Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe August 2012

Neues Programm für die Aluminium-Zerspanung

Neuartige Schneidkantenverrundung

HAHN+KOLB kommt mit einem runderneuerten ATORN-Programm für die Aluminium-Zerspanung auf den Markt. Mit dem neuen Vollhartmetall-Programm bietet die Eigenmarke des Werkzeug-Dienstleisters HAHN+KOLB Schaft-, Torus- und Radiusfräser mit Durchmessern von 0,5 mm bis 20 mm. Die Produkte zeichnen sich durch eine optimale Balance zwischen Werkzeuggeometrie, Vollhartmetall (VHM) und Beschichtung aus. Großes Zerspanungsvolumen, hohe Vorschübe und geringe Vibrationen sind das Ergebnis.


Im Mittelpunkt des Programms stehen die für die Volumenzerspanung von Aluminium bestens geeigneten 3-Schneider. Sie gibt es als VHM-Schaftfräser in normaler und langer Ausführung, als VHM-Schrupp-fräser mit oder ohne Innenkühlung sowie als VHM-Torusfräser in einem Durchmesser von 3 mm bis 20 mm.

„Abgestimmt auf den Bedarf des Marktes haben wir unser Aluminium-Zerspanungs-Programm in allen Bereichen verbessert und an vielen Stellen erweitert“, erklärt Martin Hochmuth, Leiter Produkte und Tech-nik bei HAHN+KOLB. Ganz neu im ATORN-Programm für die Aluminium-Zerspanung sind neben torischen VHM-Fräsern auch Mini-Ausführungen der VHM-Schaft- und VHM-Radiusfräser.

Aus der erweiterten Produktpalette sticht zudem der als Dreischneider ausgeführte VHM-3D-Schruppfräser heraus. Mit seinem außergewöhnlichen Drallwinkel von sieben Grad und Vc-Werten von bis zu 1.600 m/min ist er optimal für die Volumenzerspanung geeignet.

Eine ebenfalls optimierte Hochleistungsgeometrie besitzt der vierschneidige VHM-Schaftfräser HPC. Durch den ungleichen Drallwinkel von 35 Grad und 38 Grad erreicht er sowohl in der Standardausführung als auch in der langen Version herausragend gute Einsatzwerte und Oberflächenqualitäten.

Hohe Qualität und gesteigerte Standzeiten erreichen die ATORN-Aluminium-Zerspanungswerkzeuge unter anderem durch einen neuartigen Prozess der Schneidkantenverrundung. Dabei werden alle Schneiden mikrometergenau, gleichmäßig und vollständig reproduzierbar verrundet.

Ebenfalls neu ist die Beschichtung ULTRA-N, die sehr beständig gegen Korrosion und abrasiven Verschleiß ist. Durch ihre hohe Härte und Abriebsfestigkeit ist sie auch für die Zerspanung von Silizium-haltigen Aluminium-Legierungen geeignet. Als Grundsubstrat der Werkzeuge kommt H10F-Feinkorn-Vollhartmetall mit Korngrößen unter 1 µm zum Einsatz. Für ein Höchstmaß an Präzision setzt das neue ATORN-Programm für die Aluminium-Zerspanung zudem auf sehr genaue Toleranzen. Die Schäfte sind in h5- und die Schneiden in g7-Qualität gefertigt.

 

Mehr Informationen zur HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH
Borsigstraße 50
70469 Stuttgart
Tel.: 0711 9813-0
Fax: 0711 9813-354
E-Mail: info@hahn-kolb.de
www.hahn-kolb.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1867.