Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2014 » Ausgabe Mai 2014

Wenn Genauigkeit gefragt ist

Messmikroskop ergänzt Wollschläger-Sortiment

Ob Kunststoff-, Stanz- oder Elektronikteile – die schnelle und präzise Vermessung komplexer Werkstücke aus verschiedenen Materialien ermöglicht das neue Messmikroskop QZW1 der Wollschläger GmbH & Co. KG. Dank der intuitiv nutzbaren M3-Messsoftware ist die Bedienung des Geräts denkbar einfach. Im Vergleich zur taktilen Erfassung hat die optische Messtechnik den Vorteil, dass sie deutlich zügiger angewendet werden kann und somit der Fertigungsprozess beschleunigt wird.


In der Fertigungstechnik spielt die Qualitätssicherung eine wichtige Rolle, um hochwertige Endprodukte zu gewährleisten. Häufig kommen dabei Messmikroskope zum Einsatz, die durch ihr berührungsloses Verfahren ein besonders schnelles und präzises Ergebnis liefern. Ganz gleich, ob Längen, Bohrungen, Winkel, der Radius oder andere Geometrien eines Werkstücks gemessen werden sollen, das neue Messmikroskop QZW1 von Wollschläger unterstützt Betriebe zuverlässig bei ihrer Qualitätskontrolle.

Es ist mit einer 1,3 Megapixel USB-Kamera ausgestattet und bietet ein 4-Segment LED-Ringlicht für die Ausleuchtung sowie ein telezentrisches LED-Durchlicht. Ein integrierter Laserpointer hilft dem Anwender bei der Positionsfindung. Werkstücke bis zu einem Gewicht von 20 Kilogramm können auf dem Präzisionsmesstisch vermessen werden.

Anwenderfreundliche Software

Angelehnt an die Smartphone-Technologie ist das Messmikroskop mit der M3-Software verknüpft, einer Touchscreen-Anwendung, die aufgrund ihrer intuitiven Bedienoberfläche innerhalb kürzester Zeit zu erlernen ist. Die Software protokolliert die gemessenen Merkmale in Form einer Zeichnung sowie eines Messprotokolls. Toleranzprüfungen nach DIN ISO sind ebenfalls möglich. Die automatische „One Touch“-Kantenerkennung ermöglicht eine optimale Erfassung der Kanten des zu vermessenden Werkstückes.

Vielseitig nutzbar

Je nach Anforderung der zu vermessenden Teile sind optional mehrere Anpassungen des Wollschläger-Messmikroskops QZW1 möglich, wie beispielsweise verschiedene Z-Achsenlängen, die Integration eines Zoom-Objektives oder unterschiedliche Messtischgrößen. Sind umfangreiche Serienmessungen und eine erhöhte Bedienerunabhängigkeit gefragt, bietet Wollschläger auch CNC-Varianten an. Das Messmikroskop kann in nahezu allen Branchen eingesetzt werden, von der Werkzeugfertigung über die Medizintechnik bis zur Produktion von Kunststoffspritzgussteilen.

 

Mehr Informationen zu Wollschläger:

Kontakt  Herstellerinfo 
Wollschläger GmbH & Co. KG
Industriestraße 38c
44894 Bochum
Tel.: 0234 / 9211-0
Fax: 0234 / 9211-440
E-Mail: verkauf@wollschlaeger.de
www.wollschlaeger.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1870.