Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2018 » Ausgabe Juli 2018

Lösungen für unterschiedliche Spannsituationen

Druckschrauben und Kugeldruckschrauben von Halder

Maschinen- und Vorrichtungsteile, Spannelemente, Bedienteile und Maschinenelemente – bereits über 10.000 Normalien umfasst das Sortiment der Erwin Halder KG und es wächst stetig weiter. Um immer mehr Anwendern eine wirtschaftliche Fertigung mit standardisierten Teilen ohne Sonderlösungen zu ermöglichen, erweitert das Unternehmen – neben neuen Entwicklungen – sein Standardangebot mit schneller Lieferung ab Lager kontinuierlich um neue Ausführungen und Größen der bewährten Normalien. Zum jüngsten Zuwachs gehören verschiedene Druckschrauben und Kugeldruckschrauben.


Die Erwin Halder KG hat jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von Normalien, gerade auch für die Werkstückspannung. Mit den zahlreichen Teilen können die unterschiedlichsten Spannsituationen gelöst werden. Druckschrauben zum Beispiel – bestehend aus einem Gewindestift vorne mit einem verpressten Bolzen – eignen sich hervorragend zum schonenden Klemmen von Wellen, ohne die Oberfläche zu verkratzen, und zum Andrücken von Gewindespindeln. Sie fixieren Schäfte ohne vorherige mechanische Bearbeitung, sichern größere Schrauben oder fungieren als verstellbarer Widerstand für drehende Wellen.

Die Gewindestifte der Druckschrauben bestehen wahlweise aus rostfreiem Stahl (1.4305) oder Vergütungsstahl, und die Bolzen gibt es aus Messing oder Kunststoff. Die Messingbolzen können höhere Haltekräfte beim Spannen erreichen, während der verhältnismäßig weiche Bolzen aus Kunststoff das zu spannende Teil nicht verkratzt und zudem elektrisch isoliert. Erhältlich sind die Druckschrauben mit der Erweiterung nun in Durchmessern von M3 bis M12. Die Längen variieren abhängig vom Durchmesser bei den Ausführungen mit Messingbolzen zwischen 5 mm und 42,5 mm sowie mit Kunststoffbolzen zwischen 3,8 und 102,1 mm.

Werkstücke mit nicht parallelen Flächen klemmen

Die Kugeldruckschrauben bestehen aus einem Gewindestift entweder aus Vergütungsstahl (1.200 N/mm2 +/- 100 N/mm2) oder aus rostfreiem Stahl (1.4305) mit einer beweglichen Kugel – voll oder auch abgeflacht – am vorderen Ende. Da sich die Kugel an das Werkstück anpasst, werden die Kugeldruckschrauben vor allem beim Klemmen, Spannen oder Stützen von nicht parallelen Flächen eingesetzt. Durch das Einschrauben etwa in eine Vorrichtung wird die Kraft flächig auf das Bauteil übertragen. Die Kugeldruckschrauben ohne Kopf hat die Erwin Halder KG um weitere Größen ergänzt. Im Gegensatz zu den Ausführungen mit Kopf können diese Varianten über die gesamte Länge eingeschraubt werden.

Erweitert wurden zum Beispiel die verdrehgesicherten Kugeldruckschrauben ohne Kopf mit abgeflachter Kugel. Dank der Sicherung kann die Kugel sich nicht mit der Fläche nach innen verdrehen. Ausführungen mit planer Fläche liefert Halder nun ab Lager in den Größen M6 bis M16, aus Vergütungsstahl auch in M20 und M24. Die Längen variieren dabei je nach Ausführung zwischen 12 und 80 mm. Mit geriffelter, abgeflachter Kugel bietet Halder die Kugeldruckschrauben in M8 bis M24 in Längen von 16 bis 120 mm an.

Genaue Einstellung mit Feingewinde

Kugeldruckschrauben ohne Kopf und mit Feingewinde können genauer in der Einschraubtiefe justiert werden als Ausführungen mit normalem Gewinde. Erhältlich sind sie sowohl mit voller Kugel als auch mit abgeflachter Kugel, plan oder geriffelt. Abhängig von der Ausführung sind diese Vorrichtungsteile mit der Größenerweiterung nun mit Durchmessern von M4 x 0,35 bis M8 x 1 in Längen von 7,5 bis 21,2 mm ab Lager lieferbar.

Bei den genannten Varianten haben Anwender die Wahl zwischen einer Kugel aus gehärtetem Kugellagerstahl oder gehärtetem rostfreiem Stahl. Daneben bietet die Erwin Halder KG auch Ausführungen mit voller Kugel bzw. abgeflachter Kugel aus Thermoplast für spröde, druckempfindliche Teile an. Auch eine kurze Ausführung mit abgeflachter, planer Kugel ist erhältlich. Sie eignet sich insbesondere bei Klemmung von Zylinderschäften mit DIN 1835 E in Verbindung mit Whistle Notch- oder Weldon-Werkzeugaufnahmen.

 

Mehr Informationen zur Erwin Halder KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Erwin Halder KG
Erwin-Halder-Str. 5-9
88480 Achstetten-Bronnen
Tel.: +49 7392 7009-0
Fax: +49 7392 7009-160
E-Mail: info@halder.de
www.halder.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1014.