Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2014 » Ausgabe November 2014

Einzigartiger Ölwegweiser

Liqui Moly legt neue Version vor

Mit einer ganzen Reihe von Neuerungen wartet der kostenlose Online-Ölwegweiser von Liqui Moly auf. Weltweit einzigartig ist die Filterfunktion für die Suchergebnisse. Nach der Eingabe von Marke, Modell und Motorisierung können die Ergebnisse noch für Baujahr des Autos, Kilometerstand und gewünschte Ölqualität optimiert werden.


Der Online-Ölwegweiser ist der beliebteste Bereich der Website von Liqui Moly: Jeden Tag lassen sich rund 30.000 mal Autofahrer und Mechaniker auflisten, welche Motorenöle, Getriebeöle, Servo-Öle und Bremsflüssigkeiten für das jeweilige Auto geeignet sind. „Unser Ölwegweiser hilft den Autofahrern, sich in dem Dschungel aus Herstellerfreigaben und Industrienormen zurechtzufinden“, so Peter Baumann. „Das falsche Öl einzufüllen ist wie ein falsches Ersatzteil einzubauen.“

Bei der großen Bandbreite an verschiedenen Motorenölen kann es durchaus sein, dass die Liste der passenden Öle für ein bestimmtes Modell relativ lang ist. Mit der neuen Filterfunktion lässt sich diese lange Liste auf wenige Produkte verkürzen, die optimal für den individuellen Fahrzeugzustand geeignet sind. Bei Fahrzeugen, die schon älter sind oder mehr Kilometer hinter sich haben, liefern andere Öle bessere Resultate als bei neueren Autos. Außerdem kann der Nutzer angeben, ob er synthetisches oder mineralisches Öl bevorzugt.

Übersichtlicher ist auch die Auswahl der Automarken. Sie ist inzwischen auf über 70 Einträge gewachsen. Diese Einträge werden nun alphabetisch gruppiert. Außerdem kommen zu den bestehenden Fahrzeugkategorien Auto, Lieferwagen, Lkw/Bus, Motorrad, Landwirtschaft und Oldtimer zwei weitere hinzu: Baumaschinen und Boote. „Damit erleichtern wir Baufirmen und Bootsbesitzern die Wartung ihrer Fahrzeuge“, so Peter Baumann.

Neu ist schließlich auch eine länderbezogene Anpassung der Ergebnisse. Der Online-Ölwegweiser erkennt, aus welchem Land der Nutzer auf ihn zugreift. Ist es ein Land mit besonders heißem Klima, werden keine Motorenöle mit 0W-Viskosität angezeigt, sofern das Auto andere Viskositäten verträgt. Denn dort sind dickflüssigere Öle die bessere Wahl. Ist es ein Land mit hohem Schwefelgehalt im Kraftstoff, fehlt die Angabe zum Ölwechselintervall. Hoher Schwefelgehalt führt dazu, dass verstärkt Säure im Motoröl entsteht. Irgendwann kann das Motoröl diese Säure nicht mehr neutralisieren und das Öl muss gewechselt werden bevor das reguläre Ölwechselintervall erreicht ist.

 

Mehr Informationen zur LIQUI MOLY GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
LIQUI MOLY GmbH
Jerg-Wieland-Str. 4
89081 Ulm-Lehr
Tel.: +49 731/1420-0
Fax: +49 731/1420-71
E-Mail: info@liqui-moly.de
www.liqui-moly.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 4048.