Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe November 2013

The Power of Light

Laser von Rofin nun noch besser

Mit einer neuen Steuerung und Bedienoberfläche präsentiert sich ROFINs bewährter CO2-Slab-Laser. Der diffusionsgekühlte Laser wird von der ROFIN CONTROL UNIT (RCU) gesteuert, sodass nun alle Produkte der Macro-Gruppe mit einer Steuerungsplattform und vergleichbarem Interface ausgestattet sind.


Das Rofin-Modell ›DC 050‹ mit 5 kW Ausgangsleistung vereint sowohl Laserkopf als auch Steuerschrank in einem Gehäuse. Die Laser der Rofin DC-Serie sind darüber hinaus auch als kompaktes Integrationspaket oder als Kopf/Versorgungsschrank-Kombination erhältlich. Der neue wandstellfähige Versorgungsschrank erlaubt eine einseitige Zugänglichkeit bei gleichzeitig verminderter Aufstellfläche.

Rofins CO2-Slab-Laser sind dank des Prinzips der Diffusionskühlung äußerst servicefreundlich und wartungsarm. Die Laser kommen mit wenigen, äußerst langlebigen Komponenten aus und benötigen keine konventionelle Gasumwälzung, wodurch sich Wartungseinsätze erheblich reduzieren. Der im Resonator erzeugte Laserstrahl wird ohne Beeinflussung über ein Diamantfenster ausgekoppelt. Als reflektive Optiken dienen ausschließlich wassergekühlte Spiegel, die sich durch Robustheit und Verschleißfreiheit auszeichnen.

 

Mehr Informationen zur Rofin-Sinar Laser GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Rofin-Sinar Laser GmbH
Berzeliusstr. 87
22113 Hamburg
Tel.: 040-73363-4380
Fax: 040-73363-4138
E-Mail: info@rofin.com
www.rofin.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 3263.