Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe August 2013

Werth 3D-Patch

Fokusvariationsverfahren auf neuem Leistungsniveau

Durch ein neues zum Patent angemeldetes Fokusvariationsverfahren wird es mit dem Werth 3D-Patch nun möglich, in einem noch größeren Dynamikbereich Oberflächentopografien zu messen.


Dunkle und helle Bereiche des gleichen Objektausschnitts können mit optimaler Beleuchtung gleichzeitig erfasst und hieraus die Messpunktewolke berechnet werden. Mit der WinWerth-Software ist es anschließend möglich, die berechneten Punkte in ein STL-Format umzuwandeln und direkt mit CAD-Daten zu vergleichen. Das Messen von Regelgeometrie-Elementen erfolgt entweder durch Zuhilfenahme der CAD-Daten zur Punktselektion oder mit der WinWerth-Segmentierungsfunktion durch einfaches Anklicken eines Punktes auf der gewünschten Fläche und Auswahl des Typs des zu messenden Geometrieelements. Der neue 3D-Patch ist für alle Geräte mit Bildverarbeitungssensorik verfügbar.

 

Mehr Informationen zur Werth Messtechnik GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Werth Messtechnik GmbH
Siemensstraße 19
Tel.: +49-(0)641-7938-0
Fax: +49-(0)641-7938-719
E-Mail: mail@werthmesstechnik.de
www.werth.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1793.