Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Juli 2012

Encee: Schneller konstruieren mit ZW3D 2012

3D-CAD/CAM mit geringem Investitionsbedarf

ZW3D, das integrierte 3D-CAD/CAM-System speziell für kleine und mittelständische Unternehmen, besitzt eine interaktive Benutzeroberfläche, die das konstruktive Arbeiten beschleunigt und vereinfacht. Erweiterte Schnittstellen, wie der STEP-Translator, sorgen für ausgeweitete Kommunikationsmöglichkeiten mit Fremdsystemen.


Eine Multifunktionsleiste - ein sogenanntes Ribbon-Menü - und Kontextmenüs mit Mini-Symbolleisten verringern Mauswege wie -klicks. Erweiterte „Direct Edit“-Funktionen ermöglichen Anwendern, Bauteile interaktiv und dynamisch zu bearbeiten. Die Menübelegung und -führung wurde an die Office-Welt von Microsoft sowie den Standard anderer CAD/CAM-Systeme angepasst. Durch das gewohnte Befehlshandling finden sich Einsteiger schneller zurecht. Insgesamt beschleunigt die neue Oberfläche durch ihre interaktiven Möglichkeiten den Konstruktionsprozess.

Erweiterte Schnittstellen binden ZW3D 2012 stärker in produktive Workflows mit Fremdsystemen ein. Der überarbeitete STEP-Translator erzielt beim Datenimport höhere Geschwindigkeiten sowie gesteigerte Präzision und ermöglicht eine qualitativ hochwertige Weiterverarbeitung. Ein nativer SAT-Export ist nun kostenlos im Standardumfang enthalten. Zusätzlich können Anwender 2D/3D-PDF sowie hochauflösende Rasterbilder in den üblichen Formaten von Bildbearbeitungsprogrammen exportieren.

Die Version 2012 erweitert die CAM-Funktionalität von ZW3D. Ein neues 2-Achsen-Drehmodul enthält direkt integrierte Funktionen für die Bearbeitung von Außen- und Innenkonturen, etwa Schruppen, Schlichten oder Gewindedrehen, sowie einen eigenen Postprozessor. Zudem wurde die Operation zum Spiralgewindefräsen auf die Fünfachsbearbeitung ausgedehnt. Ebenso stehen weitere Möglichkeiten für das Planarfräsen sowie ein Ordnersystem für eine bessere Strategieverwaltung zur Verfügung.

In ZW3D 2012 wurde der Konstruktionsablauf zum Erstellen komplexer Formaufbauten komplett überarbeitet. Im Fokus der Verbesserungen stand eine einfachere und effizientere Bedienung. So lassen sich beispielsweise Normteile an mehreren Positionen mit nur einem Mausklick einfügen. Die neue integrierte Formenbaubibliothek enthält eine große Auswahl an Standardbauteilen bekannter Hersteller.

 

Mehr Informationen zur encee CAD/CAM-Systeme GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
encee CAD/CAM-Systeme GmbH
Falkenstraße 4
92245 Kümmersbruck
Telefon +49 (0) 96 21 / 78 29-0
Telefax +49 (0) 96 21 / 78 29-29
E-Mail: weimer@encee.de
www.encee.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1907.