Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2011 » Ausgabe Dezember 2011

Bantleons Konzepte zur Luftreinigung

In der Fertigungshalle wieder durchatmen

Immer höhere Bearbeitungsgeschwindigkeiten und Antriebsleistungen sowie der zunehmende Einsatz von innengekühlten Werkzeugen führen bei der spanenden Metallbearbeitung und bei der spanlosen Umformung zu einer verstärkten Umsetzung der eingesetzten Kühlschmierstoffe in Aerosole, Nebel, Dämpfe und Rauch. Die logische Folge ist eine Gefährdung der Menschen am Arbeitsplatz sowie eine Überschreitung der zulässigen gesetzlichen Grenzwerte für kühlschmierstoffhaltige Luft am Arbeitsplatz (MAK-/AGW-Grenzwerte nach TRGS 900, BGR 143, TRGS 402).


Es ist zwingend notwendig, verunreinigte Luft aus oder an den Bearbeitungsmaschinen abzusaugen und mit einem geeigneten Luftreinigungsverfahren zu reinigen. Von den hierfür üblicherweise in der Praxis eingesetzten filternden, elektrostatischen und zentrifugalen Luftreinigungssystemen sind vor allem die filternden Abscheider auf Grund ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und ihrer als „gut geeigneten“ Beurteilung durch die Berufsgenossenschaft am weitesten verbreitet.

Für die Absaugung und Reinigung kühlschmierstoffhaltiger Abluft können eingesetzt werden:

  • Dezentrale Einzelgeräte
  • Zentral- oder Gruppen-Absauganlagen

Einzelgeräte

Mit einem Einzel-Abscheidegerät, welches auf oder an eine Bearbeitungsmaschine angebaut wird, kann die Abluft von jeweils nur einer oder zwei nebeneinander stehenden Bearbeitungsmaschinen abgesaugt und gereinigt werden. Die gereinigte Abluft wird dabei ausschließlich und ganzjährig in die Fertigungshalle ausgeblasen, wobei die gesetzlichen Vorschriften für Umluftbetrieb einzuhalten sind.

Bei dem von AFS-Airfilter Systeme GmbH entwickelten Luftreinigungssystem wird durch eine Kombination von fünfstufiger Vorabscheidung, bestehend aus Metallgestrick-Abscheidern, Filtervliesen und einem hocheffizienten Longlife-Prallplattenabscheider, zusammen mit einem nachgeschalteten H13- Schwebstoff-Filter ein optimales Luftreinigungsergebnis im praktischen Einsatz erreicht. Die AFS-Geräte sind als kompakte Kastengeräte in neun Baugrößen mit Reinigungsleistungen von 600 – 16.000 cbm/h lieferbar und seit Jahren Bestandteil des Bantleon-Portfolios.

Zentral- /Gruppen-Absauganlagen

Für die Absaugung und Luftreinigung von mehreren, neben einander stehenden Bearbeitungsmaschinen kann an Stelle von mehreren Einzelgeräten eine Zentral- oder Gruppen-Absauganlage installiert werden, welche immer mehr an Bedeutung gewinnt.

An eine zentrale Absaug-Rohrleitung mit mehreren Querverbindungsrohrleitungen werden die einzelnen Bearbeitungsmaschinen angeschlossen, mit nur einem Luftreinigungsgerät abgesaugt und die Abluft gereinigt. Die Ausführung der Absaugrohrleitung erfolgt idealerweise mit Jacob-Bördelrohren, welche im Baukastensystem mittels Spannringen verbunden werden. Damit ist eine schnelle und einfache Montage möglich und spätere Anlagenumbauten/ -erweiterungen können problemlos vorgenommen werden.

Die gereinigte, warme Abluft wird in den Sommermonaten über einen Abluftkanal ins Freie ausgeblasen, wodurch gleichzeitig kühle Frischluft von außen durch offene Tore, Türen oder Fenster zur natürlichen Klimatisierung der Fertigungshalle ohne Zusatzventilator nachströmen kann. Damit verbunden erfolgt eine Reduzierung der Hallentemperatur und der Hallenluftfeuchte sowie eine Minderung der Geruchsemission.

In den kalten Wintermonaten kann zur Vermeidung von Wärmeverlusten durch den Abluftbetrieb ins Freie die warme Abluft im Umluftbetrieb zurück in die Fertigungshalle geblasen werden. Alternativ kann auch in den ins Freie führenden Abluftkanal ein Abluft-Wärmetauscher eingebaut und über ein Wärme-Kreislaufverbundsystem die Abluftwärme in einem Zuluftgerät auf die kalte Frischluft übertragen werden. Es erfolgt damit vorteilhafterweise ganzjährig eine Trennung von Abluft- und Zuluftstrom.

Einzel- oder Gruppen-Absaugung

Einzelabsauggeräte sind sicherlich bei der Luftreinigung von nur einer oder wenigen Bearbeitungsmaschinen von Vorteil. Bei der Absaugung und Luftreinigung von mehreren Bearbeitungsmaschinen und -zentren haben die Zentral- oder Gruppenabsauganlagen anstelle von mehreren Einzelgeräten erhebliche Vorteile durch die zusätzliche Möglichkeit der natürlichen Hallenklimatisierung.

Viel bedeutender als die Überlegung, ob nun eine Einzel- oder Gruppenabsaugung bei der Luftreinigung zur Anwendung kommen sollte, ist die Entscheidung, dass überhaupt eine Luftreinigung in einem Metallbearbeitungsbetrieb stattfindet: „Der Mensch und die Umwelt sind dafür sehr dankbar“.

 

Mehr Informationen zur Hermann Bantleon GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Hermann Bantleon GmbH
Blaubeurer Straße 32
89077 Ulm
Tel. +49 (0)731 / 39 90-0
Fax +49 (0)731 / 39 90-10
E-Mail: info@bantleon.de
www.bantleon.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2113.