Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2018 » Ausgabe Dezember 2018

Ausgezeichnete Oberflächengüte im Ergebnis

Takumi-Bearbeitungszentren im Fokus

Die Maschinen der H-Serie von Takumi sind schnell, arbeiten genau und erzielen eine außerordentliche Oberflächengüte, die unter anderem durch eine hochentwickelte Mess- und Steuerungs-Sensorik erreicht wird. Bereits die Standardversionen sind hervorragend ausgestattet und arbeiten stabil, präzise und schnell.

Takumi H16


Absolute Direktwegmesssysteme, innere Kühlmittelzufuhr durch die Hochgeschwindigkeitsspindel, Direktantriebe aller Achsen sowie eine elektronische Temperaturkompensation gehören zur Grundausstattung. „Die technischen Leistungsmerkmale und Werte der H-Serie von Takumi liegen im High-End-Bereich, die Anschaffungskosten jedoch im Mittelfeld. Ein Preis-Leistungsverhältnis, das diese Maschinen interessant macht„, berichtet Michael Auer, Geschäftsführer von HURCO Deutschland. 2015 wurde Takumi vom US-amerikanischen CNC-Maschinenhersteller HURCO übernommen, Hurco Deutschland verantwortet den Vertrieb in Europa.

Für Hochgeschwindigkeitsanwendungen im Werkzeug- und Formenbau

Die Maschinen sind für Hochgeschwindigkeitsanwendungen in den Bereichen Werkzeug- und Formenbau, Medizintechnik, sowie Luft- und Raumfahrt ausgelegt. Die stabile Portalkonstruktion mit ihrer hohen Temperaturbeständigkeit ist eine Haupt-Grundlage für die Leistungsfähigkeit der Maschinen. Durch den Portalrahmen in Treppenbauweise wird außerdem eine nachhaltig verbesserte Lastverteilung des Spindelkopfes erreicht.

Alle Maschinen der H-Serie sind mit einer Heidenhain-Steuerung ausgestattet, die Dialog-, Parallel- und freie Konturprogrammierung sowie ISO-NC-Programmierung erlaubt. Das Portfolio reicht von kompakten Maschinen mit Verfahrwegen bis zu 1.020 x 700 x 500 mm (X/Y/Z) und einer maximalen Tischbelastung bis 800 kg bis hin zu Bearbeitungszentren für große Werkstücke mit Verfahrwegen bis zu 3.200 x 2.250 x 950 mm (X/Y/Z) und einer maximalen Tischbelastung bis 8.500 kg sowie die Modelle für die Graphit-Bearbeitung.

Schnelligkeit und Dynamik ausschlaggebend für die Kaufentscheidung

Für Viktor Wiens und Andreas Völcker, Inhaber der Völcker & Wiens Metallbearbeitung in Bielefeld, gaben bei der Anschaffung des BAZ H10 von Takumi dessen Schnelligkeit und Dynamik den Ausschlag für die Kaufentscheidung. „Die hohe Drehzahl ergibt zusammen mit den hohen Vorschüben den perfekten Mix, um Formteile wirtschaftlich nach unseren Ansprüchen zu bearbeiten. Die Takumis sind durch ihre Leistungsparameter so flexibel, dass wir mit einer kostengünstigen Werkzeuglösung sehr hochwertige Bearbeitungsergebnisse erreichen. Damit entsteht eine Preisleistung, die stimmt„, berichtet Viktor Wiens.

Mehr Informationen Hurco Werkzeugmaschinen GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Hurco Werkzeugmaschinen GmbH
Gewerbestraße 5a
85652 Landsham
Telefon 089 905094-0
Fax 089 905094-90
E-Mail: info@hurco.de
www.hurco.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 678.