Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Dezember 2012

Nullpunkte im Eilgang finden

Endmaße waren gestern

3D-Taster, wie sie das Hightech-Unternehmen Diebold anbietet, sind das ideale Werkzeug, um rasch und präzise den Nullpunkt von Werkstücken zu ermitteln.


3D-Taster von Diebold sind seit vielen Jahren bewährt. Mit ihnen ist es möglich, rasch und akkurat in allen drei Achsen die Werkstückreferenzpunkte festzulegen. Das geht ganz besonders leicht vonstatten, müssen die Achsen doch nur so weit verfahren werden, bis beide Zeiger der großen Messuhrzeiger auf null stehen. Unverständlich, dass dennoch immer wieder Kantentaster und Endmaß zum Einsatz kommen. Summieren sich über das Jahr gesehen die dadurch längeren Einrichtezeiten doch auf beträchtliche Summen.

Alleine schon die Mehrzeit für das umständliche und teilweise gefährliche Justieren der Z-Achse via Endmaß ergibt umgerechnet sicher bereits mehr als den Kaufpreis für einen 3D-Taster. Ganz abgesehen davon, dass schon so manche Spindel Schaden nahm, weil mit zu hoher Geschwindigkeit auf das Endmaß gefahren wurde. Genug Gründe, sich einmal einen 3D-Taster von Diebold vorführen zu lassen.

 

Mehr Informationen zu Diebold:

Kontakt  Herstellerinfo 
Diebold Goldring Werkzeuge GmbH & Co.
An der Sägmühle 4
72417 Jungingen
Telefon 07477 871-0
Fax 07477 871-30
E-Mail: kontakt@hsk.com
www.hsk.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 7 - gesamt: 5230.