Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2017 » Ausgabe Oktober 2017

Mineba: Bausatz für die Kontrollverwiegung

Do it yourself

Für die Integration einer Kontrollwaagenlösung in Maschinen und Anlagen bietet Minebea Intec ab sofort einen intelligenten Bausatz. Das „OEM Wägekit“ liefert alle wesentlichen Komponenten für den Bau einer dynamischen Kontrollwaage: Ein Wägetisch, bestehend aus Transportband, DMS Wägezelle und Motor, ein Zuführ- und ein Abzugsband für den Transport der Produkte sowie die komplette Bedien- und Anzeigeeinheit inklusive Software.


Das OEM Wägekit steht für präzise Wägeergebnisse und hohe Prozessgeschwindigkeiten. Unter optimalen Voraussetzungen kann eine Standardabweichung von größer-gleich 0,1 g erreicht werden. Dafür sorgt unter anderem eine mehr als tausendfach bewährte Komponente: Die DMS Wägezelle entstammt ursprünglich der weltweit erfolgreichen Econus Kontrollwaage von Minebea Intec. Bei stabiler Konstruktion sind mit ihr Durchsätze von bis zu 120 Stück pro Minute möglich.

Die Bedien- und Anzeigeeinheit beinhaltet Applikationen zur Einzelgewichts- und Vollständigkeitskontrolle sowie Tendenzregelung. Dadurch können nicht nur verpackte Produkte geprüft, sondern auch Füllmengen optimiert werden. Für individuelle Anforderungen wählt der Anlagenbauer aus vier unterschiedlichen Bandgrößen, vier Lastbereichen und zwei Laufrichtungen den idealen Bausatz für seine In-Line Kontrollwaage.

Eine umfangreiche Dokumentation beinhaltet nicht nur Installationshinweise und eine Bedienungsanleitung, sondern beschreibt auch die mechanischen und softwarebedingten Schnittstellen – für eine reibungslose und einfache Integration einer Kontrollwaagenfunktion in seine Anlagen und Systeme.

Das Prinzip Bausatz birgt dabei viele Vorteile: „Das OEM Wägekit ist auf das Wesentliche reduziert. Unsere Kunden können ihr Know-how und eigene Leistungen einbringen“, erklärt Stefanie Dahmen, Global Product Manager Inspection bei Minebea Intec. „Dazu kommt, dass in vielen Ländern die Einfuhr eines Bausatzes steuerlich anders behandelt wird als die eines fertigen Gerätes. Eine zusätzliche Ersparnis in puncto Frachtkosten ist ebenso möglich, da die schwere Rahmenkonstruktion entfällt und vor Ort kundenindividuell gefertigt wird“.

 

Mehr Informationen zur Minebea Intec GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Minebea Intec GmbH
Meiendorfer Str. 205 A
22145 Hamburg
Tel.: +49.40.67960.303
Fax: +49.40.67960.383
E-Mail: info@minebea-intec.com
www.minebea-intec.com/de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 771.