Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Dezember 2012

Flexibles Transportsystem mit Pfiff

Speicherwagen machen es möglich

Beim Aufbau einer komplett neuen Fertigung von Getriebewellen für einen namhaften deutschen Automobilhersteller setzt SYMACON für die Gelenkwellenwerk Stadtilm GmbH auf eine intelligente Verknüpfung der vier einzelnen Bearbeitungsstationen. Es entstand ein flexibles und durchgängiges Werkstückflusssystem. Gemeinsam mit dem Kunden wurde es konzipiert und in sechs Monaten realisiert.


Die beiden Bearbeitungszentren sowie die Härteanlage und die Schleifmaschine erhalten ihre Teile nicht durch ein starres Transportband. Dafür stehen Speicherwagen bereit, die auf der einen Seite den Materialfluss absichern. Auf der anderen Seite erhielten sie parallel eine zweite Aufgabe. Sie dienen im Fertigungsprozess als Puffer und können Werkstücke für eine spätere Bearbeitung „speichern“. Die Beschickung der einzelnen Stationen erfolgt über Mobile Roboterplattformen RPm von SYMACON, welche standardmäßig mit dem bewährten Motoman MH6-10 der Firma Yaskawa ausgestattet sind.

Dieser Robotertyp zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise und dem dadurch gebotenen großen Arbeitsbereich aus. Diese geometrischen Vorteile bieten in Verbindung mit seinen beeindruckenden Leistungsparameter eine ideale Basis für den erfolgreichen Einsatz in der Roboterplattform. Da die Gelenkwellenwerk Stadtilm GmbH bereits seit Jahren Yaskawa Motoman in ihrer Fertigung einsetzt, war dem Kunden die hohe Zuverlässigkeit und Servicefreundlichkeit der Roboter bestens bekannt.
Im vorliegenden Fall wurde die bewährte Konstruktion der Roboterplattform RPm mit neuartigen Dockingstationen für Wagen ergänzt.

Das Werkstückflusssystem schließt mit der automatischen Beladung der Transportbehälter für den Endkunden ab. Die Spezialisten von SYMACON verfügen seit vielen Jahren über die Erfahrungen, wie solche Systeme funktionieren müssen. Neben der optimalen Lösung für das Werkstückflusssystem wurden in den einzelnen Zellen weitere Funktionen implementiert. Dazu gehören die Beseitigung der Restfeuchte an den Werkstücken nach dem Schleifen und die Rissprüfung aller gefertigten Wellen mittels moderner Wirbelstromtechnik.

Yaskawa Europe GmbH – Unternehmensportrait
Yaskawa Europe GmbH ist die Europäische Niederlassung der Yaskawa Electric, einem weltweit führenden Hersteller von Frequenzumrichtern, Servoantrieben, Maschinensteuerungen, Mittelspannungsumrichtern und Motoman Industrierobotern.

Das Unternehmen wurde 1915 gegründet. Als Pionier für Antriebs- und Steuerungstechnik ist Yaskawa stets darauf ausgerichtet, mit Produktinnovationen die Produktivität und Effizienz von Maschinen und Anlagen zu optimieren.

Mit seiner Produktmarke Motoman ist Yaskawa bei einer weltweit über 250.000 installierten Roboterbasis der größte Hersteller für Industrieroboter: Yaskawa verfügt über ein umfangreiches Sortiment an applikationsangepassten Varianten wie Schweiß-, Palettier-, Lackier- und Handlingsroboter auch Modelle für Reinraumapplikationen sowie schlüsselfertige automatisierte Schweißsysteme höchster Qualität. Die Palette an Motoman-Robotern reicht von universellen 4- bis 15-achsige Industrierobotern bis zu Robotern mit 2 bis 800 kg Traglast. Zusammen mit der langjährigen Erfahrung im Systemanlagengeschäft verfügt das Unternehmen darüber hinaus über das umfangreichste modulare Positioniererspektrum.

 

Mehr Informationen Yaskawa Europe GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Yaskawa Europe GmbH
Kammerfeldstrasse 1
D-85391 Allershausen
Tel: 08166-90-0
Fax: 08166-90-103
Email: info@motoman.de
www.motoman.eu
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1638.