Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe November 2013

Achim Kopps Lehrauftrag an der DHBW

Mit erfahrenem Mentor zum Erfolg

Damit der Traum von einem erfolgreichen Unternehmen nicht nur eine schöne Illusion bleibt, bedarf die Existenzgründung intensiver Vorbereitung. Optimale Unterstützung bieten hierbei unter anderem erfahrene Unternehmer mit ihrer Expertise. Deshalb hat sich die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim nun Achim Kopp, Geschäftsführer der Kopp Schleiftechnik GmbH aus Lindenfels, ins Boot geholt, der Studierenden des dualen Studiengangs „Wirtschaftsförderung“ mit seinem Know-how zur Seite steht.


Achim Kopp hat sich als Experte für erfolgreiche Unternehmensführung gemeinhin einen Namen gemacht. Aus diesem Grund wandte sich die DHBW in Mannheim auch an ihn, als es darum ging, den Lehrstuhl zum Thema „Entrepreneurship“ im neuen dualen Studiengang „Wirtschaftsförderung“ zu besetzen.

In seinen Seminaren befasst sich Achim Kopp mit Unternehmerpersönlichkeit, Leitbild und strategischer Planung, wobei er überwiegend kleinere und mittelständische Betriebe thematisiert. Wichtig sind in diesem Zusammenhang vor allem die Fragen, wie man ein positives Klima zu Mitarbeitern und Kunden schafft, wie und warum Leitbilder eingesetzt werden und wie der Weg einer Geschäftsidee von einem Gedanken zur konkreten Handlung aussieht. „Die Studierenden von heute sind die Unternehmer von morgen“, so Achim Kopp. „Ich bin stolz, ihnen als Mentor zur Seite zu stehen und mein Wissen mit ihnen zu teilen.“

Die Studiengänge aus den Fakultäten Wirtschaft und Technik sind auf eine effiziente Kombination aus Theorie und Praxis ausgelegt, das heißt, die Semesterpläne beinhalten informative Lehrveranstaltungen neben praktischer Arbeit in einem der 2.500 Ausbildungsbetriebe, die als Bildungspartner mit der DHBW kooperieren. Somit wird Absolventen der Weg in den Arbeitsmarkt geebnet.

Die vier Erfolgsfaktoren

Bei Kopp arbeiten 30 qualifizierte Metallfachleute in einem familiären Umfeld. Auf 600 m2 Produktionsfläche werden Bohr- und Fräswerkzeuge für die Metallzerspanung angefertigt und nachgeschliffen.

Durch die erfolgreiche Positionierung am Markt als Problemlöser in sämtlichen Fragen rund um das Werkzeug floriert das Familienunternehmen wie kaum ein anderes. „Dabei bauen wir auf vier wichtige Faktoren“, erläutert er, „nämlich auf Qualität, Technologie, Werte und Tradition.“

Bei der Kopp Schleiftechnik GmbH widmet sich jeder Mitarbeiter seinen Aufgaben mit vollstem Engagement. Das ist sogar messbar: Die Reklamationsquote liegt bei unter 0,15 Prozent, und von der QMS-Zertifizierungsagentur bekommt das Unternehmen Bestnoten ausgestellt. In puncto Technologie produziert die Kopp Schleiftechnik GmbH mit den modernsten und besten CNC-Maschinen, und unter den Kollegen sowie gegenüber den Kunden herrscht ein familiärer, vertrauensvoller Umgangston.

„1970 wurde das Unternehmen von unserem Vater, Helmut Kopp, gegründet“, so Achim Kopp, „heute sind wir sehr stolz darauf, die Familientradition Unternehmergeist, Technikbegeisterung und Kundendienst fortführen zu können.“

Dieses Engagement findet vielfältige Anerkennung. So wurde die Kopp Schleiftechnik GmbH zum besten Unternehmen bei „Deutschlands Kundenchampions“ in der Kategorie bis 50 Mitarbeiter und zum Finalisten beim „Großen Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung gekürt. Achim Kopp: „Den Lehrauftrag der DHBW in Mannheim habe ich mit Freuden angenommen, denn für unser Unternehmen und mich ist auch dieses Angebot eine große Auszeichnung.“

 

Mehr Informationen zur Kopp Schleiftechnik GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Kopp Schleiftechnik GmbH
Am Raupenstein 21
64678 Lindenfels/Winterkasten
Tel.: +49 (0) 62 55/95 95-0
Fax: +49 (0) 62 55/95 95-139
E-Mail: info@kopp-schleiftechnik.de
www.kopp-schleiftechnik.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 5491.