Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe August 2015

Fünfachs-helikales Bohren mit Hypermill

Neue Version noch leistungsfähiger

Die OPEN MIND Technologies AG stellt die Version 2015.1 der CAM/CAD-Suite hyperMILL vor. Das neue Release enthält viele Optimierungen und zahlreiche neue Bearbeitungsstrategien, die noch besser die Möglichkeiten moderner CNC-Maschinen ausnutzen. Zusätzlich bietet hyperMILL 2015.1 Erleichterungen für einen erhöhten Bedienkomfort.


Die wichtigste Erweiterung in hyperMILL 2015.1 ist eine Fünfachs-Bearbeitungsstrategie: Fünfachs-helikales Bohren. Dabei handelt es sich um einen Fräsbohrzyklus, mit dem helixförmige Werkzeugbahnen generiert werden können. Das Werkzeug taucht schnell in das Material ein, ein Vorbohren ist nicht mehr erforderlich. Durch die fünfachsige Anstellung des Fräsers ist eine effiziente und besonders werkzeugschonende Bearbeitung mit sicherer Spanabfuhr möglich. Der Zyklus ist besonders für schwer zu zerspanende Materialien geeignet.

Prozessintern messen

Die prozessinterne Qualitätskontrolle auf CNC-Werkzeugmaschinen wird immer wichtiger. hyperMILL 2015.1 bringt deshalb drei neue Messzyklen mit: Das Messen von Rechteck- und Kreiselementen sowie das achsparallele Messen. Der Messtaster wird dabei sehr einfach wie ein Werkzeug in hyperMILL programmiert. Der Anwender kann zwischen verschiedenen Messfunktionen wählen. Die Integration von Messzyklen in den Bearbeitungsprozess ermöglicht eine aktive Prozesssteuerung. Abweichungen von der Maßhaltigkeit werden dann anhand des Offsetwerts für die weitere Bearbeitung in der Steuerung verarbeitet. Das Messen ist sowohl auf Dreiachs- als auch auf Fünfachs-Maschinen möglich.

CAD für CAM-Anwender

hyperCAD-S, der speziell auf CAM-Anwenderbedürfnisse zugeschnittene CAD-Anteil der hyperMILL-Suite, kann ebenfalls mit Neuerungen aufwarten: Werkzeugleisten lassen sich jetzt individuell anpassen. Die gewünschten Befehle werden per Drag and Drop in die Werkzeugleisten eingefügt oder gelöscht. Eine weitere Neuerung ist die verbesserte Schnittansicht. Über die Schnittansicht-Funktion wird ein ebener Schnitt durch das Bauteil erzeugt.

Die gewählte Schnittansicht bleibt innerhalb anderer Funktionen aktiv, wirkt sich aber nicht auf die bestehende Geometrie des Bauteils aus. In der neuen Version können jetzt verschiedene Schnittansichten erstellt und separat abgespeichert werden, um zum Beispiel Begrenzungskanten und Bemaßungen zu erzeugen. Die Funktion erleichtert vor allem die Analyse von Bauteilen. Werkzeug und Werkzeugwege bleiben davon unberührt.

Ein weiteres hyperCAD-S-Highlight ist die „Druckbox“ als leistungsstarkes Werkzeug zur Erstellung von Fertigungsplänen. Der Anwender kann einzelne Ansichten sowie Schnittansichten und Bereiche für eine Fertigungsdokumentation individuell zusammenstellen und ausdrucken. Bauteilbemaßungen und Textinformationen werden automatisch in die Ansicht übernommen, lassen sich dort verschieben sowie ein- und ausblenden.

 

Mehr Informationen zu Open Mind:

Kontakt  Herstellerinfo 
Open Mind
Argelsrieder Feld 5
82234 Weßling
Tel.: 08153-933-500
Fax: 08153-933-501
E-Mail: info@openmind-tech.com
www.openmind-tech.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1948.