Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2013 » Ausgabe November 2013

Virtic: Zeitwirtschaftslösung hilft bei der Steuer

Mehrwert für Unternehmen und Außendienstler

Datensätze strukturieren, Arbeitszeiten und Verpflegungsaufwendungen direkt anlass- und kostenbezogen sichtbar machen: Die Anwender der mobilen Zeitwirtschaftslösung virtic profitieren nicht nur vom digitalen Stundenzettel und einer effektiven Begleitkalkulation auf Unternehmensseite, auch für Arbeitnehmer hat das System der Dortmunder virtic GmbH & Co. KG einen handfesten Nutzen. Etwa wenn es darum geht, sich im Rahmen des Lohnsteuerjahresausgleichs zu viel gezahlte Steuern zurück zu holen, indem steuerfreie Pauschalen ausgeschöpft werden. Hier hilft jetzt ein neuentwickeltes Reporting-Tool der Software.


Mit dem Lohnsteuerjahresausgleich kann sich so mancher Mitarbeiter Steuern zurückholen – unter anderem, wenn er häufig unterwegs war. Denn dann stehen ihm steuerfreie Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen (VMA) zu, die über das Jahr gerechnet oftmals nicht voll ausgeschöpft werden.

Bernd Wolff, Geschäftsführer der virtic GmbH & Co. KG, erklärt das neue Tool der mobilen Zeitwirtschaftslösung: „Zusammen mit Kunden, die hier eine Vereinfachung wünschten, haben wir in der Reisekostenabrechnung den neuen Report ’Reiseziele Überblick’ konzipiert. Hier werden alle Abwesenheitszeiten wie Dienstreisen oder Montageeinsätze des Mitarbeiters mit Einsatzorten und steuerfreien VMA-Pauschalen aufgeführt und tagesaktuell verfügbar gemacht.“

Der Report berechnet unter anderem die Differenz zwischen den ausgezahlten steuerfreien VMA-Pauschalen gemäß der Lohnsteuerbescheinigung und dem maximal steuerfrei Möglichen. Das Ergebnis kann als individuelle Bescheinigung im PDF-Dateiformat erzeugt werden. „Statt ein Durcheinander von oft monatealten Notizen und Kalendereinträgen durchzugehen, um Reisezeiten nachzuhalten, kann der Arbeitnehmer den entsprechenden Beleg jetzt sozusagen per Knopfdruck seiner Lohnsteuererklärung beifügen.“

Neben Verpflegungsmehraufwendungen und Spesen können auch Kilometergelder bei Dienstfahrten mit Privat-PKWs in die Betrachtung einfließen. Auch das kann sich für Arbeitnehmer bei der Steuererklärung auszahlen, denn beruflich veranlasste Fahrten, die nicht oder mit weniger als dem steuerfreien KM-Satz erstattet werden, vermindern das zu versteuernde Einkommen entsprechend.

Beim Zeiterfassungssystem virtic handelt es sich um eine servergestützte Lösung, deren Kern Echtzeitbuchungen von Außendienstmitarbeitern mit ihren Handys darstellen. Vertiefende Fragen zur Implementierung der virtic-Software im Unternehmen und zu steuerrechtlichen Sachverhalten beantwortet der virtic-Kundenservice gerne.

 

Mehr Informationen zur virtic GmbH & Co. KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
virtic GmbH & Co. KG
Rheinlanddamm 199
44139 Dortmund
Tel:0231 24936-0
E-Mail: info@virtic.de
www.virtic.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 6268.