Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe August 2015

Bluhms interessante Industrie 4.0-Lösungen

Ansteuerung von Kennzeichnungsystemen

Gabelstapler fahren eigenständig durch die Lagerhallen, Produkte weisen die Maschinen an, was mit ihnen zu tun ist und die Anlagen kommunizieren über Netzwerke selbstständig miteinander und informieren den Bediener über ihren „Zustand“. In der „intelligenten Fabrik“ (Smart Factory) werden Selbstoptimierung, Selbstkonfiguration und Selbstdiagnose der Produktionsanlagen angestrebt. Ausfallzeiten, Ausschuss und Fehlproduktionen zum Beispiel durch Fehleingaben gehören der Vergangenheit an. Das ist die Vision von Industrie 4.0, der vierten industriellen Revolution. Die Revolution hat bereits begonnen und Bluhm ist mit dabei.


Bis auf wenige Ausnahmen gibt es heutzutage keinen Produktionsbereich mehr ohne IT-gestützte Prozesse. Auch im Kennzeichnungsbereich. Bluhm Systeme verfolgt bereits seit längerem diesen Ansatz und hat die Software-Komponenten „Bluhmware Cockpit“ und neu „Bluhmware Control“ entwickelt, mit denen der Anwender in der Industrie die Vorteile einer intelligenten Produktion im Kennzeichnungsbereich nutzen kann. Die Software-Module ermöglichen eine Ansteuerung, Vernetzung und Überwachung der Kennzeichnungssysteme. Die Effizienz wird gesteigert, Fehlproduktionen und Ausfallzeiten werden auf ein Minimum reduziert.

Innerhalb einer Produktion gibt es oft mehrere Produktionslinien und entsprechend viele Kennzeichnungssysteme. Fährt auf allen Linien dasselbe Produkt, ist in der Regel dasselbe System an allen Linien installiert. Bei verschiedenen Produkten können es aber auch schon mal unterschiedliche Kennzeichnungssysteme auf Basis verschiedener Technologien sein: An der einen Linie ist beispielsweise ein Laserbeschrifter integriert, an der zweiten ein Tintenstrahldrucker und an anderer Stelle befindet sich ein Etikettierer. Hier den Überblick zu behalten, ist dann nicht immer leicht.

Zentral gesteuerte Kennzeichnung

Mit der Software „Bluhmware Control“ lassen sich ein oder mehrere Bluhm Kennzeichnungssysteme – Etikettierer, Tintenstrahldrucker, Laser – in Millisekunden ansteuern. Die im Markt bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzte Software wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Das Ergebnis: Eine aus vielen praktischen Bausteinen bestehende Software mit intuitiver Benutzerführung. Druckdaten ermitteln, Signalaustausch beispielsweise mit der Fördertechnik, Ablaufsteuerung Identifizieren und Verifizieren – all dies gehört zu den Aufgaben der Software. Einfach lassen sich neue Geräte einbinden oder Signale oder Komponenten ändern, ohne dass eine Softwareanpassung notwendig ist.

Sicherheit auf der ganzen Linie

Gleichzeitig bietet sie dem Bediener den optimalen Überblick über die Anlagen: Alle eingesetzten Kennzeichnungssysteme und Peripheriegeräte sind übersichtlich abgebildet. Schritt für Schritt-Anleitungen führen den Bediener durch das Menü, sodass der Schulungsaufwand äußerst gering ist. Chargendatenverwaltung, MHD-Ermittlung uvm. erleichtern die tägliche Arbeit des Bedieners in der Produktion und sorgen für zusätzliche Prozesssicherheit.

Von der Hauptübersicht, wo eine ganze Linie mit den eingebundenen Systemen einsehbar ist, kann der Bediener je nach Bedarf in Einzeldarstellungen der jeweiligen Geräte wechseln und so schnell den aktuellen Systemstatus abrufen.

Muss Verbrauchsmaterial, wie z.B. Tinte, Solvent oder Etiketten, nachgefüllt werden, oder tritt eine Störung auf, wird der Bediener durch eine eindeutige und unmittelbar verständliche Bildsprache darauf hingewiesen. Der betroffene Linien- bzw. Anlagenbereich wird rot markiert und der Bediener erkennt auf einen Blick, wo Handlungsbedarf ist. Einfache Symbole und Kurzvideos zeigen dem Anwender die nächsten Schritte und leiten ihn an.
Für verschiedene Benutzer können individuell Zugriffsrechte vergeben werden.
Log-Informationen und eine visuelle Darstellung machen das Produkt verfolgbar. Daten wie Produkttyp, Status der Markierung, aktuelle Position des Produktes etc. werden aus vorgelagerten Stationen aufgezeichnet. Dadurch wird das Risiko von möglichen Versätzen zusätzlich minimiert.

Alles im Blick

Ergänzend zur Prozesssteuerungssoftware „Bluhmware Control“ gibt es die Webanwendung „Bluhmware Cockpit“, mit der sich auf einen Blick die Kennzeichnungssysteme, Produktivität etc. überwachen lassen. Vom PC oder Smartphone aus. Mit Hilfe dieser Software lässt sich jeder Raum im Betrieb, jede Abteilung und Maschinengruppe abbilden. Die Bedienerführung ist einfach und selbsterklärend.

Alle per WLAN oder Ethernet ansteuerbaren Kennzeichnungssysteme lassen sich einbinden. Verschiedene Funktionsebenen – Instandhaltung, Betriebsleitung und Produktionsleitung – sowie verschiedene Zugriffsrechte sorgen dafür, dass jeder nur die Informationen erhält, die er benötigt.

 

Mehr Informationen zur Bluhm Systeme GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Bluhm Systeme GmbH
Maarweg 33
53619 Rheinbreitbach
Tel.: +49(0)2224-7708-0
Fax: +49(0)2224-7708-20
E-Mail: info@bluhmsysteme.com
www.bluhmsysteme.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 1893.