Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe Juli 2013

Präzisions-Bohrfutter zur Kleinstzerspanung

MAPAL Micro-DrillChuck

Die wachsenden Anforderungen aus den Branchen Automobil, Medizintechnik, Kommunikationstechnik, Uhren- und Schmuckindustrie nach immer kleineren, präzise gefertigten Bauteilen erfordern immer leistungsfähigere Werkzeuge zur Mikrobearbeitung. Eine wichtige Aufgabe besteht daher für die Fertigungsbetriebe darin, die Kleinstwerkzeuge hochgenau und sicher zu spannen. Das neue MAPAL Micro-DrillChuck wurde genau für diese Anforderungen entwickelt.


Üblicherweise werden Kleinstwerkzeuge in Spannzangenaufnahmen gespannt. Diese Aufnahmen haben jedoch durch die benötigte Überwurfmutter einen großen Stördurchmesser. Die Aufnahme von Kleinstwerkzeugen in Schrumpffuttern ist nur bedingt möglich und mit größerem Aufwand verbunden. Das MAPAL Micro-DrillChuck bietet nun den Vorteil einer schlanken Außenkontur in Verbindung mit einer einfachen Handhabung und einem großen Spannbereich von 0,2 bis 3,4 mm.

Drehzahlen bis zu 60.000 U/min, Rundlaufgenauigkeiten unter 0,01mm und eine homogene Kraftverteilung sorgen für die prozesssichere Spannung der Werkzeuge. Das Programm der MAPAL Micro-DrillChucks umfasst die Schafttypen HSK, SK und Zylinderschaft.

 

Mehr Informationen zur MAPAL Dr. Kress KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
MAPAL Dr. Kress KG
Obere Bahnstr. 13
73431 Aalen
Tel.: 0 73 61 / 5 85 - 0
Fax.: 0 73 61 / 5 85 - 1 50
E-Mail: info@de.mapal.com
www.mapal.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1737.