Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Februar 2012

Dunkes liefert 5000 kN-Tryout-Presse

Nichts für Schwächlinge

Die S. DUNKES GmbH Maschinenfabrik aus Kirchheim unter Teck hat an einen Automobilzulieferer in Süddeutschland eine Tryout-Presse mit einer maximalen Presskraft von 5000 kN und einer Tischfläche von 2500 x 1600 mm geliefert.
Auf dieser Presse werden Stufen-, Transfer- und Folgeverbundwerkzeuge erprobt, erste Losgrößen abgepresst und die Bauteile zur Serienreife gebracht.


Um die hohen Genauigkeitsanforderungen an die Presse zu erfüllen, insbesondere hinsichtlich der Parallelität zwischen Tisch und Stößel bei außermittiger Belastung, ist
die Presse in Verbindung mit einer einstellbaren achtfach-Bronze-Stahl-Gleitführung mit einem extrem hohen Führungsverhältnis mit einer aktiv wirkenden Parallellaufregelung
für den Stößel ausgerüstet. Die geforderte maximale Kippung des Stößels liegt bei 0,075 mm/m.

Die Sensorik der hochdynamischen Regelung erfasst die insbesondere beim Anfahren der Werkzeuge entstehende Anfangskippung und die in den Regelkreis integrierten Servoventile regeln diese im Bereich von Millisekunden aus.

Die hohe Variabilität der Schließ- und Pressgeschwindigkeit ermöglicht ein umfassendes Tryout hinsichtlich der späteren Verwendbarkeit der Werkzeuge auf mechanischen Pressen. Um eine präzise Findung und Abstimmung der erforderlichen Produktions-parameter zu ermöglichen, ist die Presse zusätzlich mit einer feinfühligen Handhebelsteuerung (Joy-Stick) ausgerüstet.

Der hohe Ausrüstungsgrad der Presse wie zum Beispiel sechs Niederhalter beziehungsweise Ausstoßer im Stößel und sechs aktiv wirkende Einzelziehkissen im Tisch, bildet die Basis für das geforderte multifunktionale und breite Anwendungsspektrum. Durch eine vierfache Schnittschlagdämpfung werden die Stanz- und Schnittschläge beim Durchbrechen des Materials eliminiert.

Die Pressen von DUNKES zeichnen sich stets durch einen hohen Bedienkomfort aus. In dieser Presse ist als HMI das 19“-Bedien- und Eingabepanel PC 677 B Touch,
in Verbindung mit der Sicherheitssteuerung S7/300 F, eingesetzt. Diese Konfiguration ermöglicht die Bedienung in Zusammenhang mit der ausgewählten HMI-Software, das übersichtliche Programmieren, Navigieren, Speichern und Transferieren von Prozess- und Werkzeugdaten mit hohem Komfort.

Als Antrieb für die eingesetzten Hochleistungs-Axialkolbenpumpen wurden zukunftsweisende Energiesparmotoren mit der Wirkungsgradklasse IEZ ausgewählt. Ergänzend ist ein Werkzeugwechselsystem, bestehend aus Schub-/Zugkettenantrieb, Kugelrollleisten im Tisch und horizontal verschiebbaren Tragarmen vorgesehen. Diese hydraulische Tryout-Presse eignet sich zur Erprobung von Stufen-, Transfer- und Folgeverbundwerkzeugen.

 

Mehr Informationen zur S. Dunkes GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
S. Dunkes GmbH Maschinenfabrik
Wiesach 26
73230 Kirchheim unter Teck
Tel: (0 70 21) 72 75-0
Fax: (0 70 21) 7 13 65
E-Mail: info@dunkes.de
www.dunkes.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 3732.