Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2018 » Ausgabe Juli 2018

Industrie-Schutzrollos individuell gefertigt

Schutzvorrichtungen vom Spezialisten

In seinem Katalog stellt die Steinbock GmbH die Vielfalt von Industrie-Schutzrollos und Alu-Gliederschürzen mit vielen Beispielen vor.


Für einfache Fälle, z.B. als Eingriffschutz, reicht eine Rollo-Abdeckung mit Textilband aus, die mit 2 Befestigungswinkeln montiert wird. Sie funktioniert ähnlich wie ein Fensterrollo, wobei der Federmechanismus wesentlich robuster und auf Dauerbetrieb ausgelegt ist. Wenn eine Rollo-Abdeckung im Bearbeitungsbereich eingesetzt wird, kommt es bei der Auslegung auf den Grad der Verschmutzung, der Temperatur, der Menge und der Art von Spänen und der Aggressivität der Kühlschmiermittel an.

Oft ist es dann erforderlich, den Aufrollmechanismus durch ein Stahl- oder Edelstahlgehäuse zu schützen. Um zu vermeiden, dass Schmutz mit eingezogen wird, setzt man einen Abstreifer oder eine Bürste vor den Bandeinlauf. Rollo-Abdeckungen arbeiten horizontal, vertikal, frontal oder diagonal. Das Abdeckband kann auch über Rollen umgelenkt werden. In jedem Fall erhält der Kunde vor Produktionsbeginn eine Detailzeichnung zur Prüfung und Freigabe.

Neben Textilbändern werden in der Praxis gleichermaßen auch Edelstahlbänder und Alu-Gliederschürzen verwendet. Letztere gibt es in Dicken von 3 bis 25 mm. Oft findet man sie auch als Rolltor, als mitlaufende Spaltabdeckung, als Behälter- und gar als begehbare Grubenabdeckung. Alu-Gliederschürzen werden mit vielen Optionen angeboten: mit Antrieb, Sichtfenstern, Gleitschuhen, Handgriff, Scharnieren, Führungsschienen, uvm.

 

Mehr Informationen zur Steinbock GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Steinbock GmbH
Freisinger Str. 30
85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 999399-01
Fax: +49 (0)89 999399-85
E-Mail: info@steinbock-industrie.de
www.steinbock-industrie.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 966.