Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe August 2012

Zwei kluge Seiten fürs Auswuchten

Neues Basis-Messsystem für die Auswuchttechnik

Das neue Messsystem CAB 820 von Schenck RoTec vereint messtechnische Spitzenleistungen mit einfacher Bedienung. Es ist konzipiert für alle betrieblichen Auswucht-Aufgaben, bei denen die Ergebnisse unkompliziert und schnell vorliegen müssen. Für ein überaus gutes Preis-Leistungsverhältnis erhält der Anwender ein hochgenaues, zuverlässiges Messgerät für alle horizontalen und vertikalen Auswuchtmaschinen.


Eigentlich benötigt der Anwender zur Bedienung des neuen CAB 820 von Schenck RoTec nichts weiter als seinen Zeigefinger. Denn über das farbige und gestochen scharfe TFT-Touch-Screen steuert er nicht nur sämtliche Funktionen des Messsystems, sondern auch die Kommunikation mit der angedockten Auswuchtmaschine. Die wiederum darf sowohl von horizontaler als auch von vertikaler Bauart sein, denn das CAB 820 eignet sich für beide Maschinengattungen. Ohne langwierige Einarbeitung findet sich selbst der in Auswuchtfragen noch ungeübte Anwender schnell mit dem neuen Messsystem zurecht.

Interaktiv und direkt
Hinsichtlich Bedienkomfort und Ergonomie ein großer Schritt nach vorne ist die Eingrenzung aller wichtigen Arbeits- und Prozessschritte auf lediglich zwei gleichberechtigten Hauptseiten! Auf der einen nimmt der Anwender das Rotor-Setup vor, in dem er alle für seinen Auswuchtfall nötigen Parameter per Fingertipp auswählt oder eingibt. Dabei helfen ihm die sehr übersichtliche Seitenaufteilung, große Tastenfelder, eine interaktive Symbolsprache, einige Auswahlmenus sowie Direkteingabefelder für Texte und technische Eckdaten. Die zweite Hauptseite bildet alle Ergebnisse des Messlaufs ab, wobei die gemessene Unwucht in großen nummerischer Anzeigen und Vektorgrafiken – sie zeigen Lage und Größe der Unwucht an – klar visualisiert wird.

Das neue CAB 820 misst einen Unwuchtmessbereich von 1 : 2.000.000 bei Drehzahlen von 120 bis 5000 min-1. Gemessen wird die dynamische Unwucht in zwei Ebenen, die statische Unwucht und das Unwuchtmoment. Der Toleranzausgleich erfolgt automatisch; die Berechnung der Toleranz entspricht der aktuellen ISO 1940. Die Verarbeitung des Messdaten geschieht voll digital mit sehr hoher Genauigkeit.

Das Herz des neuen CAB 820 ist ein ebenso leistungsstarker wie robuster Industrie-PC, der auch in einer ruppigen Fertigungs- oder Werkstattumgebungen seinen Mann steht. Das Messsystem läuft unter MS-Windows mit der „Computer Aided Balancing“-Software von Schenck und kann problemlos in vorhandene Unternehmensnetzwerke eingebunden werden. Das vereinfacht und beschleunigt den Austausch von Auswuchtergebnissen und Protokollen mit anderen Abteilungen. Apropos Protokoll: Das wird als PDF-File ausgegeben und dokumentiert jeden Schritt des Auswuchtprozesses. USB-, Networking- und RS232-Schnittstellen sind vorhanden.

Ideallösung für Modernisierungen
Das neue CAB von Schenck RoTec ist auch die perfekte Lösung zum Re-Powering älterer Auswuchtmaschinen fast aller Fabrikate. Dafür gibt es spezielle Modernisierungskits, mit der sich nahezu jede Auswuchtmaschine ohne großen Aufwand mit neuester Messtechnik fit machen lässt. Und wie man es von den Messgeräten von Schenck RoTec kennt, ist auch das neue CAB 820 selbst aufrüstbar – beispielsweise auf das Niveau und den Funktionsumfang des High-End-Referenzmessgeräts CAB 920SmartTouch, das im Bereich der Auswuchttechnik derzeit das Maß der Dinge ist.

 

Mehr Informationen zur Schenck RoTec GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Schenck RoTec GmbH
Landwehrstraße 55
64293 Darmstadt
Tel.: +49 (0) 61 51 / 32 31 67
Fax: +49 (0) 61 51 / 32 23 15
E-Mail: wolfgang.kunkel@schenck.net
www.schenck-rotec.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 2157.