Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2014 » Ausgabe November 2014

Leistungsfähige Steuerungshardware

Kompakt-CNC von Siemens

Für ihre panelbasierten Kompakt-CNC Sinumerik 828D und Sinumerik 828D Basic für das Drehen und Fräsen hat die Siemens-Division Drive Technologies eine neue Steuerungshardware mit mehr Rechenleistung entwickelt.


Die neuen Panel Processing Units PPU2xx.3 lösen die bisherige Generation PPU2xx.2 ab und stehen für alle sechs Gerätevarianten der Kompakt-CNC von Siemens bereit. Mit der größeren Rechenleistung wurde die Bediengeschwindigkeit der Bedienoberfläche ›Sinumerik Operate‹ bei Inbetriebnahme, Programmierung und Bedienung deutlich beschleunigt. Zum Beispiel ist der Aufbau der Bildschirmmasken beim Wechsel der Bedienbereiche nahezu doppelt so schnell wie bisher.

Die neue Hardware PPU2xx.3 für Sinumerik 828D und Sinumerik 828D Basic wurde gegenüber der Vorgängerversion auch robuster für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen ausgelegt und besser gegen Verdrahtungsfehler beim Schaltschrankaufbau geschützt. Zudem lassen sich nun auch bei Sinumerik 828D Basic Drehen und Fräsen auf einer Hardware betreiben. Hierdurch entstehen Kostenvorteile insbesondere bei Ersatzteillogistik und Lagerhaltung.

PPU2xx.3 ist mit gleichen Abmessungen und Anschlüssen voll kompatibel zu Version PPU2xx.2 und ermöglicht damit den problemlosen Umstieg auf die neue Hardware. Für diese ist die Software ab Sinumerik 828D V4.5 SP3 erforderlich.

 

Mehr Informationen zu Siemens:

Kontakt  Herstellerinfo 
Siemens Aktiengesellschaft
Wittelsbacherplatz 2
80333 München
Tel. +49 89 636-00
Fax +49 89 636-34242
E-Mail: contact@siemens.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1865.