Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe April 2015

Friess präsentiert neuen Ölabscheider

ÖL-Wasser-Gemisch einfach trennen

Der neue Ölabscheider ›Skimmtelligent mini‹ ergänzt die langjährig bewährten Ölabscheider von Friess.


An vielen Werkzeugmaschinen wird als Kühlschmierstoff eine Emulsion aus Öl und Wasser eingesetzt. Während des Betriebes der Werkzeugmaschine gelangt Schmieröl, Bettbahnöl, Hydrauliköl oder Konservierungsöl in die Emulsion. Sobald die Emulsion zur Ruhe kommt, schwimmt ein großer Teil des Fremdöles als dunkelbraune, schwarze Schicht auf der Emulsionsoberfläche auf und kann abgeskimmt werden. Da bei vielen Anwendern die Emulsion rund um die Uhr im Einsatz ist, ist das Fremdöl häufig mit der Emulsion vermischt und schwimmt nicht auf der Badoberfläche auf.

Dadurch kann es nicht mit einem Ölskimmer entfernt werden. Das in die Emulsion eingeschleppte Fremdöl begünstigt Bakterienwachstum und fördert die Bildung von Keimen oder Pilzkulturen in dem System. Der neue, kleine Ölabscheider Typ Skimmtelligent mini arbeitet im Nebenstrom und entfernt das eingeschleppte Fremdöl während der Produktion ohne dass die Emulsionsanlage abgestellt werden muss. Die Emulsion wird zusammen mit dem vermischten Fremdöl in den Ölabscheider Skimmtelligent mini gepumpt. In der Abscheidekammer mit Koaleszenzeinbau werden die in der Emulsion fein verteilten Öltröpfchen von der Emulsion abgetrennt und auf der Oberfläche der Emulsion abgeschieden.

Während die so entölte Emulsion zurück in den Vorratstank der Maschine fließt, wird die aufschwimmende Ölphase über einen einstellbaren Überlauf in einen Abscheidetank geleitet. Evtl. mitgeförderte Emulsion wird aus dem Abscheidetank in den Kreislauf zurückgeführt, während das abgeschiedene Fremdöl in einen Lagertank fließt. Mit Ausnahme der Förderpumpe gibt es keine sich bewegenden Bauteile und dadurch auch keinen Verschleiß. Um schnell, einfach und effizient ferritische Partikel abzuscheiden, kann die Anlage zusätzlich mit einem Friess Magnetfilter ausgestattet werden.

Durch kontinuierliche Reinigung und Pflege der Emulsion kann die Emulsionsstandzeit häufig vervielfacht werden. Keime, Bakterienbildung die Bildung von Pilzen wird vermindert und Kosten für die Anschaffung von neuem Konzentrat sowie Kosten für Entsorgung werden reduziert.

 

Mehr Informationen zur FRIESS GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
FRIESS GmbH
Böttgerstr. 2
40789 Monheim am Rhein
Tel. +49 21 73 52 01 1
Fax. +49 21 73 33 37 4
E-Mail: post@friess.eu
www.friess.eu
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 2592.