Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Juni 2012

LVD erweitert die PPEC-Serie

Abkantpressen für bis zu 640 Tonnen

Die LVD Company nv hat ihre PPEC-Serie der mittleren, hydraulischen Abkantpressen erweitert und bietet jetzt auch Maschinen bis zu 640 Tonnen an. Diese Modelle mit höherer Tonnage liefern eine größere Umformkapazität und sind für einen breit angelegten Anwendungsbereich geeignet. Dadurch wird die PPEC-Serie zu einer der umfangreichsten Baureihen mittlerer Abkantpressen, mit einer Kapazität ab 35 Tonnen und Biegelängen von bis zu 6100 mm.


PPEC-Abkantpressen verbinden eine robuste, unkomplizierte Konstruktion mit benutzerfreundlichen Funktionen in einer preisgünstigen Maschine. Alle PPEC-Abkantpressen sind mit der LVD CADMAN Lite-Steuerung ausgestattet. Basierend auf der gleichen benutzerfreundlichen Plattform wie die CADMAN Touch-Steuerung, verfügt die CADMAN-Lite über eine Anzahl gleicher Schlüsselfunktionen, wie zum Beispiel grafischer 2D-Programmierung, automatische Berechnung der Biegefolge mit Kollisionserkennung, Quick Bend direkte Winkelprogrammierung sowie Netzwerkverbindung zur LVD CADMAN-B Offline-Programmiersoftware.

Ein bei den PPEC-Maschinen eingesetztes Energie-Reduzierungs-System (ERS) verringert die Betriebskosten durch Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent gegenüber vergleichbaren Ausführungen. PPEC-Modelle bis zu 320 Tonnen besitzen einen stabilen, geschweißten, einteiligen Rahmen, der ohne Umsetzung maschinell bearbeitet ist, was die Präzision der Maschine gewährleistet.

Die Hydraulikzylinder sind aus einem massiven Stahlblock gefertigt, die Kolben aus Stahl geschmiedet, präzisionsgeschliffen sowie mikropoliert und erlauben so für viele Jahre einen störungsfreien Betrieb. In die servogesteuerte, hochmoderne Hydraulik und Elektronik ist Mikroprozessortechnologie eingebunden, um eine perfekte Kontrolle über den Biegevorgang und ein Optimum an Präzision sicherzustellen. Die Meßlineale der Y-Achsen sind so mit dem Biegetisch verbunden, dass Verformungen der Seitenrahmen beim Biegen die Positioniergenauigkeit des oberen Pressbalkens (Y1-Y2) von 0,01 mm nicht beeinflussen.

Die neuen PPEC-Modelle mit höherer Kapazität von 320 bis 640 Tonnen verfügen über einen Zweiachsen (X, R) oder Vierachsen (X, R, Z1, Z2) Anschlag und zwei Anschlagfinger mit einer Breite von 100 mm. Die Stempelklemmung kann auf Wunsch mit LVD Klassik oder im Wila Euro-Stil ausgeführt werden.

 

Mehr Informationen zur LVD Company nv:

Kontakt  Herstellerinfo 
LVD Company nv
Nijverheidslaan 2
B-8560 GULLEGEM
Tel.: +32 56 43 05 11
Fax: +32 56 43 25 00
E-Mail: info@lvd.be
www.lvdgroup.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 1731.