Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Juni 2012

Elektronischer Stundenzettel

Arbeitszeiterfassung noch einfacher

Die Erfassung der Arbeitszeiten wird mit dem neu konzipierten Modul Arbeitszeiterfassung im Programm LC-Top noch einfacher und flexibler. Im Betrieb gibt der Mitarbeiter seine Arbeitsstunden direkt im Programm ein. Unterwegs und auf der Baustelle lassen sich die Zeiten über ein mobiles Endgerät oder über ein Zeiterfassungs-Terminal erfassen.


Das bekannteste Merkmal der Software von Locher & Christ für Kalkulation und Auftragsabwicklung ist die Bildschirmdarstellung, die durchgängig über alle Programmteile in übersichtlicher Tabellenstruktur erscheint. Entsprechend werden auch die Arbeitszeitdaten des jeweiligen Mitarbeiters einfach in Tabellenzeilen erfasst. Am Monatsende können die Daten mit einem Mausklick komplett an die Lohnbuchhaltung übergeben werden.

Tagesaktuelle Zeitdaten
Im Zeiterfassungsbereich des Programm-Moduls werden zunächst der Mitarbeiter und dann der betreffende Auftrag ausgewählt, dem die verbrauchte Arbeitszeit zugeordnet werden soll. Bei der Suche nach dem Auftrag hilft das Fragmentsuchsystem, das ähnlich wie eine Internet-Suchmaschine funktioniert und zum Beispiel mit Suchbegriffen wie "heizung maier" schnell zum gesuchten Projekt führt. Für Aufträge im Objektbereich ist mit der tagesaktuellen Erfassung sofort ein tagesaktueller Soll-Ist-Vergleich von kalkulierter und verbrauchter Zeit für die laufende Nachkalkulation verfügbar.

Arbeitszeiterfassung unterwegs
Für die Zeiterfassung auf der Baustelle lassen sich die Zeiten von einem marktüblichen Zeiterfassungs-Terminal via UMTS direkt in das Programm LC-Top übermitteln. Im Büro stehen so ohne Papier-Stundenzettel sofort die Zeitdaten zur Verfügung. Für die mobile Zeiterfassung über ein Android-Smartphone hat Locher & Christ eine App entwickelt, mit der das Mobiltelefon zur Stempeluhr wird. Damit kann der Mitarbeiter unterwegs, zum Beispiel direkt am Ende des Kundendienstauftrags, die Arbeitszeit für den Auftrag an den Betrieb übermitteln.

Zeitkonten verschaffen Überblick
Zusätzlich können die Zeiten auch auf definierte Tätigkeiten wie Rohinstallation, Kundendienst oder Lagerarbeiten gebucht werden. Unterschiedliche Lohnsätze, beispielsweise für Überstunden oder Schmutzzulage, lassen sich durch die Auswahl einer hinterlegten Lohnart berücksichtigen. Für die einzelnen Mitarbeiter können Profile angelegt werden, in denen die Arbeits- und Pausenzeiten sowie Urlaubstage eingestellt werden. Die gebuchten Arbeitsstunden werden in Zeitkonten überwacht, so dass jederzeit auch der Überblick auf Urlaubstage, Überstunden und Fehlzeiten gegeben ist.

 

Mehr Informationen zur Locher & Christ GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Locher & Christ GmbH
Wiesenhölzle 6
88456 Winterstettenstadt
Tel. 07355 9315-60
Fax: 07355 9315-61
E-Mail: info@lc-top.de
www.lc-top.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 3794.