Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2018 » Ausgabe April 2018

Höhere Leistung, längere Laufzeit

18 V Li-Ion-Technik für TruTools

Die Scheren, Schlitzscheren, Nibbler, Profilnibbler, Falzschließer und Fügepressen von Trumpf erreichen mit 18 V-Li-Ion-Akku-Technologie zusammen mit einem bürstenlosen Motor und sogenannter Power-Head-Technologie eine überdurchschnittliche Leistung.


Li-Ion-Akkutechnologie liegt im Trend. Vorteile wie hohe Energiedichte, Schutz vor Überlast, Überhitzung und Tiefentladung sowie ein geringer Memory-Effekt prädestinieren diese Energiespeicher für den Einsatz in professionellen elektrischen Blechwerkzeugen. Auch von TRUMPF gibt es eine entsprechend ausgestattete, netzunabhängige TruTool-Produktpalette: neben den bewährten 10,8 V-Varianten werden acht weitere Maschinen mit stärkerem 18 V-Antrieb angeboten.

Dieser Antrieb ermöglicht es, auch Bleche von 2 bis 2,5 mm kabellos zu trennen. Im Einzelnen sind dies die Schlitzschere C 250 mit Spanabtrenner, die Schere S 250, der Nibbler N 200, die Profilnibbler PN 200 und PN 201. Auch die Falzschließer F 300 und F 301 wurden mit 18 V- Akkutechnik ausgerüstet. Um das Portfolio an 18V-Akkumaschinen zu komplettieren, hat zudem die Fügepresse TF 350 den neuen Antrieb erhalten.

All diese Blechwerkzeuge arbeiten mit weitgehend gleichem Arbeitswiderstand. Dadurch werden die Akkus nur wenig belastet, und die Laufzeit ist insbesondere in Kombination mit dem bürstenlosen Motor und der Power-Head-Technology sehr hoch. Die Li-Ion-Technologie sorgt außerdem für eine geringe Selbstentladung. Folglich steht ein geladener Akku selbst nach Monaten des Nichtgebrauchs noch einsatzbereit zur Verfügung.

Einen weiteren Vorteil nennt Dr. Axel Erber, Leiter Vertrieb Elektrowerkzeuge International: „Wir statten unsere 18 V-Werkzeuge mit robusten 2 Ah oder 4 Ah-Akkus aus. Diese Akkugrössen sind optimal auf die konstant hohe Leistungsentnahme abgestimmt. Somit erzielen wir ein perfektes Verhältnis zwischen Leistung und Laufzeit. Dabei lassen sich die 18 V- Li-Ion-Akkus stets unabhängig vom jeweiligen Ladezustand an das Ladegerät anschließen – die Zellen nehmen keinen Schaden. Denn das TRUMPF Ladegerät enthält eine Spannungsüberwachung via Mikroprozessor.“

TRUMPF bringt in seinen 18 V-Akku-Werkzeugen einen bürstenlosen Motor zum Einsatz, der kontakt- und nahezu verschleißfrei arbeitet. Folglich ist kaum Wartung notwendig und die Lebensdauer extrem hoch.

Darüber hinaus zeichnen sich bürstenlose Motoren durch eine sehr kompakte und gewichtsreduzierte Bauweise aus. Zudem haben die bürstenlosen Motoren einen höheren Wirkungsgrad und erzeugen größere Drehmomente als herkömmliche Motoren mit Kohlebürsten auf Gleichstrombasis. Das macht die Akkuwerkzeuge überdurchschnittlich leistungsstark. Um ein – aufgrund der hohen Drehmomente – ruppiges Verhalten beim Start zu vermeiden, haben die Entwickler zusätzlich einen sogenannten „Sanftanlauf“ integriert. Dieser sorgt für ergonomisches Arbeiten, ist schonend zum Motor und wirkt sich daher positiv auf die Lebensdauer des Motors aus.

Die 18 V -Werkzeuge sind wie ihre kleineren 10,8 V-Brüder mit der TRUMPF Power-Head-Technology ausgestattet. Darunter versteht man einen akku-optimierten Leichtmetall-Getriebekopf, der speziell auf die niedrigere Spannung der Akkutechnik ausgelegt ist. Entscheidend hierbei: Die Entwickler haben das Motorritzel vom Motor entkoppelt und auf diese Weise die Verlustleistung minimiert. So erreichen die 18 V -Werkzeuge von TRUMPF eine Leistung, die sonst nur mit einer deutlich teureren und schwereren 28 V -Technik erreicht werden könnte.

Die TRUMPF Akku-Elektrowerkzeuge mit 18 V-Li-Ion-Technik überzeugen zudem in ergonomischer Hinsicht. Sie sind kompakt aufgebaut, leicht und liegen dank des Softgrips am Motorgehäuse und optimaler Gewichtsverteilung bequem in der Hand. So lässt sich lange Zeit komfortabel und ermüdungsarm arbeiten. Für sichere Maschinenbedienung sorgt unter anderem der integrierte Wiederanlaufschutz, der das ungewollte Anlaufen der Maschine nach einer Stromunterbrechung vermeidet. Erst nach nochmaligem Betätigen des Ein-Schalters ist die Maschine wieder betriebsbereit.

Als weiteres Highlight gilt der integrierte Drehzahlsteller, mit dem die Schnittgeschwindigkeit bedarfsgerecht angepasst werden kann. Dr. Axel Erber ergänzt dazu: „Muss ein Anwender vorgegebene Schneidlinien beachten, kann er seine Arbeitsgeschwindigkeit einfach drosseln. Hat er hingegen einfache Trennschnitte zu erledigen, gibt er Gas.“

 

Mehr Informationen zu Trumpf Grüsch:

Kontakt  Herstellerinfo 
Trumpf Grüsch
Ausserfeld
CH-7214 Grüsch
Tel. +41 81 307 61 61
Fax +41 81 307 64 02
Mail: info@trumpf-powertools.com
www.ch-gruesch.trumpf.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 850.