Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Juli 2012

Acceeds Machine-Vision-LAN-Schnittstellen mit PoE

Ausgelegt für große Datenmengen

Die Netzwerkkarten PCIe-PoE2+ und PCIe-PoE4+ des Herstellers Acceed bieten eine kosteneffiziente Schnittstelle zwischen Kameras und Netzwerk in Machine-Vision-Systemen. Machine-Vision-Systeme sind heute aus der modernen Fertigung nicht mehr wegzudenken. Hochauflösende Kameras sind hier ein wichtiger Bestandteil. Durch hohe Auflösung und hohe Bildraten der Kameras entstehen große Datenmengen, die mit den PoE-fähigen PCI-Express-Netzwerkkarten von Acceed ins Netzwerk übertragen werden können.


Ein wichtiger Bestandteil von IP-basierten Machine-Vision-Systemen sind hochauflösende Kameras, die Objekte visuell erfassen, mit einem Referenzobjekt abgleichen und die erhaltenen Informationen in ein Netzwerk weiterleiten. Zum heutigen Standard in der industriellen Bildverarbeitung gehören High-Speed-Aufnahmen, die sehr hohe Bildraten erzeugen. Diese hohen Bildraten werden in verschiedenen Bereichen wie Bewegungsanalyse, Objekt- und Lageerkennung und Analyse von Prozessstörungen benötigt, die inzwischen mehr und mehr von schnellen GigE-Kameras abgedeckt werden. Durch die hohe Auflösung und die hohen Bildraten der Kameras entstehen große Datenmengen. Um diese sicher und verlustfrei in ein Netzwerk zu übertragen, kommen die PoE-fähigen PCI-Express-Netzwerkkarten von Acceed zum Einsatz.

Die Karten besitzen zwei oder vier Power-over-Ethernet-Anschlüsse (IEEE 802.3af). Jeder Anschluss liefert 15,4 W. Jumbo-Frames (9 kB) und Link-Aggregation für die schnelle Übertragung von großen Datenmengen werden ebenfalls unterstützt. Die PCIe-PoE2+ kann zwei angeschlossene IP-Kameras über eine Distanz von 100 Metern mit 12 V versorgen. Bei vergleichbarem Leistungsumfang bietet die PCIe-PoE4+ Anschluss für vier Kameras. Herzstück der jeweiligen Karte ist der Gigabit-Ethernet-Controller 82574L von Intel.

Die Datenübertragungsrate beträgt bis zu 1 Gb/s je Anschluss. Durch Power-over-Ethernet erhalten die angeschlossenen Kameras ihre Stromversorgung über das LAN-Kabel von der Netzwerkkarte. Dies bietet den Vorteil, dass kein zusätzliches Stromversorgungskabel verlegt werden muss. Die Installationskosten werden reduziert, die Integration in bestehende Produktionsabläufe erleichtert.

 

Mehr Informationen zur Acceed GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Acceed GmbH
Arnoldstr. 19
40479 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 938898-0
Fax: +49 (0)211 938898-28
E-Mail: support@acceed.de
www.acceed.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2663.