Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe April 2012

Limos Reisebegleiter mit Strahlkraft

2-kW-DIOCUT: Sparsam auch im Dauerbetrieb

Einen äußerst leistungsfähigen, schneidigen und zugleich sehr effizienten Partner stellt die LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH aus Dortmund des 2011 mit Erfolg eingeführten 1,3 kW-Diodenlasersystems vor.


Die Rede ist vom energieeffizienten 2 kW-Diodenlasersystem: Das sehr kompakte und leistungsfähige DIOCUT-Lasersystem verbraucht beispielsweise im Acht-Stunden-Dauerbetrieb rund 20 Prozent weniger Energie als ein vergleichbarer Faserlaser. Der Energieverbrauch sinkt dank des höheren Wirkungsgrades: circa 30 Prozent Steckdoseneffizienz inklusive Kühlung.

Zudem sorgt eine High End-Strahlformung beim DIOCUT-System für eine effiziente Faserkopplung und senkt so den Energieverbrauch. Der Anwender kann das System dank mikrokanalfreier Passivkühlung wartungsfrei betreiben. „Dieser Diodenlaser senkt die Betriebskosten für Energie und Instandhaltung enorm“, meint Dipl.-Ing. Peter Bruns, Leiter Applikation und technischer Service.

Das System eignet sich besonders zum Schneiden von Bau- und Edelstahl sowie von Aluminium und Buntmetall, weil sich damit eine verbesserte Schnittqualität erzielen lässt. So ist die Rauheit Rz der Schnittkante bei einem sechs Millimeter dicken Edelstahlbauteil kleiner als 30 µm.

Es lassen sich aber auch Standardprozessköpfe beispielsweise von einem Nd:YAG-Lasersystem weiterhin nutzen. Alles in allem ist das 2 kW-DIOCUT-Lasersystem von LIMO eine extrem kompakte und flexible Lösung zum Schneiden und auch Schweißen, die sich einfach integrieren lässt und die wartungsfrei ist.

 

Mehr Informationen zu Limo:

Kontakt  Herstellerinfo 
LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH
Bookenburgweg 4-8
44319 Dortmund
Tel.: +49 - 231 - 22 24 1-0
Fax: +49 - 231 - 22 24 1-140
E-Mail: kontakt@limo.de
www.limo.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1626.