Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe Juni 2015

Stationäre Dichtheitsprüfanlage

Ideal für für Klein- und Vorserien

Mit dem neuen stationären Dichtheitsprüfgerät ZEDstation hat die ZELTWANGER Dichtheits- und Funktionsprüfsysteme GmbH ein wirtschaftliches Prüfgerät zum Aufspüren von Leckagen in Prototypen sowie Klein- und Vorserien im Portfolio. Das weitgehend standardisierte Prüfgerät enthält sowohl die Steuersoftware als auch die Prüfsoftware.


Das neue stationäre Dichtheitsprüfgerät ZEDstation von ZELTWANGER kann Einzelteile und Prototypen sowie Klein- und Vorserien ohne großen Aufwand einfach, schnell und wirtschaftlich auf Dichtheit prüfen. Die im Prüfcomputer untergebrachten Programme für die Steuerung und die Messung arbeiten unabhängig voneinander.

Das Besondere ist jedoch, dass Sie miteinander kommunizieren und dem Anwender unmittelbar das Prüfergebnis ausgeben. ZEDstation wird ausgeliefert mit einem Rahmengestell samt Tisch, auf dem der Prüfschlitten mit der Adapterplatte angebracht ist. Die Werkstücke mit Abmessungen bis zu 400 x 300 x 200 mm werden zur Prüfung einfach auf die Platte gelegt und eingeschoben. Die Steuerungssoftware steuert Zylinder, Kolben und Ventile der Vorrichtungen, sobald der Schlitten eingeschoben ist.

In den im Tischgestell integrierten Schaltschrank können Anwender auch ihre eigenen Computer unterbringen und eigene Steuerungsprogramme installieren. Dann genügt für die Dichtheitsprüfung das Basisprüfgerät ZEDbase+ von ZELTWANGER. Ist die Vorserie durchgeprüft, lässt sich ZEDstation später mühelos in die Fertigungslinie integrieren oder für die nächsten Prototypen oder Kleinserien weiterhin als Stand-alone Lösung verwenden. Das Prüfgerät kann über zahlreiche Standardprotokolle wie unter anderem PROFIBUS, PROFINET oder Modbus kommunizieren und auch in eine zentrale Steuereinheit einer Fertigungslinie integriert werden.

Die Prüfsoftware der neuen Geräte hat ZELTWANGER eigens entwickelt. Mit ihr lassen sich unter anderem Druckgeber selbstständig ohne einen externen Referenzwert konfigurieren, Konfigurationen und Kalibrierungen servicefreundlich auf den Messmodulkarten abspeichern sowie Temperaturdifferenzen von Umgebung und Prüfling kompensieren. Dank der neuen 24 Bit-Auflösungskarte sind Erfassung und Darstellung sehr feiner Messungen möglich. Darüber hinaus kann die Sprache jederzeit umgestellt werden.

 

Mehr Informationen zu Zeltwanger:

Kontakt  Herstellerinfo 
Zeltwanger Dichtheits- und Funktionsprüfsysteme GmbH
Maltschachstr. 32
72144 Dußlingen
Tel.: +49 7072 92897-550
E-Mail: dichtheit@zeltwanger.de
www.zeltwanger.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1608.