Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2011 » Ausgabe Dezember 2011

Tribos: Kompakt, kosteneffizient, leise

Schunk-Spannvorrichtung überzeugt

Die TRIBOS-Polygonspanntechnik von SCHUNK ist eines der weltweit umfassendsten Programme für die hochpräzise Werkzeugspannung. Von der Mikro- bis zur Volumenzerspanung punktet das patentierte Spannsystem des Kompetenzführers für Spanntechnik und Greifsysteme mit dauerhaft hoher Rundlaufgenauigkeit, überzeugender Schwingungsdämpfung und der Möglichkeit zur exakten Längenvoreinstellung.


Zur EMO präsentierte das innovative Familienunternehmen nun eine komplett überarbeitete Universalspannvorrichtung, mit der sich sämtliche TRIBOS-Aufnahmen schnell, präzise und energieeffizient spannen lassen. Der Clou dabei: Weil die Herstellkosten reduziert wurden, ist die neue Spannvorrichtung besonders preisattraktiv.

Die vollautomatische Spannvorrichtung TRIBOS SVP-4 ist deutlich kompakter und leichter als ihr Vorgänger. Zudem sorgt eine neuartige Pumpe dafür, dass die Vorrichtung besonders leise arbeitet. Wahlweise lässt sie sich mit 220 V Wechselstrom aus der Steckdose oder bei Bedarf auch mobil mit einem Akku betreiben. Ein intuitives Bedienkonzept vereinfacht den Spannvorgang.

Dazu wird der zum Werkzeugwechsel benötigte Spanndruck über einen Regler stufenlos eingestellt. Anschließend wird die Aufnahme in Sekundenschnelle exakt und vollautomatisch mit dem definierten Druck beaufschlagt. Wartungs- und Serviceintervalle lassen sich individuell definieren und anzeigen. Zudem ist die TRIBOS SVP-4 besonders wartungsfreundlich aufgebaut. Um die Zukunftssicherheit zu erhöhen, können Softwareupdates per Mini-USB-Schnittstelle aufgespielt werden.

Die TRIBOS-Polygonspanntechnik gibt es für alle gängigen Maschinenschnittstellen. Sie wird in der Automobil-, Luftfahrt- und Uhrenindustrie ebenso eingesetzt wie im Werkzeug- und Formenbau, der Medizintechnik oder dem Maschinen- und Anlagenbau. Die einteiligen Aufnahmen sind mechanisch unempfindlich und gewährleisten dauerhaft eine nahezu wartungs- und verschleißfreie Spannung.

Dauertests belegen, dass selbst bei tausendfach wiederholten Spannvorgängen keinerlei Materialermüdung auftritt. Weil die Aufnahmen beim Spannvorgang ausschließlich radial verformt werden und so gut wie keine Ausdehnung in der Länge stattfindet, können Werkzeuge mit einer minimalen Toleranz von 0,01 mm in der Länge eingestellt werden. Zudem erfolgt der Werkzeugwechsel bei Raumtemperatur vollkommen gefahrlos für den Bediener. Der komplette Spannvorgang ist innerhalb von 15 bis 20 Sekunden erledigt.

 

Mehr Informationen zur SCHUNK GmbH & Co. KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
SCHUNK GmbH & Co. KG
Bahnhofstr. 106 - 134
74348 Lauffen/Neckar
Tel. +49-7133-103-0
Fax +49-7133-103-2399
E-Mail: info@de.schunk.com
www.schunk.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1731.