Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Suchen » Goodies » Blechbearbeitung

Sato: Schneidmaschinen der Edelklasse

Die gute Art des Blechzuschnitts

Geht es um das Schneiden von Blechen kleiner und großer Abmessungen, ist das Unternehmen Sato mit seinen Autogen- und Plasmaanlagen eine erste Wahl. Von diesem Unternehmen sind sogar Anlagen zu erwerben, die neben den beiden genannten Verfahren auch noch Bohr-, Markier- und Rohrbearbeitungseinheiten mit an Bord haben.


Flexibilität ist im harten Wettbewerb Trumpf. Sei es das rationelle Zuschneiden gleicher Teile, das rasche Umrüsten einer Anlage für einen neuen Auftrag oder die Bearbeitung unterschiedlicher Materialien – in der Blechbearbeitung hat nur die Nase vorn, wer einen leistungsstarken Maschinenpark sein Eigen nennt.

Wer auf Traditionsunternehmen setzt, die erfolgreich über Jahrzehnte hochwertige Problemlöser im Blechbereich anbieten, hat Sicherheit, bei seiner Investition. So ein Unternehmen ist Sato, das in Mönchengladbach hochwertige CNC Schneidmaschinen produziert, die zu 100 Prozent aus deutschen Komponenten bestehen und in der Lage sind, Blech von 0,5 mm bis zu 1500 mm Dicke zu schneiden.

Dieses Unternehmen gehört seit rund einem Jahr zur Sato-Innomax Cutting Group und bietet bereits seit 1989 Schneidsysteme an. Heute werden Schneidlösungen angeboten, die je nach Aufgabenstellung mit Autogen-, Plasma-, Laser- oder Wasserstrahlschneidköpfe ausgerüstet sind.

Hohe Flexibilität

Ein besonderes Highlight dieses Unternehmens ist neben der hohen Qualität der Schneidmaschinen die außergewöhnliche Flexibilität hinsichtlich der Maschinenabmessungen. Jeder Interessent kann sich seine ganz spezielle Maschine mit den gewünschten Abmessungen bestellen.

Es gibt keinerlei Einschränkung, was den Verfahrweg betrifft. Alles was technisch umsetzbar ist, wird Realität. Dies setzt Sato von Marktbegleitern ab, die in der Regel nur Schneidmaschinen in Standardkonfigurationen und Standardabmessungen anbieten. Käufer können daher mit Sato-Maschinen den in der Fertigungshalle zur Verfügung stehenden Platzverhältnisse optimal anpassen!

Kein Wunder, dass kleine Blechbearbeiter ebenso zu Sato-Maschinen greifen, wie Anlagenhersteller, Schiffsbauer, Stahlproduzenten und Servicecenter, die z.T. extrem große Anlagen benötigen. Geordert werden können, je nach Bedarf, Ausleger-Schneidmaschinen oder Portal-Anlagen, die mit bis zu 32 verfahrbare Brenner ausgerüstet werden können. Die Führung der Brenner erfolgt über geschliffene und gehärtete Rundstabführungen oder Linearführungssystemen.

Selbstverständlich sind die Brenner koppelbar, sodass sich diese absolut synchron oder spiegelbildlich bewegen. Möglich macht dies eine pneumatische Kupplung oder Direktantriebe die von der CNC-Steuerung einzeln programmierbar sind. Hochpräzise mechanisch bearbeitete Eisenbahnschienen sorgen dafür, dass sich das Laufverhalten der Schneidbrücke in einer überzeugenden Schnittqualität widerspiegelt.

Für viele Fälle gerüstet

Wer oft Fasen an die Teile anbringen muss, der greift zum Plasma-Fasen-Aggregat oder 3-Brenner-Autogenfasenkopf, die diese Arbeit automatisiert. Die Bohreinheit ›Satodrill‹ wiederum eignet sich bestens zum Einbringen von Bohrungen. Die Bohreinheiten werden auf einem schweren Laufwagen montiert und in der Y-Achse über spielfreie Linearführungen bewegt. Diese Bohreinheiten gibt es mit automatischem Werkzeugwechselsystem und automatischer Schmierung.

Es können unterschiedliche Markiersysteme geordert werden. Zur Verfügung stehen Plasma-, Nadel- und Inkjet-Systeme. Die Wahl des passenden Markiersystems ist davon abhängig, in welchem Zustand die Oberfläche des Teils verbleiben muss. Während Inkjet-Systeme die Materialoberfläche nicht beeinträchtigen, wird diese mit dem Nadelpräger eine Nachhaltige Prägung aufgebracht die auch nach einer Oberflächenbehandlung sichtbar bleibt!

Nicht zuletzt bei den von Sato angebotenen CNC-Steuerung wird deutlich, dass der Hersteller nicht nur mechanische, sondern auch elektronische beziehungsweise steuerungstechnische Höchstleistung bietet. Die Menüs sind als sehr bedienerfreundliche Oberfläche gestaltet und können über den Touch-Monitor bequem gesteuert werden.

Praxisgerecht

Die Bedienung auch unter extrem Bedingungen ist mit einer redundanten Tastatur möglich. Hier sind wichtige Eingabekommandos zusätzlich auf große Tasten gelegt, die auch mit dicken Handschuhen bequem bedient werden können.

Selbstverständlich verfügen die Steuerungen über alle Features, die dem Blechbearbeiter sein Tun erleichtern. Eine große Anzahl an variablen Bauteilformen werden als Makros in der Steuerung mitgeliefert. Diese sind variabel parametrierbar und können durch die Eingabe passender Werte ohne Nutzung des CAD-Moduls schnell erstellt werden. Zusätzlich gibt es für die Arbeitsvorbereitung komplette CAD/CAM-Module, mit denen alle gewünschten Geometrien importiert, konstruiert und automatisch verschachtelt werden können.

Auch ein Kalkulationsprogramm steht für den Fertigungsprozess inklusive einer Kostenermittlung und Lagerverwaltung zur Verfügung, die in Echtzeit arbeitet. Diese kann auch mit bestehenden BDE oder internen Verwaltungssystemen verknüpft werden!

Selbstverständlich sind von Sato auch entsprechende Umwelttechnologie verfügbar, um die beim Schneiden entstehenden Stäube und Gase zuverlässig abzusaugen. In diesen Filtern gewährleistet eine automatische Patronen-Filterreinigung die Betriebssicherheit der Anlage und den Schutz der Mitarbeiter. Ein niedriger Geräuschpegel wird durch Schalldämpfer sowie entsprechend ausgelegte Ventilatoren erreicht. Bei Bedarf kann sogar eine Anlage in explosionsgeschützter Ausführung, aber auch mit Öl- und Wasserabscheider geliefert werden.

 

Mehr Informationen zur SATO GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
SATO GmbH
Tomphecke 51
41169 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61 - 99 42 - 0
Fax: 0 21 61 - 99 42 - 14
E-Mail: sales@sato.de
www.sato.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 2234.