Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe November 2013

Schnell und sicher positionieren und spannen

Halders neue Andrückelemente und Aufsitzspanner

Seit über 70 Jahren fertigt und entwickelt die Erwin Halder KG aus Achstetten-Bronnen qualitativ hochwertige Normalien. Neben Bedienteilen, Maschinen- und Vorrichtungsteilen, Basiselementen und Maschinenelementen sind Spannelemente ein zentraler Bereich in der Produktpalette. Die neuen Andrückelemente und neue Varianten der Aufsitzspanner erweitern ab sofort das Spanntechnik-Sortiment des schwäbischen Unternehmens.


Ein entscheidender Faktor bei der präzisen und reproduzierbaren Bearbeitung von Werkstücken ist eine zuverlässige Werkstückspannung. Sie verhindert Spannfehler, die sich fatal auf die Produktion auswirken können. Die Erwin Halder KG ist Experte in punkto Spanntechnik und findet mit jahrzehntelanger Erfahrung für jedes Spannproblem die passende Lösung.

Darüber hinaus bietet Halder ein umfangreiches Normaliensortiment. Die neusten Mitglieder in der Produktpalette sind die gefederten Andrückelemente. Sie positionieren Werkstücke mittels Federkraft schnell und sicher an Anschläge und Auflagepunkte. Der Andrückbolzen ist einsatzgehärtet und gegen Verdrehen gesichert. Durch zwei Zylinderschrauben DIN 912-M4/M5 kann das Andrückelement mit dem Haltestück aus Zink-Druckguss an der Vorrichtung befestigt werden.

Die Position des Andrückbolzens kann der Anwender über das Gewinde variabel einstellen und dann mit der mitgelieferten Mutter kontern. Die vier verschiedenen Varianten des Andrückbolzens bringen ein breites Einsatzspektrum mit sich. Schon die Ausführungen mit Kegelspitze, Prisma (120°) oder Halbkugel decken dabei viele Anwendungen ab.

Die Ausführung mit Innengewinde eröffnet dem Anwender daneben noch individuelle Gestaltungsmöglichkeiten: Denn dort fertigt er das werkstückangepasste Element zum Einschrauben in den Andrückbolzen nach der jeweiligen Anforderung selbst. Jede Ausführung ist in drei Standardgrößen (M 12x1,5; M 16x1,5; M 20x1,5) ab Lager erhältlich.

Zudem ergänzt Halder sein Angebot an Aufsitzspannern: Auch die kleinen Varianten sind nun mit Exzenterschnellspanner oder verstellbarem Klemmhebel mit Axiallager erhältlich. Alle Varianten werden von Hand gespannt – ohne zusätzliche Werkzeuge. Das ermöglicht einen schnellen und einfachen Werkstückwechsel. Durch die kompakte Bauweise ist nur wenig Platz beim Spannen nötig. Die Aufsitzspanner werden mittels einer Mutter für T-Nuten oder über einen Gewindestift an der Spannvorrichtung befestigt. Sie besitzen eine Spannkraft von 5.000 N.

Neben dem umfangreichen Sortiment an standardisierten Spannelementen, wie beispielsweise Andrückelemente und Aufsitzspanner, bietet Halder von werkstückgebundenen Vorrichtungen über komplette flexible Systeme bis hin zu modularen Nullpunktspannsystemen mit kombinierbaren Einzelelementen die passende Spanntechnik für jede Anforderung.

 

Mehr Informationen zur Erwin Halder KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Erwin Halder KG
Erwin-Halder-Str. 5-9
88480 Achstetten-Bronnen
Tel.: +49 7392 7009-0
Fax: +49 7392 7009-160
E-Mail: info@halder.de
www.halder.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 6805.