Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe April 2012

Neue Metall-Kernbohreinheiten

FEIN stärkt Bereich "Kernbohren Metall"

FEIN erweitert sein Portfolio um robuste Metall-Kernbohreinheiten mit optimaler Drehzahl für HSS-Kernbohrer. Die Maschinen sind eine Entwicklung der Jancy Engineering Inc. in Iowa. FEIN hatte die bisherige Nummer zwei des US-amerikanischen Kernbohrmaschinen-Marktes Anfang 2011 übernommen. Ab sofort führt FEIN vier der soliden und bewährten Kernbohreinheiten unter der Bezeichnung KBB sowie passende HSS-Kernbohrer.


FEIN hat als Erfinder der ersten elektrischen Handbohrmaschine über 115 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Anwendungslösungen im Bereich Bohren. Seit 1984 hat das schwäbische Traditionsunternehmen sich mit innovativen, universell einsetzbaren und präzisen Kernbohrsystemen für die Metallbearbeitung im Markt etabliert. Aktuelle Beispiele sind die weltweit erste vollautomatische Kernbohreinheit KBM 80 auto mit digital angesteuertem Bohrvorschub oder das erste handgeführte Kernbohrsystem KBH 25. Mit dem Erwerb der Firma Jancy Engineering ergänzt FEIN sein Sortiment: Jancy Engineering entwickelt und fertigt Kernbohreinheiten, HSS-Kernbohrkronen sowie weitere Spezialprodukte für die Metallbearbeitung, die bisher unter der Marke Slugger vertrieben wurden.

Zuverlässige und wirtschaftliche Maschinen
Die bestehenden, hochwertigen FEIN Kernbohrsysteme KBM eignen sich für den Einsatz mit Hartmetall-Kernbohrern und decken viele Anwendungen ab, wie Kernbohren, Spiralbohren, Gewindeschneiden, Senken und Reiben. Die FEIN Kernbohreinheiten der Baureihe KBB sind dagegen ausschließlich für die Anwendung Kernbohren ausgelegt und ermöglichen wirtschaftliches Arbeiten. Ein durchzugsstarker Bohrmotor und ein mechanisches Getriebe sorgen für eine optimale Drehzahl für HSS-Kernbohrer. Bohrmotor und Bohrständer sind aus solidem Vollaluminium-Druckguss (außer FEIN KBB 30).

Eine weitere Besonderheit ist die Schwerkraft-Innenkühlschmierung für hohe Werkzeugstandzeiten und präzise Schnitte. Die Arbeit an beengten Stellen wird durch eine innenliegende Motorkabelführung und ein beidseitig montierbares Handstellrad erleichtert. Eine Bohrspindelführung sorgt für genaues, effizientes Bohren und verhindert ein Verklemmen des Bohrkerns, indem der Zentrierbohrer nach der Bohrung nach unten gedrückt und der Bohrkern ausgestoßen wird.

Vier neue FEIN Maschinen für Kernbohrungen
Die FEIN KBB 30 ist eine sehr kompakte Kernbohreinheit für Bohrungen vor Ort. Dank ihres Motorgehäuses aus glasfaserverstärktem Kunststoff erreicht sie ein Gewicht von lediglich zehn Kilogramm (nach EPTA). Dadurch eignet sie sich für Arbeiten in der Höhe, zum Beispiel im Hallen-, Stahl- oder Stahlhochbau. Die FEIN KBB 30 wird für Bohrungen bis 30 Millimeter Durchmesser und 50 Millimeter Bohrtiefe eingesetzt und ist ab Juli erhältlich.

Die FEIN Kernbohreinheit KBB 38 deckt Bohrdurchmesser von 12 bis 38 Millimeter und 50 Millimeter Bohrtiefe ab. Der drehmomentstarke Bohrmotor ermöglicht effizientes Kernbohren. Mit 14,4 Kilogramm Gewicht kann die Maschine auf der Baustelle in unterschiedlichen Arbeitspositionen komfortabel eingesetzt werden.

Bei beengten Platzverhältnissen empfiehlt sich der Einsatz der FEIN KBB 40 für Bohrungen bis 40 Millimeter Durchmesser und 50 Millimeter Bohrtiefe. Die Montagemaschine hat einerseits kleine Abmessungen (305 Millimeter Bauhöhe), andererseits bewegt sich der Bohrmotor während des Betriebes nicht nach oben, denn Bohrständer und Bohrmotor sind aus einem Teil gefertigt. Die Bohrwelle wird spiel- und wartungsfrei in einer Pinole geführt.

Die FEIN KBB 60 ist eine Kernbohreinheit mit Zweiganggetriebe für Bohrungen in der Werkstatt bis 60 Millimeter Durchmesser. Eine extra lange Bohrwelle macht Kernbohrungen bis 75 Millimeter Materialdicke möglich. Das Zweiganggetriebe passt die Drehzahl mechanisch an den jeweiligen Bohrdurchmesser an.

Etablierte Kernbohrerfertigung
FEIN Kunden profitieren von dem Zusammenschluss mit Jancy, denn in den neuen HSS-Kernbohrern stecken viele Jahre Erfahrung und Produktionskompetenz. Die hochwertigen FEIN Kernbohrer HSS NOVA gibt es nun mit Weldon- und QuickIN-Werkzeugaufnahme für Durchmesser von 12 bis 60 Millimeter und Schnitttiefen von 25, 50 und 75 Millimeter. FEIN Kernbohrer HSS DURA sind dank Titan-Nitrit-Beschichtung sehr hitzebeständig und haben gute Gleiteigenschaften.

FEIN Kernbohrprogramm für Handwerk und Industrie
Mit den neuen FEIN Kernbohreinheiten KBB gibt es nun zwei Kernbohr-Produktreihen bei FEIN. Die FEIN Kernbohrsysteme KBM sind jeweils für ganz bestimmte Anwendungsbereiche oder Aufgabenstellungen entwickelt: Die FEIN KBM 32 Q ist eine kompakte Kernbohreinheit für die Montage, die FEIN KBM 50 QX hat ein mechanisches Zweiganggetriebe für Bohrdurchmesser bis 50 Millimeter. Für den universellen Einsatz vor Ort eignet sich die leichte Zweigangmaschine FEIN KBM 52 U.

Die leistungsstarken FEIN Kernbohreinheiten KBM 65 Q und 65 QF sind für den Einsatz in der Werkstatt und für Bohrarbeiten bis 65 Millimeter ausgelegt. 2010 wurden die Dreigangmaschinen FEIN KBM 80 auto und KBM 80 U vorgestellt: Die KBM 80 auto ist die erste vollautomatische Kernbohreinheit mit digital angesteuertem Bohrvorschub. 2011 wurde außerdem das weltweit erste handgeführte Kernbohrsystem KBH 25 eingeführt. Alle Systeme sind mit einer QuickIN-Werkzeugaufnahme für einen schnellen, werkzeuglosen Kernbohrerwechsel ausgestattet.

 

Mehr Informationen zur C. & E. FEIN GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
C. & E. FEIN GmbH
Hans-Fein-Str. 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
Tel.: 07173 / 183 - 0
Fax: 07173 / 183 - 800
E-Mail: info@fein.de
www.fein.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1744.