Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe April 2015

Ethernet-Switches für den Industriebereich

Kostengünstig und zuverlässig

Delta Electronics, weltweiter Anbieter von Industrieautomationslösungen, hat zwei neue Industrial Ethernet Switches vorgestellt. Diese gehören zum Portfolio der „Delta Industrial Total Solution“, das gemanagte und ungemanagte Switche, WLAN- Schalter und Gateways umfasst.


Deltas proprietäre selbst heilende redundante Ringstruktur heißt ONE RING and ONE CHAIN. In dieser Ringtopologie werden redundante Strukturen genutzt, die Wiederherstellungszeit sinkt auf unter 20ms. So können Daten zuverlässig und mit hoher Ausfallsicherheit übertragen werden. Mit ONE RING and ONE CHAIN können die Kunden je nach Bedarf zwischen den Topologieoptionen Trunking-Ring, Multi-Ring, Ring Coupling und Dual Homing wählen. Damit bietet ONE RING and ONE CHAIN eine höchst flexible und überaus zuverlässige Netzwerkstruktur, durch die es zu deutlichen Einsparungen bei den Verkabelungskosten kommt.

Umfangreiche Managementfunktionen

Zur Erhöhung der Konfigurierbarkeit und der Netzwerksicherheit verfügt die DVS-Serie über eine Vielzahl von Managementfunktionen. Für größere Netzwerke und das Discovery von benachbarten Systemen werden IPV6 Adressen zugeteilt. Die Serie unterstützt Ethernet/IP- und Modus/TCP-Protokolle. Dadurch wird der Fernzugriff über SCADA-Applikationen und andere Industrieanwendungen erleichtert.

Dank der gemäß IEEE 802.1p gesicherten Dienstgüte (QoS – Quality of Service) werden eine Datenübermittlung in Echtzeit sowie eine Klassifizierung und Priorisierung der Datenströme gewährleistet. Mit TOS und DSCP werden auch geschäftskritische Anwendungen möglich. Durch Sicherung der vollen Ethernet-Bandbreite verbessern IEEE 802.1Q VLAN, MAC- und IP-Subnetz-basierte VLANs, Trennung der Netzwerke mit VILAN und GVRP einerseits die Leistung.

Andererseits steigt durch eine Beschränkung der Datenübertragung auf bestimmte Domains die Sicherheit. Außerdem ermöglicht Port Trunking gemäß dem Standard IEEE802.3 die optimale Bandbreitenausnutzung. Über IGMP Snooping und GMRP kann der Multicast-Verkehr gefiltert werden. Zusätzlich verfügt die DVS-Serie über TFTP, RMON, LLDP, BootP Server/Client, DHCP Server/Client, DHCP L2 Relay, DHCP Relay Option 82, DHCP Option 66/67, Telnet, Syslock usw.

Die DVS-Serie ist kompatibel mit zahlreichen Industrie-Protokollen, darunter EtherNet IP, Profinet, EhterCAT, CC-Link IE und DNP3.0. Die Netzwerksicherheit wird durch IEEE802.1X TACACS+, SSH, Die robusten Switches sind speziell für den Betrieb in rauen industriellen Umgebungen ausgelegt. Zu den Einsatzgebieten zählen beispielsweise die unterschiedlichsten industriellen Produktionsstätten, intelligente Transportsysteme (ITS), Bahnanwendungen, der Energiesektor usw. Die DVS-Serie ist für eine Betriebstemperaturbereich von -40 bis + 75°C geeignet.

Mit der Schutzklasse IP40 erfüllt die DVS-Serie die internationalen Sicherheitsstandards (UL508, EN60950-1 und IEC 61131-2). Zudem ist sie bestens gegen folgende mechanische Beschädigungen geschützt: Stoß (IEC60255-21-2), freier Fall (IEC60068-2-32) und Vibration (IEC60068-2-6). Schließlich verfügt die DVS-Serie über eine redundante Stromversorgung.

Einfache Konfiguration und Überwachung

Aufgrund der intuitiven Gestaltung der Mensch Maschine Schnittstelle ist der Switch für den Nutzer einfach und bequem zu bedienen. Die Konfiguration erfolgt über Web Browser, Kommandozeilenschnittstelle CLI (Cisco-like Telnet), USB-Local Console, SNMP, MODBUS TCP, EtherNet/IP und EXplorer Utility. Darüber hinaus verfüg es über eine Echtzeit-Webanzeige und eine Totmannanschaltung (Watch Dog Timer).

 

Mehr Informationen zur Delta Electronics EMEA:

Kontakt  Herstellerinfo 
Delta Electronics EMEA
De Witbogt 20
5652 AG, Eindhoven, The Netherlands
Tel.: +31 40 259 2880
www.delta-emea.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 3720.