Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Mai 2012

Fakten auf den Tisch

Einstellen, Messen und Schrumpfen mit einem Gerät

Die Komplett- oder auch mehrspindlige Bearbeitung auf einer Maschine ist nur dann möglich, wenn das Umfeld dies zulässt. Rundlaufgenauigkeiten, Wuchtgüten sowie das schnelle Ein- und Ausschrumpfen von Werkzeugen sind deshalb heute die wesentlichen Anforderungen an Schrumpfgeräte. Zahlreiche Unternehmen setzen deshalb seit geraumer Zeit auf die einzigartige Kombination Einstell-, Mess- und Schrumpfgerät »redomatic» von ZOLLER. Das »redomatic« bringt die idealen Voraussetzungen mit, um Werkzeuge einfach, schnell und auf ± 10 μm Genauigkeit einzuschrumpfen – dies können Interessenten jederzeit selbst in Pleidelsheim testen.


Das Ein- und Ausschrumpfen von Werkzeugen ist nach wie vor eine Disziplin, bei der Know-how und höchste Präzision gefordert ist. Wenn dann noch das Einstellen, Messen und Schrumpfen in nur einem Gerät vereint und dabei in Toleranzbereichen von ± 0,01 mm geht, ist das sicher einzigartig. Für Unternehmen, die mehrspindlig bearbeiten, sind diesen Fakten sicher besonders interessant, denn speziell in diesem Bereich haben Solllängen, eine möglichst geringe Streuung und hohe Präzision oberste Priorität.

Mit dem Einstell-, Mess- und Schrumpfgerät »redomatic» wird dies unter anderem durch die CNC-gesteuerte und hochpräzise Längenanschlagautomatik »asza« in der Z-Achse möglich. Und das innerhalb von wenigen Sekunden und kurzer Abkühlzeit. Die Werkzeuge werden dabei über die linearen und rotatorischen Achsen auf das Sollmaß eingestellt.

Höchste Präzision gefordert
Durch die intelligenten, automatisierten Abläufe lassen sich zudem mit dem patentierten Einstellvorgang Werkzeuge aller Art mit höchster Präzision schrumpfen. Dabei werden durch die reduzierte Energieeinbringung die Futter geschont und die Kühl- und Zykluszeiten verkürzt. Das heißt, »redomatic« prüft vor dem Erhitzen des eingespannten Futters innerhalb von Sekunden, ob dies zur aktuell eingestellten Spulenleistung passt. Somit wird vermieden, dass Schrumpffutter unnötig stark erhitzen und in ihrer Lebensdauer eingeschränkt oder gar zerstört werden. Anschlagscheiben werden dank einer leistungsfähigen 13KVA-Induktionsspule nicht benötigt, Anlagedurchmesser sowie das Induktionsfeld automatisch der aktuellen Werkzeugaufnahme angepasst.

Automatische Überwachung
So lassen sich die Schrumpfparameter kontinuierlich überwachen. Schnell und einfach sind mit dem »redomatic« in Verbindung mit der ZOLLER Bildverarbeitungstechnologie »pilot 3.0« auch das automatische Nachschrumpfen bei höchster Genauigkeit, die Überwachung der Einspannlänge oder eine automatische Nullpunktüberwachung durchführbar. Eine automatische Überwachung verhindert Fehler und eventuelle Beschädigungen der Spannbohrung im Futter und so Werkzeugbruch in der Maschine. Die Überwachung geht bei ZOLLER bis hin zur Überwachung des Kühlmittelübergaberohrs.

Schrumpfleitsystem und Hochgenauigkeitsspindel sorgen für deutliche Produktivitätssteigerung
Durch das Einstellen, Messen und Schrumpfen mit »redomatic« verspricht das Unternehmen ZOLLER eine Produktivitätssteigerung von 20 Prozent. Wesentlichen Anteil daran haben das Schrumpfleitsystem »sls« sowie die Hochgenauigkeitsspindel »ace«. Das Schrumpfleitsystem »sls.« zeigt dem Bediener grafisch und optisch das aktuell notwendige Zubehör, Bedienschritte und den aktuellen Status. Mit der »ace« Spindel können Vorsatzhalter für Steilkegel, Hohlschaftkegel, Capto und Kennametall über eine Kugelbüchse absolut spielfrei innerhalb von nur zehn Sekunden ausgewechselt und Werkzeugaufnahmen kraftbetätigt und somit wiederholgenau gespannt werden.

Fakten in Tests bestätigt
Von der Leistungsfähigkeit und Präzision des »redomatic» überzeugen sich bei ZOLLER regelmäßig namhafte Unternehmen. Mit zahlreichen Werkzeugen kommen diese nach Pleidelsheim, um vor Ort das Einstell-, Mess- und Schrumpfgerät von ZOLLER zu testen. Sämtliche Anforderungen werden unter Beachtung der hauseigenen, anspruchsvollen ZOLLER-Richtlinien erfüllt.

Mehr noch, in Dauertests wurden an nur einem Tag über 50 Werkzeuge geschrumpft, ohne Probleme und absolut prozesssicher. So ist das Einstell-, Mess- und Schrumpfgerät »redomatic« das ideale dezentrale Prüf-und Einstellsystem von Werkzeugen inklusive Schrumpftechnik. Welche Voraussetzungen zum Erreichen einer Genauigkeit von 0,01 mm beim Schrumpfen zu Grunde liegen müssen, wie wirtschaftlich und prozesssicher das Einstellen, Schrumpfen und Messen mit dem »redomatic« sein kann, darüber informiert das Unternehmen ZOLLER in Pleidelsheim. Für Fakten vor Ort sind Interessenten eingeladen, das an ihren eigenen Schrumpffuttern und Werkzeugen zu testen.

 

Mehr Informationen zur E. Zoller GmbH & Co. KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
E. Zoller GmbH & Co. KG
Einstell- und Messgeräte
Gottlieb- Daimler- Straße 19
74385 Pleidelsheim
Tel.: +49 7144 8970-0
Fax: +49 7144 8060 807
E-Mail: post@zoller.info
www.zoller.info
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1582.