Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe August 2013

SICs vielseitige Laser L-Box

Eine logische Wahl

Die Laser L-Box von SIC ist ein kompaktes und sehr einfach zu bedienendes Markierungssystem, das problemlos auf eine Werkbank passt. Ausgestattet mit einem Ytterbium-dotierten Faserlaser, ermöglicht es das leistungsstarke System, kontrastreiche Markierungen in Millisekunden zu produzieren.


Die L-Box ist so konzipiert, dass Anwender mit einem Minimum an Schulung in dieser Technologie (Laser-Sicherheitstraining) es intuitiv bedienen können. Kostengünstig und vielseitig, ist es für Anwendungen wie die industrielle Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit sowie für die Herstellung charakteristischer Markierungen (Logos, Designs et cetera) bestimmt.

Dank seiner robusten Komponenten kann das System Markierungen in großer Zahl bei extrem niedrigen Betriebs- und Wartungskosten in einem industriellen Umfeld produzieren. Die Lebensdauer der Pumpendioden ermöglicht bis zu 100.000 Betriebsstunden des Lasers.

Die L-Box markiert Metalle aller Art (wie Stahl, Aluminium, rostfreien Stahl und Titan), Verbundwerkstoffe, Keramik und die meisten Kunststoffe (je nach Grundmaterial, Additive und Pigmente). Das Sichtfenster und die LED-Innenbeleuchtung ermöglichen eine einfache Überwachung der Markierungsfunktion.

Bearbeitungsmöglichkeiten:

  • Rotierende D-Achse
  • Station mit motorisierter Z-Säule für Serien-Kennzeichnung und gute Ergonomie
  • geschweißter Tragrahmen
  • verschiebbare oder drehbare Station für Serienmarkierung


Die Laser L-Box verfügt über eine einteilige Konstruktion: der Strahl wird durch eine sehr kompakte Quelle erzeugt, dann durch ein Glasfaserkabel geschickt und bahnt sich den Weg zu dem Teil durch den Galvanometerkopf und das Objektiv. Anders als bei der vorherigen Generation von Laser-Markierungsmaschinen sind keine optomechanischen Anpassungen erforderlich.

Allgemeine technische Daten:

  • Markierungsfenster: 100 x 100 mm (170 × 170 mm optional)
  • Maximale Höhe des Teils: 235 mm
  • Maximale Länge des Teils (Betrieb mit geschlossener Tür): 500 mm
  • Möglichkeit der Markierung bei offener Tür für Teile über 500 mm Länge: ausgebildetes Personal mit persönlicher Schutzausrüstung, das nach Anleitung arbeitet
  • Arbeitstisch: 369 × 450 mm
  • Optimierte Stellfläche: 504 × 765 × 780 mm
  • Laser-Spezifikationen: Ytterbium-dotierte Faser-Technologie.
  • Ausgangsleistungen der verfügbaren Quelle: 10, 20, 50 und 100 W (Spitzenleistung: 10 kW)
  • Wiederholungsfrequenz: 20-200 kHz (gepulst)
  • Strahl Wellenlänge: 1064 nm
  • Länge optische Faser: 3 m
  • Anzeige des Markierungsorts: Laser-Pointer
 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
SIC-Wostor Markiersysteme GmbH
Am Bruch 21 - 23
42857 Remscheid
Tel.: +49 (0) 2191 46240-0
Fax: +49 (0) 2191 46240-40
E-Mail: info@sic-marking.de
www.sic-marking.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1824.