Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe Juli 2013

Morgan Technical Ceramics erweitert Portfolio

Elemente für Hoch-Temperatur-Anwendungen

Morgan Technical Ceramics erweitert das Portfolio der Elektrokeramik mit den neuen piezoelektrischen bimorphen Komponenten für Hoch-Temperatur-Anwendungen auf dem Gebiet der Sensorik und der Aktorik in Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie der Medizintechnik und in der allgemeinen Industrie.


Es handelt sich bei den neuen bimorphen Komponenten, hergestellt im Werk Ruabon in Nord-Wales des Unternehmens, um zweischichtige PZT(Blei-Zirkonat-Titanat)-Elemente mit einem Kern spezieller Formel unter Verwendung eines hoch temperaturleitfähigen Epoxyd-Klebers. Einige Komponenten dieses Produktbereichs sind auch zur Steigerung der mechanischen Stabilität mit einem zentralen Streifen einer Metalllegierung verstärkt. Alle innovativen Komponenten von Morgan Technical Ceramics können dauerhaft bei Temperaturen von bis zu 180°C betrieben werden, der Hälfte der piezoelektrischen Curie-Temperatur.

Bimorphe PZT-Materialien werden in einer Reihe von Anwendungen eingesetzt, darunter Überwachung von Ölviskositäten, der Überwachung von Maschinen und Geräten, Motoren, Feedback-Sensoren und Hochtemperatur-Beschleunigungsmessern. Komponenten aus diesem Produktbereich werden gegenwärtig im Schiffsmaschinenbau zur Ölviskositätsmessung auf Werften eingesetzt und können effektiv als Aktoren wie auch als Sensoren verwendet werden.

Morgan Technical Ceramics stellt die bimorphen Komponenten aus Materialien hoher Curie-Temperatur her, darunter PZT5A4, PZT503 und PZT505. Diese Materialien wurden eigens zum Erreichen eines hohen Transversaleffekts (d31) und eines hohen Leitwerts geschaffen, um die Antwort auf jedes Signal-Geräusch-Verhältnis bei Sensoranwendungen zu maximieren und um die Stellwege bei Verwendung in der Aktorik zu verbessern.

Die bimorphen Materialien sind in einer Vielzahl von Größen und Konfigurationen lieferbar, darunter Quadrate, Rechtecke und Scheiben. Größen reichen von 6 mm bis 74 mm Länge und 1 mm bis 43 mm Breite, was den weiten Einsatzbereich widerspiegelt, für den die bimorphen Elemente geeignet sind. Bimorphe Elemente aus PZT für hohe Temperaturen können für Kunden mit besonderen, nicht vom Standardprodukt erfassten Anforderungen ebenfalls hergestellt werden.

Frederic Pimparel, Piezo Technical Manager bei Morgan Technical Ceramics, sagte: „Wir begannen mit der Produktion von bimorphen Piezo-Elementen zu Beginn der 1990er Jahre, den Pionierzeiten dieser Technologie. Seitdem sind 20 Jahre Erfahrung in die Konstruktion und die Herstellung unserer Produkte geflossen, die immer noch dabei sind, die Grenzen dessen, was auf dem Gebiet der Elektrokeramik erreichbar ist, zu verschieben. Wir sind zuversichtlich, dass unsere neuen bimorphen Komponenten für hohe Temperaturen wieder eine Erfolgsgeschichte sein werden, da sie die Anforderungen unserer Kunden nach Präzisionssensoren und Aktoren quer durch viele Anwendungen und Industriebereiche erfüllen.“

 

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Morgan Technical Ceramics
Teplitzerstrasse 27
84478 Waldkraiburg
Tel.: +49 (0) 86 38 600 40
Fax: +49 (0) 86 38 810 900
www.morgantechnicalceramics.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1550.