simon Monk bekommen Laien einen stabilen Unterbau, der bis zum souveränen Umgang mit dem Einplatinencomputer ›Arduino‹ führt.

Kundenbindung leicht gemacht Professionelles und wertschätzendes Verhalten im Kundenkontakt zahlt sich für alle und immer aus. Monica Schori zeigt in ihrem Werk ›Trainingsbuch Kundenkontakt‹ wie man als Dienstleister beim Kunden punktet und sich einen guten Ruf erarbeitet.

Das Geldmonopol als Katastrophe Das staatliche Geldmonopol wird oft als normal angesehen und nicht hinterfragt. Andreas Marquart und Philipp Bagus haben in ihren Buch ›Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden‹ jedoch Fakten zusammengetragen, die zeigen, dass der Bürger in diesem System zum Opfer wird.

Zuwanderung ist keine Lösung Massive Zuwanderung wird als Königsweg zur Bewältigung des Demographieproblems insbesondere Deutschlands angesehen. Herwig Birg legt in seinem Buch ›Die alternde Republik und das Versagen der Politik‹ jedoch Zahlen und Fakten vor, die zeigen, dass dies ein grober Irrglaube ist.

Plädoyer gegen die Erbschaftsteuer Natürlich ist Erben gerecht. Erben ist ein stabilisierendes Element für das Wohlergehen einer Gesellschaft. Gerd Maas legt in seinem Buch ›Warum Erben gerecht ist‹ zahlreiche Fakten auf den Tisch, die klar darlegen, dass der von interessierter Seite geschürte Sozialneid gegenüber Erben kontraproduktiv ist. Er plädiert für die Abschaffung der Erbschaftsteuer, um das Lebenswerk tüchtiger Menschen und Familien zu schützen, was nicht zuletzt der Allgemeinheit nützen würde.

Helfer fürs Maschinenbaustudium Wer sich entschließt, Maschinenbau zu studieren, sollte bezüglich der Lehrbücher auf absolute Qualität setzen, um es erfolgreich abzuschließen. Diesbezüglich ein heißer Tipp ist das Buch ›Maschinenelemente 2‹ vom Pearson-Verlag, das umfassend über Getriebe, Verzahnungen und Lagerungen informiert.

Der gute Weg zur Welt der Technik Das selbstständige Erarbeiten der Lösung einer anspruchsvollen Aufgabe ist ohne Unterstützung eines Fachlehrers mit herkömmlich aufgemachten Büchern eine echte Hürde. Anders beim Buch ›Technische Mechanik‹ aus dem Europa-Verlag, in dem zahlreiche farbige Bilder, Beispiele und Lösungen für raschen Lernfortschritt sorgen.

Wichtige Zukunftstrends im Blick Technische Innovationen sind Garanten für wirtschaftliches Wachstum. Viel zu oft beschäftigen sich Unternehmen jedoch nicht oder nur unzureichend mit künftig denkbarer Technik. Sie haben schlicht kein Zukunftsmanagement und werden dann ein Opfer ihrer Versäumnisse. Wer dem vorbeugen will, greife daher zum Buch ›Wie wir uns morgen bewegen werden‹, in dem 88 Innovationen vorgestellt werden, die womöglich schon morgen real sind.

Bürgers schleichende Enteignung Vordergründig ist mit einer Bargeldabschaffung kein Nachteil verbunden. Ulrich Horstmann und Gerald Mann stellen in ihrem Buch ›Bargeldverbot‹ jedoch klar, dass dem nicht so ist und massive Nachteile auf den Bürger warten.

Der Zertifizierungswahn am Pranger Mit Qualität wird irrtümlich das Einhalten einer Norm, etwa der DIN 9000, verbunden. Der Erfinder des Qualitätsgedankens, der Amerikaner Philip B. Crosby, warnt jedoch vor diesem Irrtum und spricht klar aus, dass in aller Regel unqualifizierte „Prüfer“ sich hier nur eine goldene Nase verdienen möchten.

Der Weg zum weit besseren Geld Obwohl wir in der Bundesrepublik keine Währungsreform mit ausdrücklicher Entwertung des Geldes hatten und die Bundesbank beziehungsweise die Europäische Zentralbank stets betonen, die Kaufkraft des Geldes stabil zu halten, hat sich die Kaufkraft unseres Geldes über die letzten sechs Jahrzehnte um unglaubliche 95 Prozent verringert. Thomas Mayer deckt in seinem Buch ›Die neue Ordnung des Geldes‹ Fakten auf, die gerne verdrängt werden. Er nennt Ursachen der Schieflage und mahnt einen Systemwechsel an.

Zum Grafcet im Selbststudium Grafcet ist eine bildliche, neutrale Veranschaulichung, auf welche Weise eine Anlage steuerungstechnisch zu funktionieren hat. Ohne umfassende Einweisung findet man sich hier jedoch nicht zurecht, weshalb das Lehrbuch ›Grafcet‹ aus dem Europa-Verlag ein absolutes Muss ist.

Wesentliches als Informationsziel Keine Frage, jeder hat seinen Beruf gelernt und kommt im Arbeitsalltag in der Regel zurecht. Kritisch wird es dann, wenn E-Mails, Telefonate oder Meetings eine Informationsflut erzeugen, die sich nicht mehr adäquat bewältigen lässt. Zeit für das Buch ›Überleben in der Informationsflut‹ von Sigrid Hess, um der Herausforderung wirksam zu begegnen.

Das MTM-System als Chance Große Unternehmen, wie etwa Miele, Deutsche Bahn, Bosch oder Volkswagen arbeiten schon seit Jahren nach dem MTM-System. Deren Erfolg in der Produktionsplanung bis hin zur instandhaltungsfreundlichen Produktgestaltung dokumentiert den großen Wert dieser Lehre. Das Handbuch ›Industrial Engineering‹ aus dem Schäffer-Poeschel-Verlag ist daher Pflichtlektüre für alle, die ihr Unternehmen ebenfalls auf die Überholspur bringen möchten.

Die Soziale Marktwirtschaft als Zukunftsmodell Der Grund, warum das heutige Deutschland von der Mehrheit der Bewohner als zu wenig gerecht sowie als nicht mehr sozial empfunden wird, liegt in der Tatsache begründet, dass die Soziale Marktwirtschaft nach den Vorstellungen von Ludwig Erhardt nicht mehr existiert. Gottfried Heller mahnt in seinem Buch ›Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft‹ eine Rückkehr zu diesem System an, da nur dieses in der Lage ist, Wohlstand für alle zu erzeugen.

Freihandel ist kein Königsweg Bundeskanzlerin Merkel sowie viele gewichtige Persönlichkeiten der hiesigen Industrie sind für ein rasches Freihandelsabkommen mit den USA. Sie übersehen dabei die Struktur der Europäischen Union. Warum derartige Abkommen für EU-Mitgliedsländer mit nur rudimentär entwickeltem Industriesektor in Katastrophen münden, ist im Buch ›Warum manche Länder reich und andere arm sind‹ von Erik S. Reinert ausführlich nachzulesen.

Süchtigmachende Produkte erschaffen Dinge, die unkompliziert in der Handhabung sind und helfen, Probleme zu lösen, sind stets Absatzrenner geworden. Ein sehr gutes Beispiel für den Wahrheitsgehalt dieser These ist das iPhone von Apple. Mit seinem Buch ›Hooked‹ tritt Nir Eyal den Beweis an, dass es mit cleveren Produkten zu jeder Zeit möglich ist, den Konsumenten dauerhaft an den „Haken“ zu bekommen. Gerade aus dem Online-Bereich präsentiert er dazu viele Beispiele.

Der gute Weg zum Top-Verkäufer Die Verkaufsabteilung ist eine Schlüsselposition eines jeden Unternehmens. Hier müssen Menschen beschäftigt werden, die sich nicht vom täglich oft gehörten Wort ›Nein‹ entmutigen lassen und die dies sogar noch als Ansporn auffassen, noch mehr Ehrgeiz zu entwickeln, um doch noch zum Abschluss zu kommen. Mit seinem Buch ›Nicht gekauft hat er schon‹ spricht Martin Limbeck all diejenigen an, die mehr aus sich herausholen möchten und die Kunst des Verkaufens beherrschen wollen.

Form- und Lagetoleranzen im Griff Form- und Lagetoleranzen werden oft nicht in allen Ausprägungen verstanden. Zu allem Übel werden diese aus Unsicherheit vielmals inflationär verwendet. Die Folge: Werkstücke werden unnötig teuer produziert. Zur Prophylaxe sei das Buch ›Form- und Lagetoleranzen‹ von Dr.-Ing. Walter Jorden empfohlen.

Gut geplant ist gut gesteuert Die Steuerungstechnik ist heutzutage ein selbstverständlicher Bestandteil moderner Berufe. Selbst Kraftfahrzeugmechaniker müssen entsprechendes Wissen haben, um komplizierte Motoren warten zu können. Egal ob Auszubildender oder angehender Ingenieur, ohne fundierte Kenntnisse der Steuerungstechnik kein Einstieg in eine lukrative Arbeitsstelle. Das dazu nötige Rüstzeug liefert das Buch ›SPS - Theorie und Praxis‹ aus dem Europa Lehrmittel-Verlag.

Kompetent in Sachen Werkstoffe Kein Maschinenbau ohne Kenntnis der dazu nötigen Werkstoffe. Ob Eisenwerkstoffe, Nichteisenmetalle, Kunststoffe oder keramische Werkstoffe, im Buch ›Werkstofftechnik Maschinenbau‹ vom Verlag Europa-Lehrmittel wird das weite Feld der Werkstoffe gründlich erläutert und ausgeleuchtet. Von den Grundlagen der Metallkunde über die Wechselwirkung zwischen Werkstoffeigenschaften bis zur Werkstoffprüfung reicht das Spektrum, dem sich das hervorragende Buch widmet.

Aktiv die Zukunft gestalten Wer meint, dass die Zukunft stets mit unabwendbaren Ereignissen aufwartet, hat keine Chance, je ein mächtiges Instrument in Händen zu halten, das es ermöglicht, die Zukunft nach persönlichen Wünschen zu gestalten. Heiko von der Gracht zeigt in seinem Buch ›Survive‹ Wege zu dem Werkzeug auf, das die Zukunft formt.

Eine Bibel für den Maschinenbau Wer Maschinenbau studiert, sollte dafür Sorge tragen, dass er Arbeitsmittel und Bücher verwendet, die helfen, die knappe Studiumszeit optimal zu nutzen. Alfred Böges Werk ›Handbuch Maschinenbau‹ präsentiert auf über 1500 Seiten Wichtiges und Nützliches, rund um die Welt des Maschinenbaus.

Z88Aurora Schritt für Schritt erklärt Mit der Freeware Z88Aurora hat die Universität Bayreuth ein leistungsstarkes FEM-Programm auf den Markt gebracht, das primär für die Ausbildung von Ingenieuren gedacht ist, jedoch auch zur Produktentwicklung bestens geeignet ist. Mit dem Buch ›Finite Elemente Analyse für Ingenieure‹ fällt der Einstieg in dieses Programm leicht.

Fachbücher