Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe Juli 2013

Kellenberger baut Kel-Vera-Reihe aus

Bewährte Technik in neuer Größe

Die Kel-Vera lässt bezüglich Präzision, Abtragsleistung und Produktivität keine Wünsche offen. Diese erfolgreiche Maschinenbaureihe erweitert Kellenberger nun um die Baulänge 750 und eine schnelle, höchst präzise B-Achse. Der Werkstückspindelstock, der für eine Belastung von maximal 200 kg ausgelegt ist, erhält einen Direktantrieb und ergänzt die bereits erfolgreich eingeführte schwere Ausführung für Belastungen bis zu 300kg.


Kellenberger, ein bekannter Schweizer Hersteller hochwertiger Schleifmaschinen, schließt mit der erweiterten Kel-Vera-Baureihe eine Lücke in seinem Programm. Eine neue Baulänge von 750 Millimeter sorgt zusammen mit der B-Achse für zusätzlichen Schleif-Nutzen der hochpräzisen Baureihe.

Die Basis für die extreme Präzision der Kel-Vera bilden ihre äußerst steifen, grosszügig dimensionierten rechtwinkligen Führungen der X- und Z-Achse. Diese sind an der Seite hydraulisch vorgespannt. Im Fall der X-Achse erfolgt eine hydraulische Vorspannung auch in der Auflage, während in der Z-Achse die Auflage über das Eigengewicht und einem Unterdruck vorgespannt wird. Dank dieser Konstruktion ist höchste Steifigkeit in allen Richtungen gewährleistet, was eine Geradheit der Mantellinie kleiner als 0,002 mm garantiert.

Die Maschine besitzt in der X- und Z-Achse großzügig dimensionierte Antriebsysteme. Die direkt an die Kugelumlaufspindel gekoppelten Servomotoren weisen eine hohe Antriebssteife auf. Dies leistet einen wichtigen Beitrag für eine gute Konturtreue.

Dank der klassischen Hydrostatik ist der Tisch beziehungsweise der Schlitten jederzeit vollständig vom Maschinenbett getrennt, was eine verschleißfreie Führung gewährleistet. Das Maschinenbett besteht aus einer massiven Gusskonstruktion. Dadurch ist die Aufnahme hoher Bearbeitungskräfte bis zu einer Schleifleistung von 20 KW problemlos möglich.

Das Maschinenbett aus Grauguss zeichnet sich durch eine hohe Steifigkeit und ein ideales thermisches Verhalten aus. Dadurch werden im Speziellen sogenannte ›Bimetalleffekte‹ verhindert. Die bewährte Kühlmittelrückführung ist getrennt vom Maschinenbett. Großzügig dimensionierte Luftspalte gewährleisten eine hohe thermische Stabilität und verhindern sprunghafte Maßänderungen. Hohe Eilgangsgeschwindigkeiten und optimierte Abrichtkonzepte verringern die Nebenzeiten und garantieren kurze Zykluszeiten.

Für niedrigere Stückkosten sorgt auch die neue B-Achse, die eine vierfach höhere Eilgangsgeschwindigkeit im Vergleich zum Vorgängermodell aufweist, ebenfalls hydrostatisch gelagert ist und über einen Direktantrieb verfügt.

Das Maschinenkonzept basiert, wie bei der 400-er Baulänge, auf Modulen für die Schlitten- und Schleifkopf-Auflagen. Aber auch für die Werkstückapplikationen existieren, ausgehend vom Untertisch, individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Baureihe wird in einer Standardkonfiguration angeboten, kann aber selbstverständlich auch in einer applikations- und kundenspezifischen Ausführung geliefert werden.

Aufbauend auf den Erfahrungen mit der schweren Ausführung ist nun ein kleinerer Werkstückspindelstock erhältlich. Damit können die Vorteile eines Direktantriebes zusätzlich für kleine und mittlere Werkstücke genutzt werden. Die neuesten Steuerungsgenerationen von Heidenhain beziehungsweise Fanuc unterstützen die Direktantriebe und garantieren steife Antriebsstränge für höchste Ansprüche.

Die Universalausführung der Kel-Vera ist mit einer Leistung von 10 kW lieferbar. Mehr als 28 verschiedene Schleifkopfvarianten mit maximal 4 Schleifscheiben und diverse Tischaufbauten mit einer Spitzenhöhe von 250 bis 300 Millimeter stehen zur Wahl.

Neben der Universalausführung ist eine Produktionsausführung zu bekommen, die über eine Leistung von 20 kW verfügt und Spitzenhöhen von 175 bis 250 Millimeter besitzt. Dieses Modell besitzt einen Schleifkopf, der links und rechts mit je einer Schleifscheibe bestückbar ist. Die Ausführung mit linker Schleifscheibe kann manuell zwischen 0 und 30 Grad geschwenkt werden. Die fixe Schleifkopfposition 0 Grad ist für die Ausführung mit rechter Schleifscheibe vorgesehen.

Zur produktiven Automation ist die Kel-Vera optional mit dem Kel-Portal zu haben, einem in die Maschine integrierten Beladesystem. Dieses System zeichnet sich durch schnelle Umrüstzeiten und einfacher Programmierung aus. Sollte diese Automationslösung nicht ausreichen, steht für komplexe Aufgabenstellungen eine neutrale Laderschnittstelle mit einer eigenen Ladersteuerung zur Verfügung.

Selbstredend, dass die Kel-Vera eine robuste, steife Konstruktion mit hoher Genauigkeit für Werkstückspindelstock und Reitstock bietet. Ein umfassendes Kühlsystem sorgt für einen ausgeglichenen Wärmehaushalt. Darin eingeschlossen sind die Hydrostatik, der Schleifkopf, die Innenschleifspindeln und ein Wärmetauscher im Elektroschrank. Die konsequente Trennung der Maschinenbasis von wärme- und schwingungserzeugenden Komponenten gewährleisten höchste Präzision und Produktivität.

Die hohe statische und dynamische Steifigkeit des Maschinenbettes ermöglicht eine Dreipunktauflage und stellt dadurch keine besonderen Ansprüche an das Fundament, was erlaubt, die Maschine in kürzester Zeit in Betrieb zu nehmen.

Natürlich hat Kellenberger die Kel-Vera konsequent auf Leistung und Präzision konstruiert, dabei jedoch nicht den Service aus den Augen verloren. So erleichtern beispielsweise großzügig konzipierte Schiebetüren, diverse Servicetüren und die saubere Energieführungen dem Bediener die Arbeit und die Wartung der Maschine.

Mit den neuen Varianten bietet Kellenberger Rundschleifsysteme auf höchster Präzisionsstufe. Die neue Maschinenlänge schließt die Lücke zur bewährten Kel-Varia und sorgt bei Werkstücken mittlerer Dimensionen für höchste Präzision, hohe Zerspanungsleistung und reduziert die Nebenzeiten. Kel-Vera bietet so eine wirtschaftliche und zuverlässige Lösung für prozesssichere Produktionen.

 

Mehr Informationen zur L. KELLENBERGER & Co. AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
L. KELLENBERGER & Co. AG
Heiligkreuzstrasse 28
CH-9009 St.Gallen
Tel.: +41 (0)71 242 91 11
Fax +41 (0)71 292 92 22
E-Mail: info@kellenberger.net
www.kellenberger.net
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1844.