Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2010 » Ausgabe November 2010

Duo sichert hohen Durchsatz

Nassstrahlanlage für Turbinenschaufeln

Triebwerkskomponenten sind extremen Belastungen ausgesetzt. Um die Druckeigenspannung in der Oberflächenrandzone von Turbinenschaufeln zu erhöhen, werden sie nach dem Herstellungsprozess und bei der Wartung kugelgestrahlt. Letzteres ist der Einsatzbereich eines maßgeschneiderten Nass-Kugelstrahlsystems von Rösler bei einer weltweit führenden Luftfahrtgesellschaft.


Vorgabe des Aerospace-Spezialisten war, in einer Taktzeit von maximal zehn Minuten einen Almenwert im Bereich von N 0,380 bis N 0,450 zu erreichen, wobei bei mindestens 15 aufeinander folgenden Messungen die Werte höchstens um 0,02 mm schwanken dürfen. Um die gleichzeitig hohen Anforderungen an den Durchsatz zu erfüllen, ist die Shotpeening-Anlage mit zwei hochverschleißfest ausgeführten Edelstahl-Strahlkabinen ausgestattet.

12 Strahldüsen für 14 unterschiedliche Schaufeltypen
Im Einsatz ist das System für die Oberflächenbehandlung von 14 unterschiedlichen Turbinenschaufeln mit einer maximalen Länge bis zirka 1150 mm. Für die Bearbeitung werden die Turbinenschaufeln in teilspezifischen Werkstückhalterungen auf 360° drehbaren Satelliten positioniert. Die Bewegung der jeweils 12 Strahldüsen erfolgt über eine CNC-Mehrachs-Verfahreinheit mit einer Positioniergenauigkeit von 0,1 mm. Das Zusammenspiel von Satellitendrehung und Achsbewegung gewährleistet, dass das Strahlmittel, ein mit Druckluft beschleunigtes Gemisch aus Wasser und Keramikperlen, immer im optimalen Winkel auf die dreidimensional gekrümmten Turbinenschaufeln auftrifft.

Exakte Stahlmitteldosierung und intensive Prozessüberwachung
Ein ausgeklügeltes Spülsystem, das den kompletten Innenraum der Kabine durchzieht, sorgt bei einem Typenwechsel oder nach dem Strahlprozesses dafür, dass das Strahlmittel zum Arbeitsbehälter zurückgefördert wird und nicht in der Kabine hängen bleibt. Unter dem Arbeitsbehälter transportiert ein Schneckenfördersystem das Strahlmittel kontinuierlich in die Mischkammer, gleichzeitig dosiert eine hochverschleißfeste Pumpe Wasser in definierter Menge zu. Dies stellt sicher, dass Keramikperlen und Wasser in optimaler Konzentration für
den Strahlprozess zur Verfügung stehen. Alle für Prozesssicherheit, Reproduzierbarkeit und Dokumentation relevanten Strahlparameter wie beispielsweise Strahlmittelkonzentration und Strahldruck werden permanent überwacht und dokumentiert.

 

Mehr Informationen zu Rösler:

Kontakt  Herstellerinfo 
Rösler Oberflächentechnik GmbH
Hausen 1
96231 Bad Staffelstein
Tel.: +49 / 9533 / 924-0
Fax: +49 / 9533 / 924-300
E-Mail: info@rosler.com
www.rosler.com
 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.