Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe März 2015

Kennametal erhält ›Running Snail Race Car‹

Dauerleihgabe der OTH Amberg-Weiden

Kennametal hat einen Rennwagen des Running Snail Racing-Teams der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden, geschenkt bekommen. Dieser Rennwagen war vom Formula Student-Team der OTH konstruiert und gebaut worden.


„Es besteht seit vielen Jahren ein enger Kontakt mit dieser Hochschule“, so Dr Dirk Kammermeier, Director Engineered Solutions EMEA bei Kennametal und Project Champion für diese Technologie-Partnerschaft. „In diesem Fiskaljahr haben wir unsere Kooperation nochmals intensiviert und treten unter anderem als Sponsor für das „Running Snail Racing Team“ auf, dank der von der Kennametal Foundation zur Verfügung gestellten Mittel.

Der Rennwagen steht symbolisch für unsere gute Zusammenarbeit.“ so Kammermeier. Über die Kennametal Foundation werden in allen Regionen weltweit Projekte zum Thema „technische Ausbildung und Zusammenarbeit“ unterstützt und gefördert, bevorzugt dort, wo sich Kennametal Standorte befinden. Dadurch positioniert sich das Unternehmen bei Nachwuchskräften als „Arbeitgeber erster Wahl“ und wirkt dem Fachkräftemangel proaktiv entgegen.

Die Kooperation mit der OTH umfasst:

  • Sponsoring des Formula Student Team Projekts „Running Snail Racing Cars“ (www.running-snail.de)
  • Kennametal als Namensgeber für einen Hörsaal der OTH inkl. Kennametal Branding
  • Vorlesungen von Kennametal-Experten an der OTH
  • Durchführung von Werkzeugseminaren
  • Positionierung von Kennametal als unverzichtbarer Partner für junge Nachwuchskräfte und als „Arbeitgeber erster Wahl“
  • Ausbau der Zusammenarbeit mit talentierten jungen Leuten durch gemeinsame technische Projekte
  • Bildung internationaler Plattform für Praktikanten- und Studentenaustausch
  • Brückenbildung zu aufstrebenden Märkten


Der Rennwagen wurde am 27.11.2014 in einem feierlichen Akt an das Kennametal Technologiezentrum in Fürth/Bayern übergeben.

Matthias Pasler, Director Human Resources EMEA, zeigte sich sichtlich erfreut über dieses großzügige Geschenk der OTH Amberg-Weiden. „Wir sind stolz darauf, dass Kennametal einen Beitrag zur Ausbildung der Studenten der OTH leisten kann.“ Und Dirk Kammermeier ergänzte: „Im Formula Student Team lernen die Studenten unter realen Bedingungen, ein konkurrenzfähiges Rennauto zu bauen. Ihre Kreativität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit wird gefördert, sie trainieren sogenannte Soft Skills wie Organisationstalent, Verhandlungsgeschick und Führungsqualitäten, Fähigkeiten, die von der Industrie gefordert sind; und sie erfahren einen direkten Praxisbezug als Ergänzung zum theorielastigen Studium. Ideen und Kenntnisse eines jeden einzelnen finden praktische Anwendung in den Rennboliden und es werden im Team Träume verwirklicht: ein eigenes Fahrzeug bauen und damit erfolgreich an Rennen teilnehmen.“ so Kammermeier.

Der Rennwagen wird in den nächsten Monaten auf Tour durch die deutschen Kennametal-Werke gehen, um die Kooperation mit der OTH weiter bekannt zu machen.

 

Mehr Informationen zur Kennametal GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Kennametal GmbH
Wehlauerstr. 73
90766 Fürth
Tel.: 0911-9735-0
Fax.: 0911-9735-388
ebusiness.service@kennametal.com
www.kennametal.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2035.