Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Juni 2012

Sportlicher Chic

Sicherheitsschuhe mit Top-Design

Mit seinen Modellen Wembley, Jamor und Maracana hat der Hersteller Lavoro erstmals sportlich-chice Sicherheitsschuhe auf den Markt gebracht, die von normalen Sportschuhen nicht mehr zu unterscheiden sind.


Außer Sicherheit interessierte bei Sicherheitsschuhen zumindest die Hersteller bisher wenig. Dass es möglich ist, sportlich designte Sicherheitsschuhe auf den Markt zu bringen, die man am liebsten gar nicht wieder ausziehen und auch auf den Sportplatz mitnehmen würde, zeigt Lavoro mit seinen Modellen Wembley, Jamor und Maracana. Erhältlich sind sie bei dem bekannten Arbeitsschutzausrüster Ixkes.

„Schon seit geraumer Zeit ist bei Berufsbekleidung und Sicherheitsschuhen ein Trend hin zu mehr sportivem Chic erkennbar“, erläutert Peter Ixkes, Inhaber von Ixkes. „Die Träger sollen in ihrer Ausrüstung nicht mehr nur geschützt sein, sondern sich auch wohlfühlen. Die Sicherheitsschuhe von Lavoro stellen hier wiederum einen Quantensprung dar – denn erstmals sind Arbeitsschuhe von normalen Sportschuhen überhaupt nicht mehr zu unterscheiden.“

Leicht, flexibel – und doch sicher
Lavoro Wimbley und Jamor sind Schuhe nach dem Sicherheitsstandard S3, Lavoro Maracana nach dem Sicherheitsstandard S1P, jeweils mit Zehenkappe und textilem Durchtrittschutz, die aus geschmeidigem Anilinleder und dem Textilmaterial ›Kevlar‹ gefertigt sind. Ein feuchtigkeitableitendes System sorgt bei allen drei Modellen für ein dauerhaft trockenes Fußklima. Das Profil der Laufsohlen aus zweischichtigem PU lehnt sich direkt an das von Fußballschuhen an und bietet damit eine besonders hohe Rutschfestigkeit.

Entsprechend dem Sicherheitsstandard S3 sind die Sohlen Lavoro Wimbley und Jamor darüber hinaus öl- und benzinbeständig sowie antistatisch und haben zusätzlich noch eine Fersendämpfung. Sportlich: Alle drei Modelle sind leicht und flexibel und verfügen über eine Anti-Torsions-Ausstattung, die schmerzhafte Knieschäden vermeiden hilft.

 

Mehr Informationen zu Ixkes:

Kontakt  Herstellerinfo 
Ixkes Industrieverpackung e.K.
Am Selder 16
47906 Kempen
Tel.: 02152-55120
E-Mail: info@ixkes.de
www.ixkes.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1731.