Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe April 2012

LNS Group übernimmt Yoshida Tekko KK

Weg nach Asien eingeschlagen

Die Schweizer LNS Group übernimmt die Aktivitäten der Yoshida Tekko KK. Das im Jahr 1969 in der Stadt Nomi gegründete Unternehmen ist mit mehr als 100 Angestellten einer der führenden Betriebe der japanischen Werkzeugmaschinen-Branche. „Diese strategische Verbindung ermöglicht es uns, technologisches Know-how auszutauschen und unseren Kunden komplette Lösungen für die Automatisierung und Optimierung ihrer Werkzeugmaschinen zu bieten“, erklärt Thomas Boehmer, CEO der LNS Group.

Thomas Boehmer, CEO von LNS


Die Übernahme gibt der LNS Group eine Basis für die Einführung von neuen Produkten in den japanischen Markt sowie für den direkten Kundenservice vor Ort. LNS ist bereits Marktführer bei Stangenlade-Einrichtungen in Südost-Asien und verfügt über Produktionsstandorte in Taiwan und China. Durch den Zusammenschluss mit Yoshida wird die Fernost-Expansion nun weiter vorangetrieben und der Status als Komplettanbieter auch in Asien gefestigt. Das neu gegründete Unternehmen „LNS Yoshida KK“ übernimmt die Aktivitäten von Yoshida Tekko KK. Takao Yoshida, Gründer und Geschäftsführer von Yoshida Tekko KK, wird Vorstandsvorsitzender von LNS Yoshida.

Daigo Sawada fungiert als neuer Geschäftsführer. Thomas Boehmer: “Angetrieben von dem gleichen, starken Wunsch, den Kunden effiziente Produkte zu bieten, hat sich Yoshida einen Ruf als Innovator und Problemlöser erworben. Unser Ziel ist es, Yoshidas Traum von einer globalen Präsenz ihrer Produkte durch unser weltweites Verkaufs-Netzwerk zu realisieren. LNS Yoshida wird die existierende Produktlinie im japanischen Markt und in den Export-Märkten auch weiterhin verkaufen. Zudem werden wir einige unserer LNS-Späneförderer anbieten, um Yoshidas Angebot zu ergänzen.“ Darüber hinaus wird die LNS Group die hoch spezialisierte Filtrations-Technologie und die großen Förderer-Systeme von Yoshida global anbieten und auch vor Ort in den USA und Europa produzieren.

Schritt für Schritt: der Weg zum Komplettanbieter
Mit äusserst erfolgreichen Stangenlade-Geräten der Serien “Express” und „Sprint“ ist LNS seit knapp 40 Jahren weltweit führend. „Durch die Übernahme des Späneförderer-Herstellers Turbo Systems Inc. im Jahr 2002 wurde LNS zum Marktführer in diesem Bereich in den USA und hatte gleichzeitig eine Basis für eine Expansion in Europa. Seit damals haben wir die Strategie entwickelt, Komplettanbieter für die Werkzeugmaschinen-Industrie zu sein. Das bedeutet, CNC Werkzeugmaschinen mit der ganzen Bandbreite an Peripheriegeräten zu automatisieren und zu optimieren“, erklärt Thomas Boehmer. Die Übernahme des italienischen Luftfiltrations-Spezialisten Fox IFS im Jahr 2010 und die Einführung der Luftfiltrations-Produkte in Asien waren weitere Schritte auf diesem Expansionskurs. Boehmer: „In den USA und Europa sind wir bereits Komplettanbieter für die Werkzeugmaschinen-Industrie, ein echter One-Stop-Shop. Mit der Übernahme von Yoshida können wir diesen Weg nun auch in Asien einschlagen.“

 

Mehr Informationen LNS Group:

Kontakt  Herstellerinfo 
LNS Group
Route de Frinvillier
CH-2534 Orvin
Telefon +41-32-3580200
Fax +41-32-3580201
E-Mail: info@LNS-group.com
www.LNS-Group.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 2064.