Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe Februar 2015

Besser Reinigen auf clevere Weise

Die erstaunliche Ölhexe von Aqon

Absorbierende Materialien haben die natürliche Fähigkeit mineralische und synthetische Öle, Fette und Kohlenwasserstoffe aus emulgierenden und nichtemulgierenden wässrigen Reinigungsmedien, sowie fast allen KSS-Anwendungen und sonstigem Abwasser zu entfernen. Diese Eigenschaft macht sich das Unternehmen Aqon mit seinem Produkt ›Ölhexeabsorber‹ zunutze.


Durch eine kationische Aufladung des Absorbermaterials kann dessen Leistung so weit optimiert werden, dass es in die Lage versetzt wird, aus den eben genannten Flüssigkeiten den Ölgehalt auf bis zu 1 Milligramm pro Liter zu senken. Darüber hinaus werden auch Feststoffe abgetrennt. Der dazu nötige Reinigungsvorgang der Flüssigkeit ist auf einfachste Weise durchführbar.

Es muss lediglich ein Saugschlauch in die zu reinigende Flüssigkeit gelegt werden, woraufhin das zu reinigende Medium von einer Förderpumpe durch das Ölhexeabsorber-Element von Aqon gesaugt wird. Durch die Wirkung der Ölhexe werden die im Prozess eingebrachten öligen/fettigen Substanzen und Feststoffe selbständig und sicher abgetrennt.

Auf diese Weise ergibt sich eine Standzeitverlängerung des Prozesswassers, was im Endeffekt natürlich die Senkung von Kosten, sowie weniger Belastung für die Umwelt bedeutet. Kostensparend kommt noch hinzu, dass der Ölhexeabsorber für eine ganze Reihe von Reinigungsaufgaben beziehungsweise zu reinigenden Medien ausgelegt ist. Er funktioniert mit Reinigungsbädern ebenso, wie mit Kühlschmierstoffen oder Wässern, die in Galvanikprozessen eingesetzt werden.

Beim eigentlichen Reinigungsprozess werden keine waschaktiven Tenside aus der Flüssigkeit ausgeschleppt. Gewollte Emulsionen, wie etwa Kühlschmierstoffe, werden bei der Fremdölabtrennung nicht zerstört. Der Ölhexeabsorber ist beständig gegen alkalische und saure Medien und trotzt auch Temperaturen bis zu 95 Grad Celsius. Darüber hinaus besitzt er oleophile und hydrophobe Eigenschaften.

Das innovative Produkt von Aqon ist mit verschiedenen Leistungsvarianten lieferbar. Diese reichen von 50 Liter bis zu 3000 Liter pro Stunde. In jedem Fall erfolgt eine sichere und hervorragende Entfettung von Oberflächen. Trotz seiner sehr guten Reinigungsleistung wartet das Gerät mit einem geringen Chemieverbrauch auf.

Der Einsatz des Ölhexeabsorbers führt dazu, dass sich der Schmutz in Folgebädern massiv reduziert. In der Folge ergibt sich eine Verhinderung der Rückfettung in sauren Folgebädern. Ein weiterer Vorteil ist, dass emulgierende, alkalische Reiniger im Prozess verbleiben können. Darüber hinaus werden die Stoffe CSB, DOC und TOC reduziert.

 

Mehr Informationen zur AQON Water Solutions GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
AQON Water Solutions GmbH
Renngrubenstraße 7
64625 Bensheim
Tel.: + 49 (0) 6251 / 59308
E-Mail: info@aqon-gmbh.com
www.aqon-gmbh.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1691.