Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Februar 2012

Den Reinigungsprozess komplett leasen

Lösemittel prozessoptimiert einsetzen

Mit dem neuen Chemical Leasing Konzept COMPLEASE stellt SAFECHEM Anwendern eine innovative Gesamtlösung für die prozessoptimierte, umweltgerechte und zukunftssichere Präzisionsreinigung mit Lösemitteln zur Verfügung. Das anwendungsgerecht abgestimmte Leasingpaket beinhaltet neben Lösemittel, Services und Knowhow auf Wunsch auch eine moderne Reinigungsanlage führender Hersteller.


Bei zahlreichen Anwendungen, beispielsweise in der Luftfahrt und Elektronikindustrie sind Lösemittel, insbesondere Chlorkohlenwasserstoffe (CKW), aufgrund zertifizierter Reinigungsprozesse unverzichtbar. Geht es um die Präzisionsreinigung stark verölter Bauteile oder schwierig zu trocknender, metallischer Werkstücke, bieten CKWs durch spezifische physikalische und chemische Eigenschaften, wie beispielsweise ein sehr gutes Fettlösevermögen, eine geringe Oberflächenspannung, eine hohe chemische Stabilität und gute Trocknungseigenschaften Vorteile.

Andererseits ist der Einsatz von Lösemitteln in der Bauteil- und Oberflächenreinigung umstritten. Zum Schutz von Mensch und Umwelt sind umfangreiche gesetzliche Vorgaben einzuhalten, die ein effizientes Risikomanagement erfordern. „Bei manchen Unternehmen gibt es dadurch Unsicherheiten, ob das für eine spezifische Reinigungsaufgabe erforderliche Lösemittel überhaupt noch eingesetzt werden kann. Daher ist es wichtig, dass Anwender umfangreiche Unterstützung von Experten erhalten“, berichtet Karl Stützle, Geschäftsführer der SAFECHEM Europe GmbH, einem Tochterunternehmen von The Dow Chemical Company.

Chemical Leasing – zukunftssichere Alternative
Das innovative COMPLEASE Konzept von SAFECHEM zielt darauf ab, Anwender sowohl bei der Erfüllung der hohen Qualitätsanforderungen in der Präzisionsreinigung als auch beim nachhaltigen, arbeits- und umweltsicheren Umgang mit Lösemittel optimal zu unterstützen. Dieses Chemical Leasing Angebot ermöglicht Unternehmen erstmals den kompletten Reinigungsprozess zu leasen.

Das individuell auf die Anforderungen des Anwenders abgestimmte Leasingpaket beinhaltet die Ver- und Entsorgung mit Chlorkohlenwasserstoffen (Perchlorethylen, Trichlorethylen, Methylenchlorid) beziehungsweise Lösemitteln auf Basis modifizierter Alkohole von Dow im SAFE-TAINER System. Dieses Sicherheitssystem, das seit letztem Jahr auch in Nordamerika unter dem Markennahmen SAFECARE System erhältlich ist, besteht aus zwei unterschiedlich ausgestatteten, geschlossenen Behältern für Frisch- und Altware und definiert den Stand der Technik. In Verbindung mit modernen, geschlossenen Reinigungsanlagen gewährleistet das System nicht nur den praktisch emissionsfreien Betrieb, sondern auch die umweltgerechte und gesetzeskonforme Kreislaufführung der Lösemittel.

Bestandteil des Konzepts sind außerdem ein umfangreiches Beratungs-, Schulungs- und Serviceangebot sowie die Informationsplattform CHEMAWARE. Diese unterstützt Unternehmen mit Experten Know-how entlang der gesamten Lieferkette bei der Entscheidungsfindung für eine qualitativ hochwertige, industrielle Bauteilreinigung und bietet Informationen zu Best Practices. Auf Wunsch kann in das Leasingpaket auch eine neue Reinigungsanlage führender Hersteller integriert werden. In diesem Fall sind Zubehör, Maschinenwartung und begleitende Services ebenfalls enthalten.

Prozessoptimierung inbegriffen
Ein wesentlicher Vorteil des Chemical Leasing Angebots liegt in der Optimierung des Reinigungsprozesses. Dafür nehmen die Experten von SAFECHEM gemeinsam mit dem Anwender den bestehenden Reinigungsprozess und die bisherige Lösemittelpflege genau unter die Lupe. Durch ausführliche Laboranalysen, die Bereitstellung von Lösemitteladditiven und Stabilisatoren, einem Testkoffer zur Lösemittelanalyse vor Ort, die umfassende chemisch-technische Beratung sowie einem Betriebstagebuch erhalten Anwender alle erforderlichen „Tools“ um die Pflege und damit die Qualität des Lösemittels während dessen Betrieb zu optimieren. Diese Maßnahmen leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, dass definierte Sauberkeitsanforderungen mit dem Lösemittel über lange Zeit zuverlässig erfüllt werden können sowie die Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit des Reinigungsprozesses steigen.

Kostentransparente Reinigung
Zahlreiche Unternehmen kennen den auf die Reinigung entfallende Anteil an den Produktionskosten nicht. Damit ist dies ein weder planbarer noch kalkulierbarer Faktor. Dieses Problem löst das Chemical Leasing ebenfalls. Denn die Berechnung erfolgt nicht nach der verbrauchten Menge des Lösemittels, sondern nach Zeit oder der Anzahl der gereinigten Teile.

Basis dafür sind unter anderem eine genaue Prozessanalyse, das mögliche Optimierungspotenzial, Durchsatz und Kapazität. Die ermittelte monatliche, fixe Leasinggebühr lässt sich auf die Teileanzahl umlegen und genau in der Kalkulation der Werkstückherstellung berücksichtigen. Außerdem besteht die Sicherheit, dass während der gesamten Leasingdauer keine Investitionen beispielsweise für einen Badwechsel erforderlich sind. Durch die Möglichkeit, auch die Reinigungsanlage in das Leasingpaket einzubinden, kann die Produktion ohne Kapitalbindung mit modernster Reinigungstechnik ausgestattet werden.

Sicherheit durch geschulte Mitarbeiter
Umfangreiche Schulungen der relevanten Mitarbeiter beim Anwender gehören ebenfalls zum Leasingpaket. Dabei stehen Themen wie die sichere und umweltgerechte Handhabung des Lösemittels ebenso auf dem Programm wie ausführliche Informationen über die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Lösemittelreinigung. Darüber hinaus wird Knowhow über Maßnahmen zum Risikomanagement und Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz (Environmental, Health & Safety, EH&S) im Rahmen der Responsible Care Initiative vermittelt.

Dieses Wissen ist auch bei ISO Zertifizierungen relevant, so dass Unternehmen auch in diesem Bereich von COMPLEASE profitieren können. „Mit COMPLEASE wollen wir Anwendern weder die Verantwortung, die der Einsatz von Lösemitteln mit sich bringt, noch für die Qualität der Bauteilreinigung abnehmen, sondern sie optimal dabei unterstützen, rechtliche und qualitative Anforderungen auch zukünftig effizient erfüllen können“, fasst Karl Stützle zusammen.

 

Mehr Informationen zur SAFECHEM Europe GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
SAFECHEM Europe GmbH
Georg-Glock-Straße 3
40474 Düsseldorf
Tel.: +49 211 4389 300
Fax: +49 211 4389 389
E-Mail: service@safechem-europe.com
www.safechem-europe.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 4467.