Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2017 » Ausgabe Mai 2017

LoadMaster jetzt auch als "Lite"-Version

Einstiegslösung zur Werkzeugmaschinen-Automation

Es muss nicht immer die Vollausstattung sein: Wenn es nur darum geht, damit von A nach B zu kommen, brauchen Autofahrer keine Extras. Ganz in diesem Sinne versteht sich auch der LoadMaster Lite, den Schuler als Einstiegslösung zur Automation von Werkzeugmaschinen entwickelt hat.


Am LoadMaster Lite lassen sich bis zu drei Bearbeitungszentren (BAZ) und zwei geschlossene Rüstplätze anschließen. Er eignet sich für BAZ-Paletten mit einer Seitenlänge von bis zu 800 Millimetern und einem Gewicht von bis zu zwei Tonnen, die auf maximal zwei Speicheretagen gelagert werden können. Als Leitsteuerung kommt die intuitiv bedienbare Pilot Comfort mit den Modulen Pilot NC und Pilot Tool zum Einsatz.

Schuler bietet damit seinen Kunden die bewährte Technik und Qualität zu einem günstigen Preis. Wer mehr Leistung möchte, kann auf die bestehenden LoadMaster-Ausführungen Compact, Flex und Herkules zurückgreifen: Sie verfügen über bis zu sechs Speicheretagen und bewältigen Transportgewichte von maximal zwölf Tonnen. Außer für BAZ-Paletten sind sie – je nach Ausführung – auch für NP-System-Paletten, Rohmaterialträger, Europaletten und Gitterboxen geeignet, und die Anzahl der anschließbaren Maschinen und Rüstplätze ist unbegrenzt.

 

Mehr Informationen zur Schuler AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Schuler AG
Bahnhofstr. 41
73033 Göppingen
Tel.: +49 (71 61) 66-0
Fax: +49 (71 61) 66-233
www.schulergroup.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1061.