Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2018 » Ausgabe Februar 2018

Bereit für Industrie 4.0

Konfigurieren statt Programmieren

Bupi Cleaner-Reinigungsanlagen werden mit einer neuen Software ausgeliefert und damit auf eine völlig neue technologische Basis gestellt. Funktionsorientiert, modular und anlagenübergreifend aufgebaut, ermöglicht die Plattform-Architektur eine rasche Anlagenkonfiguration ohne Softwarekenntnisse.


An der Schwelle zur vierten industriellen Revolution hat sich Bupi Golser zu einer völligen Neuentwicklung der Software für Bupi Cleaner-Anlagen entschlossen, um in der laufenden Digitalisierung vorne mit dabei zu sein. Unter Verwendung der Siemens-Entwicklungsumgebung TIA-Portal entstand mit Methoden der objektorientierten Programmierung eine funktionsorientierte, modular und anlagenübergreifend aufgebauten Plattform-Architektur. Sie schafft eine einheitliche Softwarebasis für die Serie Bupi Cleaner Powertec sowie Durchlauf- und Sonderanlagen des Halleiner Herstellers.

Die Anlagenfunktionen lassen sich in der Art eines Baukastens zu Gesamtprogrammen verbinden. Da zur An- oder Abwahl einzelner Funktionalitäten nicht das gesamte Programm geändert werden muss, erfolgt die Konfiguration einer bestimmten Reinigungsanlage – samt Zusatzeinrichtungen – ausschließlich durch Parametrierung und erfordert keine Programmierkenntnisse. Das erleichtert und beschleunigt die Inbetriebnahme und hilft, Fehler zu vermeiden.

Farbige Siemens-Touchpanels mit bis zu 12“-Bildschirmen bieten zahlreiche Verbesserungen bei Einstellung, Betrieb und Instandhaltung der Anlagen. Bei seltenen Vorgänge wie das Entleeren oder das Durchführen einer Kaskadenbefüllung der Tanks erleichtern interaktive Schaubilder den Betriebstechnikern ihre Arbeit. Meldungen, Warnungen und Störungen werden protokolliert, Hilfetexte und die Möglichkeit, Bedienungs- und Wartungsanleitungen oder Schaltpläne direkt am Bedienteil anzuzeigen, erleichtern die Instandhaltung und beschleunigen die Fehlersuche und –behebung.

Die Software verfügt über weitreichende Möglichkeiten zur Kommunikation nach außen, etwa um die innerhalb der Anlage erfassten Betriebsdaten zyklisch weiterzugeben. Eine wesentliche Neuerung ist die Fähigkeit zur Fernwartung. Dazu wird über eingebaute Router eine sichere Verbindung zum Fernwartungsserver von Bupi Golser hergestellt.

 

Mehr Informationen zur BUPI Golser Maschinenbau:

Kontakt  Herstellerinfo 
BUPI Golser Maschinenbau GmbH
Altengutrathstrasse 31-33
A-5400 Hallein
Tel.: +43 6245 76855
Fax: +43 6245 76855 13
E-Mail: office@bupicleaner.com
www.bupicleaner.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1090.