Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe November 2013

EcoCCore - die nächste Generation

Lösemittelreinigung auf neue Art

Geht es um die Sauberkeit von Bauteilen, lässt sich bei zahlreichen Anwendungen das geforderte Ergebnis nur mit Lösemitteln prozesssicher und wirtschaftlich erreichen. Dabei setzt Dürr Ecoclean mit einem innovativen Anlagenkonzept neue Maßstäbe: Die EcoCCore ist ausgelegt für den Betrieb mit Kohlenwasserstoffen und modifizierten Alkoholen, sorgt für reduzierte Stückkosten im Reinigungsprozess und überzeugt sowohl unter technischen als auch optischen Aspekten.


Insbesondere wenn mit Öl verschmutzte Teile zu reinigen sind oder Folgeprozesse wie Wärmebehandlung, Schweißen, Kleben oder Beschichten fettfreie Oberflächen erfordern, kann die Lösemittelreinigung ihre Stärken ausspielen.

Dabei sind Reinigungslösungen gefragt, mit denen sich das geforderte Ergebnis kosteneffektiv, prozesssicher, schnell und konform zu den VOC-Richtlinien herstellen lässt. Auf diese Anforderungen von Anwendern aus unterschiedlichen Industriebereichen wie etwa der Zerspanung sowie der Stanz- und Biegeteilherstellung antwortet Dürr Ecoclean mit der neuen EcoCCore.

Reduzierung der Stückkosten, optimierte Bedienung, neues Design

Die EcoCCore wurde für den Einsatz mit nicht halogenierten Kohlenwasserstoffen, modifizierten Alkoholen und polaren Lösemitteln entwickelt. Höchst flexibel zeigt sich die neue Anlage aber nicht nur, wenn es um die Auswahl des Lösemittels geht, sondern auch hinsichtlich der Chargengrößen. Einen besonderen Fokus legten die Konstrukteure auf erhöhte Prozesssicherheit, optimierte Bedienbarkeit und Energieeffizienz. Überzeugen kann die EcoCCore auch mit ihrer umfangreichen Serienausstattung und dem reduzierten Platzbedarf.

Mit der Neuentwicklung lässt sich außerdem eine spürbare Reduzierung der Stückkosten im Reinigungsprozess erzielen. Eine Eigenschaft, die es Anwendern ermöglicht, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Standards setzt die EcoCCore auch, wenn es um Design und Transparenz des Reinigungsprozesses geht. Das neue System löst die bisherige Anlagenreihe 81C/P ab.

 

Mehr Informationen zur SBS Ecoclean Group:

Kontakt  Herstellerinfo 
SBS Ecoclean Group
Savignystrasse 43
60325 Frankfurt am Main
Telefon 069 747 499-0
E-Mail: info@ecoclean-group.net
www.ecoclean-group.net
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 3108.