Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2014 » Ausgabe November 2014

CC800/9: Eine gute Anlage

Für leistungsstarke Wendeschneidplatten

Seit über 50 Jahren sind Wendeschneidplatten das Fachgebiet der Palbit S.A. im portugiesischen Branca/Albergaria-a-Velha. Um den Anforderungen nach geringeren Kosten, der Zerspanbarkeit neuer Materialien und besten Oberflächengüten zu entsprechen, erweitert Palbit immer wieder sein Produkt- und Leistungsspektrum. Mit einer eigenen CC800/9-Beschichtungslinie von CemeCon bleibt das Unternehmen stetig am Puls der Zeit.


Speziell die Luftfahrtindustrie setzte Produktionsmittel und Werkstoffe ein, die zuvor extremen Leistungs- und Härtetests unterzogen wurden. Das gilt auch für die verwendeten Zerspanungswerkzeuge. Seit 1952 produziert Palbit S.A. Wendeschneidplatten für Fräser, Bohrer, Dreh- und auch Spezialwerkzeuge. Das portugiesische Unternehmen entwickelt dabei immer neue leistungsstarke Lösungen für anspruchsvolle Zerspanaufgaben, wie sie beispielsweise in der Luftfahrt- oder Automobilindustrie gefordert sind. Die eigene Beschichtungsanlage CC800/9 XL von CemeCon eröffnet Palbit-Werkzeugen dabei enorme Performance-Potenziale.

„In den vergangenen Jahren hat bei der Flugzeugproduktion die Aluminium-Zerspanung mit höheren Materialabtragsraten die Kostenentwicklung gebremst. Dank den heute möglichen höheren Geschwindigkeiten und Vorschüben ist es meist wirtschaftlicher, komplexe Strukturen aus dem Vollen zu fräsen als sie aus mehreren Komponenten zusammenzusetzen“, erläutert Daniel Figueiredo, Leiter der Abteilung Research & Development bei Palbit.

Für die wirtschaftliche und präzise Zerspanung von Aluminiumlegierungen sind besondere Werkzeug-Geometrien nötig, um Aufbauschneiden und Anhaftungen zu vermeiden. Einen bedeutenden Beitrag zur erfolgreichen Aluminiumbearbeitung leisten die neuen Wendeschneidplatten ALUPro 76090/77090 und die neue Linie LN für Drehvorgänge von Palbit. „Beschichtungen auf der Basis des CemeCon-Schichtwerkstoffs CC AluSpeed bringen uns auf diesem Sektor den entscheidenden Schritt voran – und dem Zerspaner beste Bearbeitungsergebnisse“, so Daniel Figueiredo.

Für den harten Einsatz

Nur wenige Materialien haben in den vergangenen Jahren einen derart starken Eindruck in der Zerspanungsindustrie hinterlassen wie Titan oder die Superlegierungen INCONEL, HASTELLOY und WASPALOY: Motorenbauteile, Turbinen oder strukturelle Komponenten in Flugzeugen ebenso wie medizinische Anwendungen, orthopädische Schrauben oder Knochenbefestigungen sind nur einige Applikationen, in denen diese hochwarmfesten Werkstoffe ihren festen Platz haben. „Wer sie erfolgreich zerspanen kann, dem eröffnet sich ein komplett neues Betätigungsfeld“, so Dr. Beate Hüttermann, Executive Director Sales bei CemeCon.

Die verbesserte Leistungsfähigkeit der neuen Wendeschneidplatten von Palbit zur Bearbeitung dieser Werkstoffe basiert auf der exakten Auswertung der Zerspanprozesse: Wärmeentwicklung und -abfuhr, Einwirken der mechanischen Kräfte während des Zerspanvorgangs, Spanformen und -abtransport, chemische Reaktion mit den Materialien sowie Werkzeugverschleiß und -versagen. „Um das volle Potenzial der Wendeschneidplatten zu erschließen, haben wir wieder sehr eng mit CemeCon zusammengearbeitet. So können wir nun von der Performance der neuen Generationen nanostrukturierter Beschichtungen wie HYPERLOX Plus und HPN1 Plus anbieten“, so Daniel Figueiredo. Für die neu entwickelten Werkzeuge setzte Palbit unter anderem angepasste Schichtwerkstoffe ein, die sehr gute Hochtemperaturstabilität bieten und auch eine besonders gute Schichthaftung haben. Durch die Kombination mit der entsprechenden Beschichtungslösung wird der Kerbverschleiß enorm vermindert.

Bereits seit vielen Jahren vertraut Palbit auf CC800/9-Technologie sowie den umfangreichen CemeCon-Service und betreibt eine eigene Beschichtungslinie. „Dadurch ist Palbit ganz eng an unseren Innovationszyklus angeschlossen und erhält zeitnah die neuesten Entwicklungen und Optimierungen an Anlagentechnologie und Schicht-Algorithmen“, erläutert Dr. Beate Hüttermann.

 

Mehr Informationen zur CemeCon AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
CemeCon AG
Adenauer-Str. 20 A4
52146 Würselen
Tel.: +49(0)2405-4470-100
Fax: +49 2405 4470 399
E-Mail: info@cemecon.de
www.cemecon.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 2788.